Bolt Action: Episode 3 – Unboxing

Herzlich Willkommen zum 3. Teil unserer Bolt-Action-Themenwoche.

Die schnellste und meist günstigste Art mit einem neuen System anzufangen, ist eine 2-Spieler-Starterbox. Um den Einstieg in das System zu erleichtern, haben Warlord Games das Set Band of Brothers herausgebracht. Doch was beinhaltet diese Box und lohnt sie sich überhaupt? Das will ich euch hier in einem Unboxing berichten.

Band of Brothers – 99,95 €

Das Starter Set der zweiten Edition heißt nun Band of Brothers und beinhaltet neben dem Regelbuch, eine kleine Streitmacht der US Airborne und einen Einsatzverband der deutschen Grenadiere. Typisch für die Boxen von Warlord Games ist die Front mit einem gezeichneten Artwork versehen.

Auf der Rückseite sieht man den gesamten Inhalt samt bemalter Miniaturen.

Nachdem man den Deckel geöffnet hat, kommt auch gleich die erste Überraschung zum Vorschein. Im Gegensatz zur englischen Version ist hier das Regelbuch nicht in kleinerer Version, sondern als Hardcover-Format enthalten.

Dieses macht einen äußerst soliden Eindruck. Auf insgesamt 228 Seiten wird so einiges geboten. Nach einem sehr übersichtlichen Inhaltsverzeichnis

findet man auf den durchgängig farbig bebilderten Seiten einen groben Umriss der Zeitgeschichte und der verschiedenen Kriegsgebiete.

Im Anschluss werden bereits die Grund- sowie Sonderregeln erläutert. Diese sind sehr gut untergliedert. Somit lernt man als erstes, was Tabletop überhaupt ist und die grundlegenden Mechaniken. Danach wird man Stück für Stück an die verschiedenen Einheitentypen heran gebracht. Darauf folgen dann verschiedene Szenarien und es wird erläutert wie man eine Armee aufstellt. Die passenden Armeelisten der Deutschen, der Vereinigten Staaten, Großbritanniens, der Sowjetunion und des kaiserlichen Japans findet man im letzten Abschnitt des Regelbuches.

Im Anhang gibt es dann noch einige Variationen, wie man Bolt Action noch spielen kann und es folgt eine sehr übersichtliche Regelzusammenfassung, auf der man während des Spielens alles findet, wenn man bei Unklarheiten einmal schnell nachschlagen muss.

Darunter befindet sich dann ein kleiner Einsteigerleitfaden, welcher nicht wirklich in den Karton passt und somit ein wenig geknickt wurde.

In diesem Heft erfährt man etwas über die beiden Nationen und deren Truppzusammenstellung in der Grundbox. Danach erfährt man beispielhaft in mehreren Spielzügen, wie man Bolt Action spielt und wird so schon einmal an das System herangeführt.

Hier findet man dann auch eine handliche Variante der Regelreferenzen.

Diese sind dann auch auf dem Zwischenboden gedruckt, an deren Laschen sich 2 Messstäbe zum selber Ausschneiden befinden. Dies ist zwar nicht die schönste Variante, aber für Einstieg reicht es.

Hebt man diesen Boden an, kommen die Miniaturen und das Spielzubehör zum Vorschein.

Hier haben wir dann 2 Gussrahmen für das Sd.Kfz 251/10 Ausf D

und einen Zusatzgussrahmen für das Upgrade mit der PaK 36.

Für das Deutsche Heer folgen dann 2 Gussrahmen der Panzergrenadiere und die dazugehörigen Bases. Diese ergeben nach dem Zusammenbau 12 Infanteristen.

Die US Airborne erhät 4 Gussrahmen Infanterie für insgesamt 24 Miniaturen.

Die Bases kommen dann separat. Aus den Teilen kann man auch 4 liegende Miniaturen bauen, die 2 Waffenteams bilden können. Leider ist dafür aber nur ein Base beigelegt.

Für die ersten Spiele ist dann auch noch das passende Gelände beigelegt. Das Farmhaus kann man individuell zusammenbauen und die Teile sind auf 2 Gussrahmen verteilt.

Neben der Schablone, den Pin Markern und Tokens,

sind dann auch die passenden Befehls- und Standardwürfel vorhanden.

Natürlich dürfen auch die Bastelanleitungen der einzelnen Truppen nicht fehlen, damit der Aufbau auch zügig von Statten gehen kann.

Fazit

Will man mit Bolt Action anfangen, gibt es keinen besseren Start als mit der Grundbox. Für £ 85.00 (99,95 €) bekommt man alles, was man zum Spielen benötigt. Wenn man die Sachen einzeln kaufen würde, käme man auf einen Gesamtpreis von £ 120.00.

Bei Bolt Action brauch man ohnehin die speziellen Würfel und ein Regelbuch macht sich immerhin auch nicht schlecht, um das System zu erlernen.

Mit den Miniaturen der beiden Fraktionen kann man auch schon die ersten kleineren Konflikte nachspielen, damit man sich so nach und nach in das System einfindet.

Morgen gibt es dann ein Review über die Infanterieeinheiten aus dem Set.

Über Daniel "stix0r"

Seit 2000 im Hobby tätig. Angefangen habe ich mit Warhammer Fantasy und 40K. Neben Auftragsarbeiten male ich hauptsächlich für die Vitrine, aber spiele auch ganz gerne mal. aktuelle Projekte: Alien vs Predator, Death Guard, Tau, US & 8th Army für Bolt Action, Dropzone Commander UCM, US & British Army für Flames of War, Hydrophilia, Gelände und Monster für Frostgrave, Relic, diverse Großfiguren und Büsten Modelcount:  2016 - 115 / 2017 - 111 / 2018 - 211 / 2019 - 125 / 2020 - 88

Alle Beiträge von Daniel "stix0r" →

4 Comments on “Bolt Action: Episode 3 – Unboxing”

  1. Danke für den Blick in die Box Daniel. Zu Zeitend er ersten Edition hatte ich noch die alte Box. In der war nur Infantrie erhalten und es waren Ranger und keine Paratrooper.

    Schön finde ich, dass es ein Hardcoverbuch zu dme Preis dazu bekommt. Nicht schwarz weiß, nicht kleineres Format oder nur der Regelteil…einfach das ganze Buch!

    Die Pinnedmarker sind auch ein nettes Extra. Achja und die Würfelqualität hat deutlich zugenommen. Tolle Box, es juckt mir in den Fingern. 😉

    1. Seit mir Felice diese Box gewonnen/ertauscht hat, hat es mich auch gejuckt, ich fand aber nie die Zeit oder es war dann schon zu lange her. Auch habe ich sowie so nur die englische Ausgabe. Aber dafür gibt es ja Themenwochen.

      Das mit dem deutschen Hard-Cover hat vermutlich einen ganz einfachen Grund. Es rentiert sich nicht, auf Deutsch zwei verschiedene Regelwerksausgaben drucken zu lassen (im englischen schon), also legt man einfach das sowieso vorhandene Regelbuch als Hardcover bei.

  2. Danke für den Einblick in die Box.
    Das mit dem Hardcover war mir nicht bekannt. Das steht aber nicht außen auf der Box oder?
    Ich hab die Box auf Englisch und werde mir die Box jetzt auch auf deutsch holen…
    Die Airborn Modelle finde ich wirklich Top!
    Gruß MrS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.