Die Spiele-Messe Essen 2018 – der Bilderblog

Es war mal wieder soweit. Es war Herbst und Spieler aus der ganzen Welt zog es nach Essen auf die größte Spielemesse der Welt.

Auch Felice, Michael und Christian besuchten wieder einmal die Messe. Die Spiel ist zu groß, um auch nur ansatzweise in einem Bilderblog repräsentativ erfasst zu werden. Und da sie nur Samstag und Sonntag anwesend waren und in dieser Zeit auch noch Demos für die neue 2. Edition von Freebooter’s Fate gaben, konnten sie doch nur knapp über 100 Bilder machen, um euch mit ein paar Eindrücken und Neuigkeiten zu versorgen.

Dieser Blog ist dreigeteilt. Zuerst werden wir euch einige Eindrücke von der Spiel im Allgemeinen geben, um uns dann detaillierter der “Nerd-Halle” 6 zu widmen, wo sich die meisten Tabletop- und Rollenspielhersteller aufhielten.
Am Ende wird Christian noch mal ein paar ganz persönliche und kuriose Eindrücke loswerden, euch ein paar Neuigkeiten bieten und euer Interesse nach kommenden Reviews abfragen.
Viel Spaß bei den Bildergalerien!

Die Spiel 2018 im Allgemeinen

Wieder war die Messe ab Donnerstag, den 25.10.2018 für den Publikumsverkehr geöffnet. In Halle 1 gruppierten sich die Verlage mit hohem Werbebudget, während Halle 2 einen höheren Nerdfaktor hatte, dieser aber geringer als letztes Jahr ausfiel. In Halle 03 waren wieder die großen Hersteller zu finden, während in Halle 4+5 viele internationale, kleine und Independent-Hersteller zu finden waren. Halle 6 gehört dann ganz den Nerds, was die Tabletop-Hersteller, Rollenspielverlage und Comic&Devotionalien-Händler beinhaltete.

Auch von den anderen großen Herstellern wie Ravensburger, Pegasus, Queen Games oder Schmid Spiele war viel zu sehen.

Halle 6 – die Nerd und Tabeltophalle

Halle 6 war gut gefüllt und hier war generell alles zum Thema Rollenspiele und Tabletop untergekommen. Eine große Ecke war für Comics und diverse Händler reserviert. Bei Ullisses, Mantikor, Uhrwerk, Feder&Schwert oder System Matters konnte man ihre Neuheiten oder Restbestände plündern und bekannte Namen treffen.
Die Tabletop-Macher kannte man auch weitestgehend. Und dieses Jahr war Games Workshop hier und nicht in Halle 2 gelandet – hatte aber aber absolut den größten Stand.

Neuigkeiten und Gerüchte
  • Dass Freebooter’s Fate ihren Prelease zur zweiten Edition hatten, haben wir euch schon erzählt. Und wir haben ja auch einigen von euch Demos gegeben.
    Allerdings waren die neuen Spielkarten schon am Samstag Mittag ausverkauft. Wer es eilig hat, sollte zur Crisis fahren, da könnte die nächste Lieferung schon wieder angekommen sein. Alle anderen müssen auf den Dezember warten.
  • Mit Parabellum haben wir gesprochen und auch die Bedenken der Community und Redaktion vorgetragen. Das Spiel ist wie schon gesagt für das zweite Quartal 2019 geplant und die ersten modularen Gussrahmen konnte man in Augenschein nehmen.
    Auch erzählten sie uns, dass ihre beiden Firmen ja erst im Frühsommer 2017 gegründet wurden.
  • Warlord konnten wir beim Plauschen über Black Powder entlocken, dass evtl. zu Ostern etwas Größeres zu Hail Caesar geplant ist.
    Auf die Frage nach den Weeping Angels für Exterminate!, welche sie Felice schon zur Tactica 2018 angekündigt hatten, reagierten sie nur mit Augenrollen  und dem Verweis auf die BBC.
    Aber sie kommen …irgendwann. Und der 13. Doctor soll auch bald kommen…

Christians persönliche Spiel 2018

Für mich war es bisher die gelungenste Spiel, auch wenn ich kaum zum Testen kam. Das lag vor allem an den vielen Bekannten und netten Gesprächen mit Herstellern. Aber wir haben schon Pläne, wie wir das mit den Testspielen auf der Spiel 2019 noch besser gestalten können.

