Road to Malathon 2019 – Sebbos Projekte

Es ist der Malathon 2019! Am 01. Oktober wird die Aktion beginnen. Wieder einmal wollen wir unsere Hobbyprojekte angehen, alte Dinge abschließen oder gar in die Riege der “echten” Malathon-Maler vorstoßen und 42 Modelle in einem Monat fertigstellen. In dieser Reihe stellen unsere Redakteure ihre Projekte und Planungen vor.

Sebbo:

Servus zusammen!

Endlich! nach gefühlt 32 vorangegangenen Malathons ohne meine Teilnahme habe ich es geschafft! Ich mache endlich selber mal mit. Natürlich hatte ich immer gute Gründe, nicht dabei zu sein, wie etwa… naja… und dann war da noch diese Dings… zwecks… weißte? Und andere stichhaltige Ausreden.

Nun habe ich mich also endlich selbst überredet und mache mit. Für mich als bemalfaulen Hobbyisten ist das schon ein kleiner Erfolg. 😀

Projekt Malathon 2019 Teil 1:

Ich werde meine deutsche Armee für “The Great War” weiter bemalen. Die Grundbox “Steiner´s Stosstruppen” habe ich bereits vor ein paar Wochen bemalt und dann gegen Jonas´ stinkende Franzosen geschickt. Wie nicht anders zu erwarten, haben meine heldenhaften Zinnmännlein dieses kleine Scharmützel für sich entscheiden können. Allerdings sind mir ein paar Schwachstellen in meiner Armee aufgefallen. Und nicht nur mir. Auch dem feigen Franzosen sind diese eklatanten Lücken in meiner Truppe nicht entgangen. So hieß es flux für Nachschub zu sorgen, um auch im nächsten Gefecht den verfluchten Franzmännern einen Schritt voraus sein zu können.  Also habe ich mir bei PeterPig  in England eine Hand voll Soldaten gekauft. Die Qualität dieser 15 mm Zinnminiaturen ist ausgesprochen gut (im Gegensatz zur Homepage), die Preise sehr fair und ich bin mir sicher, nicht das letzte Mal dort bestellt zu haben. Es gibt da auch niedergeschossene Franzosen! Und bald ist ja auch wieder Weihnachten. Da wird sich der Jonas bestimmt freuen. 😀

  

Ich habe vor, die zwölf Bases (à vier Mann) spielfertig zu bekommen. Im Moment sind sie lediglich besandet und nicht grundiert. Sollte ich das erfolgreich abschließen und tatsächlich noch Zeit haben, werde ich mich einem zweiten Projekt widmen.

Projekt Malathon 2019 Teil 2:

Vor einiger Zeit habe ich zwei tolle Dämonen bei Games Workshop gesehen. Zum einen den Spoilpox Scrivener und zum anderen den Sloppity Bilepiper. Beide aus der AoS-Range und beide dem Chaosgott Nurgle ergeben. Die Dämonen des Nurgle haben mir schon früher, als ich gerade mit dem Hobby anfing, sehr gut gefallen. Zumindest die meisten von ihnen. Allerdings war ich damals Schüler, das Geld war knapp und ich hatte mich entschlossen, eine 40k Ork-Armee aufzubauen. Also habe ich die Nurglejungs immer nur aus der Ferne bewundert und meine Orks weitergebastelt. Seitdem sind einige Jahre vergangen und mittlerweile bin ich berufstätig. Da steht einer Nurgle-Armee ja nichts mehr im Weg! Naja… außer, dass jetzt die Zeit knapp ist und AoS mir nicht gefällt. Verdammt! So wird das nie was!

Aber halt! Da gibts doch auch was von Ratioph… FROSTGRAVE!

Bei Frostgrave geht ja bekanntlich alles und so habe ich mir nicht nur die beiden Nurgler gekauft, sondern auch noch eine Schachtel blaue Horrors. Und ich habe meine Bitsbox durchwühlt. Darin fand ich schließlich noch eine alte Dämonette und ein paar wenige, sehr alte Nurgle-Männlein. Aus all diesen Modellen möchte ich nun eine Frostgrave-Bande basteln und diese anschließend vornehmlich mit Contrast Farben von GW bemalen. Zum einen, weil ich wirklich faul bin und zum anderen, weil ich die Farben einfach mal ausprobieren möchte. Zu diesem Zweck habe ich mir eine Auswahl der verschiedensten Farben gekauft, möglichst bunt. Mal sehen, was daraus wird. 🙂

   

One Comment on “Road to Malathon 2019 – Sebbos Projekte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.