#143 Klicksmarter: Februar 2019

Hannes und Sebastian haben sich wieder einmal zusammengefunden und über aktuelles Crowdfunding geredet. Seid dabei, wenn die beiden fachsimpeln! Wie immer interessiert uns brennend, welche Kickstarter der letzten Zeit euch besonders gut gefallen haben. Was habt ihr unterstützt? Was fandet ihr kurios? Der Kommentarbereich ist einfach unten auf der Seite, schaut mal vorbei!

Links

The Fantasy FourHell Awaits Demon Miniatures Gobham AsylumThe Art of PrivateerPredators Occulte 3DDungeon RugsThe Oculus StationWarren Wars!SLASH-ACCRE!Malifaux Matten

 

Über Tom

Tom ist seit 2014 bei Magabotato. Er hatte die Idee für den Podcast und ist seitdem der offizielle Podcast-Heini. Nebenher bloggt er bei Magabotato und wenn Not am Mann ist schreibt er auch mal News. Tom spielt vieles und hauptsächlich Fantasy. Sein derzeitiges Hauptsystem ist Freebooters Fate.

Alle Beiträge von Tom →

11 Comments on “#143 Klicksmarter: Februar 2019”

  1. “Jetzt hat gerade einer bei mir gepledged” “Ja, bei mir auch”

    Juuuuungs…. wie sag ich das…. das war das selbe Projekt… also wohl auch der selber User… also, ihr versteht was ich sagen will? 😉

  2. Vielen Dank für den Podcast.
    Kam jetzt auch endlich dazu ihn durchzuhören.

    Wie sieht es bei euch eigentlich mit Kapitelmarken aus? So kann man die einzelnen Kickstarter per Kapitel ansteuern wenn man nur spezielle Kickstarter hören möchte.

    Macht vermutlich aber nur beim Klicksmarter Sinn. Im Stammtisch ist es deutlich schwieriger. Setzt man die Marke wo der Newsartikel das erste Mal erwähnt wird oder ca. 30 min später wenn er besprochen wird 😉

  3. Um eure Rumrätsellei bei dem Arkham-Gobbos aufzulösen: Deadpool ist die Marvelreverence auf Deathstroke, der im DCCU mWn bis jetzt nur in der “Archer”-Fernsehserie eingesetzt wurde. (Also nicht Deadshot, wie ihr meintet. Auch wenn Deadshot ebenfalls ein DC-Villain ist.)

        1. Das ist tatsächlich ein wichtiger ulitaristischer Punkt, denn ich in Geschäftsbeziehungen bei anderen Firmen miterlebt habe.
          Hätten bestimmte Arbeitnehmer eine ausstehende Bonuszahlung per Anwalt eingefordert, hätte das nahe an die Insolvenz führen können, dann der Bonus für bei nah alle fällig geworden wäre (gute Bilanz des Arbeitsgeber, aber scheiß Cashflow, Aufgrund der Gesellschaftsstruktur noch nicht mal Insolvenzverschleppung), durch Aussitzen besserte sich die Liquiditätslage und am Ende waren alle Glücklich.

          Trotzdem muss man da SEHR genau gucken, wann die andere Partei anfängt den Bogen zu überspannen.

  4. Hallo. Interessanter Podcast.

    Ich möchte mal Hannes(?) widersprechen, der nicht verstehen kann weshalb jemand etwas mehr Geld für ‘ein paar Dateien’ haben möchte.
    Das Erstellen der STL-Daten ist zeitaufwändig. Genau wie das Bauen eines Geländestückes. Das zweiteres dann einen entsprechenden Preis hat wird sicherlich unstrittig sein. Warum also nicht auch die geistige Arbeit entsprechend bezahlen?
    Natürlich ist der Preis des fertigen Produkts immer höher anzusetzen.
    Zu den dungeon rugs: Ich sehe da grundsätzlich durchaus einen Sinn. Zu mindestens falls man den Begriff des dungeon etwas weiter fast. Bspw. ist es ja nicht notwendig das Räume immer nur kahle Steinböden haben müssen. Da wäre doch der eine oder andere Teppich sicherlich nicht verkehrt. Allerdings gebe ich Euch recht das die Tigerfelle schlicht zu gross sind. Umgekehrt ists eh wurscht, da der KS sich nur an Backer in den Vereinigten Staaten richtete.

    Nur meine 2 Cent zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.