Road to Malathon – Nessis Projekte

Es ist der Malathon 2019! Am 01. Oktober wird die Aktion beginnen. Wieder einmal wollen wir unsere Hobbyprojekte angehen, alte Dinge abschließen oder gar in die Riege der “echten” Malathon-Maler vorstoßen und 42 Modelle in einem Monat fertigstellen. In dieser Reihe stellen unsere Redakteure ihre Projekte und Planungen vor.

Nessi:

Bei mir wird es dieses Jahr kein “echter” Malathon, sondern eher ein 10 km-Hürdenlauf.
Denn: Dieses Jahr steht für mich irgendwie im Zeichen des “Fertig werdens” (siehe meine abgeschlossene Skaven-Armee) und diese Aktionen sind mit Hürden versehen – sonst wäre ich ja schon längst fertig. Is klar, ne?

Also, welche Hürden gibt es im nächsten Monat für mich zu nehmen? Seht selbst:

Da sind sie, die wunderbaren Modelle aus der Starterbox des Circle Orboros von Warmachine/Hordes, die schon gefühlt ewig bei mir rumgammeln. Immer mal wieder wird eine Mini fertig, angefangen habe ich die Box im Juni 2018, glaube ich. Die Haut des Wolfes und die drei Pinselstriche am Gorax wurden im Stammtisch vom Juli gepinselt, seither habe ich meine Paintstation sträflichst vernachlässigt und außer News für Magabotato keinen Handschlag fürs Hobby gemacht. Traurig, oder? Das frustriert mich, es muss wieder anders werden und es wird Zeit, dass die Modelle endlich alle in die Vitrine wandern dürfen!

Und wenn ich diesen Hürdenlauf tatsächlich schaffen sollte, gibt es noch eine entspannte Runde Joggen oben drauf:

Diese beiden Panzerchen aus der El Alamein-Box von Flames of War hätten gerne auch noch ein bisschen Farbe, damit ich den Briten von Jonas auch mal zeigen kann, wo der Hammer hängt.

Und wenn das alles im Oktober fertig werden sollte, habe ich noch ein besonderes Schmankerl, das ich an dieser Stelle noch nicht preis geben möchte. Falls ich so weit komme, sage ich euch schon, was dann meinen Malplatz erobern darf 😉 Geplant ist aber definitiv erst mal das Vollenden der obigen Projekte.

Über Nessi

Nessi ist über Jonas im Oktober 2018 zu Magabotato gekommen. Sie wurde schon 2011 mit Hilfe einiger Blutinselboxen zum Hobby angefixt und hat die wahrscheinlich größte Skavenarmee auf diesem Erdenrund unter ihrem Kommando. Zu Jonas' Leidwesen liegt ihr das Bemalen von Miniaturen deutlich mehr als das Spielen. Abgesehen davon verstärkt sie das Redaktionsteam beim Bloglektorat und bei der Newsarbeit in der Hoffnung, auch mal andere Systeme für sich zu entdecken.

Alle Beiträge von Nessi →

2 Comments on “Road to Malathon – Nessis Projekte”

  1. Was ist das Weisse zwischen den beiden FoW-Panzern?

    Ein Nachteil der El Alamein-Startbox ist meiner Meinung der fehlende Decalbogen.. Bei den Deutschen nicht ganz so tragisch, da die “Palme mit dem bösen Kreuz” in Deutschland eh verboten ist und man die Turmnummern und Balkenkreuze zur Not auch freihand malen kann. Bei den Briten mit ihren bunten Divisionsmarkierungen ist das schon ärgerlicher.

    PS: Nessi, falls du ein paar Decals für deine beiden Panzer haben möchtest, kannst du mich gerne anschreiben.

    1. Hey,
      das Weiße ist ein Soldat, der später mal oben aus dem Panzer rausguckt. Zugegeben, auf dem Bild erkennt man davon wirklich fast nix. Hab ihn auf eine Base gepappt, um die Grundierung bzw. Bemalung dann einigermaßen vernünftig hinzubekommen.

      Danke für dein Decal-Angebot! Ich überlege es mir mal, erst mal Hordes malen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.