Road to Malathon 2018: Toms und Michaels Projekte

Willkommen zur diesjährigen “Road to Malathon”. In den kommenden Tagen wollen wir euch unsere Projekte für den bevorstehenden Malathon präsentieren, denn am Sonntag ist es ja schon wieder so weit, der Malathon startet! Den Anfang machen heute der “alte Hase”, seine Süßigkeit oder auch liebevoll “der Kurze” genannt Tom und unser Redaktionsneuzugang Michael, einigen von euch aus den Freebooters Fate Podcasts bekannt.

Toms Projekte

Ich hab mir quasi 3 Projekte vorgenommen. Wohlwissend, dass ich vermutlich nicht eines davon abschließen werde. Dafür kenne ich mich selbst viel zu gut, wenn es ums Malen geht bin ich ein sehr sprunghafter Hobbyist und so werde ich in den kommenden Tagen oft von Projekt zu Projekt hüpfen.

Daher einmal der Blick in meine Hobbykiste. Bereit zu anmalen sind viele Figuren, die auch schon letztes Jahr auf dem Tisch standen: Meine Frostgravesammlung aus Figuren diverser Hersteller. Alleine hiermit könnte ich die angepeilten 42 Modelle bemalen. Viele der Figuren könnten aber bei mir auch noch einmal einen Einsatz bei Fantasytic Saga finden.

Mein zweites Projekt sind die Debonn von Freebooters Fate. Die neue Fraktion angelehnt an das napoleonische Frankreich und die Mantel und Degen Filme um die drei Musketiere in Kombination mit einem Eingeborenenstamm. Reichlich abgedreht, aber lustig! Die Figuren gefallen mir hauptsächlich von ihrem Entwurf her. Spielerisch habe ich mich bisher wenig mit den Debonn beschäftigt. Die Figuren dienen dazu, eine Abwechslung von der Fließbandarbeit zu bekommen.

Und last but not least: ich war auf einem Flohmarkt um Dinge zu verkaufen und stattdessen habe jede Menge Skavenmodelle gekauft. Ich habe ja letztes Jahr schon 34 Klanratten und einen Dämonen bemalt und dieses Mal erweitere ich die Skaven auf eine vollständige Saga-Armee. Bei fantastic Saga gibt es bisher zwar keine Rattenfraktion, aber die Troglodyten mit ihren Pestbringern und Fäulnismarkern lesen sich wie Ratten. Außerdem ist auch hier wieder eine Verwendung bei Frostgrave angedacht. In den Erweiterungen gibt es Rangifer (Hirschmenschen) und Gnolle und beide gefallen mir vom Design gar nicht. Also lautet hier wie so oft die Antwort: Rattenmenschen!

Das waren meine Projekte, ich übergebe an Michael.

Michaels Projekte

Zum ersten Mal(en) in der Redaktion dabei wird man von mir hauptsächlich “Freebooter’s Fate” zu sehen bekommen. Ich habe genügend Figuren in unterschiedlichsten Bemalstadien, um den Malathon nur damit zu bestreiten. Mein großes Ziel ist es die „Debonner” und den „Kult” komplett und eine 500 Dublonen Mannschaft der “Imperialen Armada” Spielfertig zu bemalen.
Als grundsätzlich eher langsamer Maler, überlege ich allerdings das erste Mal überhaupt Brettspielfiguren zu bepinseln um auf mehr Masse zu kommen. Dafür habe ich die Figuren des Brettspiels „Scythe” und dessen Erweiterung “Invasoren aus der Ferne”.
Sollte ich zum Ende hin mehr Figuren schaffen müssen habe ich noch einige schnell fertig zu bekommende “Zombie-Oktopusse” im Regal stehen.
Meine Frau hat tatsächlich auch Interesse am Malen entwickelt und wird versuchen Ihre 22 „Amazonen” im Halb-Malathon mit Farbe zu versehen.

Morgen geht es dann mit den nächsten Redaktionsprojekte weiter! Bis dann!

Tom & Michael

Über Tom

Tom ist seit 2014 bei Magabotato. Er hatte die Idee für den Podcast und ist seitdem der offizielle Podcast-Heini. Nebenher bloggt er bei Magabotato und wenn Not am Mann ist schreibt er auch mal News. Tom spielt vieles und hauptsächlich Fantasy. Sein derzeitiges Hauptsystem ist Freebooters Fate.

Alle Beiträge von Tom →

2 Comments on “Road to Malathon 2018: Toms und Michaels Projekte”

  1. Hui, da hat Fenja sich ja ganz schön was vorgenommen.
    Aber das Motto ist ja: Hauptsache Malen, egal wie viel.

    Und bei Felice hat es ja 2016 mit der Armada überraschend gut funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.