Dave von Klukva Miniatures

Heute haben wir in unserem Atelier einen Gastbeitrag der lieben Nessi. Nessi ist vielleicht noch dem ein oder anderem vom Malathon oder unseren Bemaltreffen als Ehefrau des Magabotato-Redakteur Jonas bekannt. Normalweise schlägt ihr Herz für Skaven. Viele Skaven Noch mehr Skaven!!!

Eure Magabotato-Blog-Redaktion

Dave

Ich habe heute einen kurzen Gast-Beitrag (meinen ersten Blogbeitrag überhaupt) über die „Dave“-Miniatur vom russischen Miniaturenhersteller Klukva Miniatures für euch.

Dave ist dem Charakter Reinhardt Wilhelm aus dem Computer/PS4/Xbox One-Spiel „Overwatch“ von Blizzard nachempfunden, wobei nachempfunden noch eine ziemliche Untertreibung darstellt. Er ist sehr detailgetreu ausgearbeitet. Dazu aber nachher noch mehr

Erstmal zur Bestellung und Lieferung:

Da der Shop zum Zeitpunkt meiner Bestellung ein paar Problemchen hatte bzw. ich sicher gehen wollte, dass meine Bestellung auch wirklich ankommt (und des Russischen nicht mächtig bin), habe ich per Mail mit Klukva Miniatures kommuniziert. Das lief super, ich konnte problemlos per Paypal bezahlen. Bestellt/bezahlt hatte ich Ende Dezember, Mitte Januar wurde die Mini verschickt und dank diverser Zollabfertigungen kam sie etwa zwei Wochen später bei mir an.

Verpackt war sie sehr liebevoll in eine kleine Holzkiste, die mit Schnur nochmal verschnürt war. Darin war Watte zur Polsterung der Miniatur.

Die Miniatur selbst:

Sie besteht aus Resin, welches eine sehr angenehme Haptik aufweist. Irgendwie „runder“ als z.B. Forgeworld-Resin und nicht ganz so weich. Der Guss ist wirklich gut ohne nennenswerte Löcher oder Grate und die Passgenauigkeit ist ebenfalls sehr gut, ich musste fast nichts nacharbeiten. Der Hammerstiel wäre eigentlich prädestiniert dafür, verbogen zu sein, aber nix da! Einwandfrei gerade kam der Hammerstiel bei mir an.

Die Base ist massiv und relativ schwer, was mir entgegen kam, da ich Dave auf selbige gestiftet habe, um eine bessere Standfestigkeit zu gewährleisten.

Noch kurz ein paar Worte zur Bemalung:

Ich wollte Dave möglichst originalgetreu bemalen, da er als Geburtstagsgeschenk für einen leidenschaftlichen Reinhardt-Spieler verschenkt werden sollte und da muss es natürlich klassisch zugehen. Dazu der goldene Hammer, den man für Punkte bekommt, die man im Spiel im Competitive-Modus sammelt.

Beim Paintjob habe ich versucht, ein wenig übertrieben zu layern und nicht zu feine Abstufungen der einzelnen Schichten zu haben. Bewusst keine Metallfarben am Körper und als Gegensatz dazu möglichst viel Bling-Bling am Hammer.

Dennoch gibt es sicher viele Maler, die das besser hinbekommen hätten. Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit „meinem“ Dave, vorher habe ich auch selten so große glatte Flächen an Minis gehabt.

Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte, darum schaut ihn euch einfach selbst an:

Mein Fazit:

Klukva Miniatures machen einen guten Job und sobald sie mal „meinen“ Overwatch-Charakter herausbringen, bestelle ich sicher wieder dort.

Ich hoffe, mein kleines Review hat euch gefallen 🙂

Eure Nessi

Über Gastautor

Dieser Beitrag stammt von einem Gastautoren und alle Magabotatos sind sehr dankbar für die Unterstützung. Wenn ihr auch einen Beitrag oder eine Idee für den Blog habt, schreibt uns gerne eine Email an blog@magabotato.de Vielen Dank!

Alle Beiträge von Gastautor →

7 Comments on “Dave von Klukva Miniatures”

  1. Von Klukva Miniatures habe ich schon einige Figuren,gut Qualität und wie oben erwähnt nett verpackt.
    Ich hoffe das bald mein Hell Crusader 2 ankommt.

