Review: Römische Statuen von Thomarillion (Kickstarter)

Moin moin,

Thomarillion waren so nett, uns ein Set ihrer römisches Statuen zu schicken. Das Set aus sieben Statuen wird gerade auf Kickstarter finanziert. Das bewusst niedrig gesteckte Ziel von 500 € wurde bereits deutlich erreicht und die ersten Strech Goals sind freigeschaltet.

Werfen wir also einen Blick auf die Statuen, welche allesamt aus Resin gegossen sind. Auffällig war bei unserem Set, dass bei unseren Figuren offenbar unterschiedliche Resinsorten genutzt wurden. Zumindest erkläre ich mir die unterschiedlichen Einfärbungen des Materials.

Das Set beinhaltet:

  • Einen Imperator , der mich an Julius Caesar erinnert
  • Einen Legionär, der mich an Asterix Comics erinnert
  • Mars, den Gott des Krieges
  • Venus, die Göttin der Liebe
  • Apollo, den Gott des Lichts und der Heilung
  • Ceres, die Göttin des Ackersbaus und der Fruchtbarkeit
  • Diana, die Göttin der Jagd

Alle Figuren sind etwa gleich groß und fast doppelt so groß wie eine übliche 28 mm-Figur. Für den Vergleich erlaube ich mir dreisterweise Bilder von der Kickstarter-Kampagne zu nutzen, da ich die Figuren momentan nicht anmalen kann und mich bei der Beschreibung daher auf den Zusammenbau, das Reinigen und die Qualität der mir zugesandten Figuren beziehen werde.

Auffällig an den Figuren ist, dass sie keine angegossene Base besitzen und so die Gusskanäle direkt an den Fußsohlen ansetzen. Durch die Brüchigkeit von Resin müssen die Gussreste also sehr vorsichtig entfernt werden. Ich habe beim Abtrennen einmal nicht gut genug aufgepasst und beim Legionär leider eine Macke in den Fuss gebrochen. Durch das große Schild wird dies aber gut kaschiert.

Die Figuren hatten nahezu keine Gussgrate. Nur an wenigen Stellen wie Oberschenkeln oder Armen mussten die Grate vorsichtig abgeschabt werden. Da die Statuen leider nicht zu meiner Freebooters Platte passen, aber leider viel zu schön für die Bitskiste sind, habe ich mich entschieden, die Figuren auf 32 mm GW-Bases zu stellen und für Frostgrave als lebendige Statuen zu nutzen.

Als Bemalung ist ein einfaches Grau, mit mehreren Schichten Wash abgedunkelt und dann mit hellem Grau und Weiß trockengebürstet, angedacht. Aber wie oben schon gesagt komme ich leider derzeit nicht zum malen. Es wird also ein Update geben.

Qualität

Die Guss-Qualität der Figuren lässt wirklich keine Wünsche offen. Scharfe Details, keine Lufteinschlüsse und Blasen, kaum Grate und keine störenden Macken. Störend habe ich die starken Gusskanäle an den Füßen empfunden, da diese sehr vorsichtig abgeknipst oder noch besser abgesägt werden müssen. Das Design der Figuren ist stimmig und passt bestimmt sehr gut auf eine Platte der Antike oder gar für „Gangs of Rome“. Im Vergleich zu 28 mm Figuren sind die Stauen vielleicht etwas groß, aber das macht die Götter eher noch eindrucksvoller.

Fazit

Das Set der sieben Statuen soll im Kickstarter 25 € kosten. Hinzu bekommt man mittlerweile einige Strechgoals und kann vergünstigt weitere Statuen aus dem Sortiment kaufen. Da der Kickstarter sich allerdings primär auf die Statuen bezieht, rechne ich den Preis auf die einzelne Statue um. So kostet die einzelne Statue also etwa 3,57 € und das ist meiner Meinung nach ein sehr angemessener Preis. Die Qualität ist solide, das Design stimmig und die Proportionen realistisch. Wer also noch Statuen für die Antike benötigt, kann hier ruhig zugreifen. Die im Kickstarter beschriebene und gezeigte Qualität stimmt mit der unseres Reviewsets vollkommen überein. Vielen Dank noch einmal an Thomarillion für das Bereitstellen der Miniaturen!

Wenn ihr eine Meinung zum Kickstarter oder den Statuen habt, freue ich mich über jeden Kommentar. Gerne beantworte ich euch auch weitere Fragen, sofern ich dazu in der Lage bin.

Euer Tom

Link zur Kampagne: https://www.kickstarter.com/projects/thomarillion/seven-statues-of-rome-by-thomarillion/description?lang=de

Über Tom

Tom ist seit 2014 bei Magabotato. Er hatte die Idee für den Podcast und ist seitdem der offizielle Podcast-Heini. Nebenher bloggt er bei Magabotato und wenn Not am Mann ist schreibt er auch mal News. Tom spielt vieles und hauptsächlich Fantasy. Sein derzeitiges Hauptsystem ist Freebooters Fate.

Alle Beiträge von Tom →

7 Comments on “Review: Römische Statuen von Thomarillion (Kickstarter)”

  1. Danke für den Überblick, Tom!
    Ich hatte mit diesem Projekt geliebäugelt, könnte aber nur zwei oder drei der Statuen tatsächlich einsetzen / aufstellen / brauchen. Vor allem aber wäre ich an den Podesten interessiert (gewesen). Kannst Du in etwa abschätzen (oder weißst das eventuell sogar von Thomas Doll selbst), ob die Podeste bei diesem Kickstarterprojekt anders dimensioniert sind als die bereits bei Thomarillion erhältlichen?
    Auf der Thomarillion-Seite findet man die Maße der verfügbaren Statuensockel, im Kickstarter sind da leider keine Abmessungen angegeben (oder habe ich zumindest nicht gefunden).
    Danke Dir schon im voraus & beste brutopische Wochenendgrüße aus Wien!

  2. Moin.

    Toller Kickstarter und sehr guter Bericht @Tom.
    Danke dafür!

    War echt am überlegen ob es sinn macht die für Saga oder Fantasy zu ordern, weil preislich finde ich das in Ordnung…
    Allerdings habe ich kein System im Römischen Zeitalter und wollte auch erstmal die anderen System fertig malen und basteln…

    Gruß
    Maro OL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.