Games Workshop: Blood Bowl & Shadespire

Nachdem die letzten Wochen sich alles um Age of Sigmar gedreht hat, widmet sich Games Workshop nun wieder ihrer Spezialistensystemem.


Blood Bowl

Das Dunkelelfenteam The Naggaroth Nightmares betritt das Spielfeld und bringt das passende Zubehör gleich mit.

The Naggaroth Nightmares – 25,- €
Kunststoffbausatz für 12 Miniaturen und Marker

Blood Bowl Würfel der Dunkelelfen – 9,- €

Teamkartenset der Dunkelelfen – 20,- €

Spielfelder

Es gibt auch ein paar neue 2-seitige Spielfelder.

Blood Bowl Dark Elf Pitch & Dugout – 31,50 €

Blood Bowl Chaos Chosen Pitch & Dugout – 31,50 €

Zubehör

Teamkarten der Zwerge – 20,- €

Spike! Das Fanasy-Football-Journal Ausgabe 2 – 10,- €
Printversion
Spike! The Fantasy Football Journal Issue 2 (ePub) – 7,99 €
digitale Version auf Englisch 


Shadespire

Für Warhammer Underworlds: Shadespire gibt es auch ein bisschen Zubehör.

Warhammer Underworlds: Shadespire – Gesplitterte Stadt – 20,- €
2-seitiger Bodenplan inkl. Regeln

Anführer-Karten – 12,- €

Kartenhüllen – 8,- €


Forgeworld

Auch Forgeworld widmet sich Blood Bowl und entlässt hierzu Josef Bugmann aus seinem Pub um ein paar Köppe einzuhauen oder andere dazu anzulernen.

Josef Bugman, Coach & Star Player – 22,- €
9-teiliger Resinbausatz für 2 Miniaturen

Über Newsredaktion

Unsere Newsredaktion durchsucht für euch die Weiten des Internets auf der Suche nach Neuheiten. Momentan besteht die Redkation aus: Gregor, Jonas, Daniel, Felice, Manuel und Sebastian

Alle Beiträge von Newsredaktion →

2 Comments on “Games Workshop: Blood Bowl & Shadespire”

  1. Habe mir die Leader-Karten für Shadespire heute vorbestellt. Aber ein einziges Spielbrett aus Pappe für 20€?! Bisher war Shadespire preislich immer absolut in Ordnung, aber da mache ich erstmal nicht mit.

  2. Finde das Dunkel Elfen Team leider gar nicht gelungen. Mir gefallen weder die inviduellen Sculpts, noch die sehr offensichtlichen Dopplungen.

    Und das neue Spielbrett für Shade Spire finde ich leider auch maßlos übberteuert! nen 10er hätte es da auch getan, oder halt zumindest Zwei Spielbretter für 20.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.