Ausblick und Fazit

Nach der Spiel und dem Malathon beginnt der Rezensionsmarathon. Einige sind schon fest geplant oder zugesagt, auf andere haben wir einfach Lust. Auf welche potentielle Rezension in Blog oder Podcast würdet ihr euch am meisten freuen?

Auf unserer Liste finden sich

  • Max, der Kater und Der Geheimgang – kooperative Familienspiele von Sunny Games
  • Bastille von Queen Games
  • Skylands von Queen Games
  • Merlin: Erweiterung Arthur von Queen Games
  • Build & Putt  Tischminigolf
  • Brides & Bribes von Space Ballon Games
  • Fallen Frontiers 2. Edi von Scale75
  • Munchkin Shakespeare

Wie fandet ihr diesen 100 % subjektiven Bilderblog? Wie fandet ihr die Spiel 2018? Und was würde euch noch vertieft interessieren?

Wir freuen uns auf eure Kommentare. Wir sind dann mal weg…spielen…

Über Christian

Christian hat schon sehr lange, sehr ausführlich und sehr oft Beiträge auf Magabotato kommentiert bevor er zum Team dazu gestoßen ist. Als wir aufgerufen haben uns Gastartikel einzusenden tat er dies so oft und regelmäßig, dass wir ihn direkt ins Team holen mussten. Christian kümmert sich bei Magabotato um die Veröffentlichung von Blogartikeln und hat bis zu Reboot der Seite auch den Kontakt mit unseren Gastautoren gepflegt. Er ist für seine Hilfsbereitschaft und das Schreiben der Konferenzprotokolle beliebt und für seine “Klugkoterei” gefürchtet. Zu Christians liebsten Hobbytätigkeiten zählen: Geländebau, LARP, Turniere spielen (Freebooters Fate), Brettspiel und Rollenspiel. Aktive Tabletopsysteme sind: Freebooters Fate, Saga, Bolt Action, Dropzone Commander, bald wohl auf Dead Man’s Hand und Frostgrave

Alle Beiträge von Christian →

7 Comments on “Die Spiele-Messe Essen 2018 – der Bilderblog”

  1. Para Bellum kommt doch aus Europa und wollte doch die Figuren auch selber herstellen. Der Gussrahmen kommt aber aus den USA. Vielleicht doch nicht mehr so viel Geld vorhanden und die Produktion extern vergeben?
    Sollte ich etwas falsch im Kopf haben, gerne korrigieren.

    1. Scharfe Augen!
      Ja, Para Bellum sitzt auf Zypern, ich habe aber noch nie eine Aussage gehört wo ihre Tochterfirma, welche die Fertigung übernimmt, sitzt. Und ihre Ambitionen sind ja durchaus weltweit.
      Mal schauen, wirklich konkretes können wir ja erst in einem halben Jahr erwarten.
      Zumindest waren sie dieses Jahr mit noch größerem Team und Stand auf der Messe.

        1. könnte sein, aber dass ist letzten Endes ein Gewerbekomplex. Da verteilen sich schnell diverse Firmen auf die verschiedenen Etagen. Guck einfach mal wo die ganzen Firmen wie Warlord, Northstar, Perry etc in Nottingham untergebracht sind……

          Sagen wir es mal so: die Akzente der Demogeber waren schon authentisches Griechen-Englisch, wie ich es von meinen Kollegen kenne. Daher glaube ich schon an die griechisch-zypriotischen Wurzeln.
          Woher ihr Investorengeld kommt, weis man auf Zypern nie – aber ist das nicht am Ende egal für das Produkt?

  2. Leider haben wir noch nicht mal alles Coole fotografiert 🙁 Es hat aber wieder Spaß gemacht und wieder einmal sind wir zu Erkenntnis gekommen, dass 2 Tage einfach zu kurz sind…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.