  2. Kurzweiliges Review, vielen Dank dafür!

    Toll wäre noch ein Link zum Shop des Hersteller und dass sich alle Fotos vergrößern ließen. Insgesamt ist es bei eurem neuen Layout nicht mehr möglich, durch die Bilder zu scrollen, oder? Man kann nur ein Bild aufrufen, vergrößen, zurückklicken, nächstes Bild aufrufen, vergrößern usw. Oder übersehe ich was?

    PS: “Artelie”?

    1. erstmal Danke fürs Feedback und ein Dank an Jonas fürs Nachtragen der Bilderlinks.

      Aktuell stellen sich unsere Redakteure auf die neuen Möglichkeiten von WordPress um, statt immer nur wie früher alle Bilder auf “640pixel Textbreite” zu formatieren.
      Da arbeiten wir noch an einheitlicherem Layout.

      @ stiller Beobachter:
      was meinst du mit “durchscrollen der Bilder”
      Eine Bilder-Galerie oder die “großen” Bilder im Textfluss?

      Aktuell werden die Bilder im Textfluss in einer Größe eingefügt, die dem Redakteur optisch passt.
      Diese Bilder dienen dann entweder als Thumpnail oder bekommen einen Bilderlink auf das Bild in voller Größe.

      WordPress gibt uns hier viele Möglichkeiten, wir müssen nur jetzt die finden und einstellen, die uns am besten gefällt.

      1. Durchscrollen der Bilder: Früher klickte man in den News ein Bild an und dann auf Pfeiltasten, um zum nächsten Bild zu scrollen (wenn ich das grad nicht mit dem Brückenkopf durcheinander bringe). Im Blogbereich ging das leider schon damals nicht.

        Weitere Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge:
        – Auf der Startseite scrollen oben die Bilder zu den letzten Meldungen einmal automatisch durch und stoppen dann. Warum nicht erneut starten lassen?
        – Man sieht quasi kaum, wo es neue Kommentare gibt (nur bei den Meldungen mit großen Fotos wird die Anzahl der Kommentare angezeigt). Finde ich wenig einladend und umständlich, um auf alte Meldungen zu klicken und ggf. noch mitzudiskutieren. Man merkt ja auch, dass kaum noch kommentiert oder gar diskutiert wird, leider!
        – Neue Kommentare werden nicht sofort angezeigt. Wollt Ihr die Beiträge erst checken oder was ist der Grund? Meiner Meinung nach trägt die Verzögerung dazu bei, dass immer weniger kommentiert wird. Zumal es ja sehr umständlich ist, herauszufinden, ob es neue Kommentare zu einem eigenen Kommentar gibt und ob der eigene überhaupt schon freigeschaltet wurde.

        1. ich mische mich mal kurz und knapp von der Seitenlinie ein.

          Das “Durchscrollen” geht wieder. Wir haben eine Lightbox nachgerüstet, sodass die Bilder nun in einer Vorschau geöffnet werden und durchklickbar sind. Das erste Bild, also das Titelbild kommt über das Theme und gehört nicht zur Lightbox-Galerie. Es geht also mittlerweile nun überall, weil alles über das System läuft, nicht wie damals.

          Die Slideshow auf der Startseite fängt zumindest bei mir im Browser immer von vorne an. Vielleicht liegt es am Browser, ich gebe das einmal weiter.

          Ja den Hinweis auf neue Kommentare bei jeder News haben wir auf unserer To-do-Liste. Das die Kommentare erst von uns freigeschaltet werden müssen hat 2 Gründe. Wichtig aber erst einmal: Wenn jemand einen freigeschalteten Kommentar hat und weder Namen / Mail-Adresse oder IP-Bereich ändert, werden die neuen Kommentare sofort freigeschaltet.

          Warum also erst kontrollieren? Zum Einen das Blocken von Spam, vieles wird natürlich durch diverse Plug-Ins abgefangen, aber nun einmal nicht immer alles. Der zweite Grund ist der Inhalt mancher Kommentare. Da wir, im besonderen ich auch für den Inhalt der Kommentare verantwortlich sind, behalten wir uns vor die Kommentare zu prüfen und selbst zu entscheiden ob sie die Diskussion bereichern oder eher Streitpotenzial bilden (oder gar komplett ungeeignet sind). Das muss nicht jedem passen oder gefallen, aber dann ist es halt so.

          Danke für dein ausführliches Feedback lieber “Stiller Beobachter”. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.