Spotlight: MagaboBlogArchiv -Einstieg in den Geländebau

Es geht immer weiter voran mit der Rückführung unserer alten Blogartikel in die “neue” Homepage. Auf mehrfachen Wunsch einiger wenigen Personen erinnern wir hier an die Geländebaureihe von Christian, die kürzlich wieder online gestellt wurde.

Guckt einfach noch mal rein, wie Christian anhand von ein paar Felsen sich von der Theorie in die praktische Umsetzung arbeitet und dann noch ein Beispiel für Methoden für modulare Felsen mit dem Styrocutter gibt.

Theorie und Konzept

 

Praxis einiger Felsen

Modulare Felsen und der Styrocutter

Über Christian

Christian begann als Gastautor, der auch regelmäßig und ausführlich unsere Beiträge kommentiert hat. Auch wenn seine "Klugkoterei" gefürchtet ist, mussten wir ihn wegen seines Schwerpunkts auf dem Blog damals ins Team holen. Christians liebsten Hobbytätigkeiten zählen: Geländebau, LARP, Turniere spielen (Freebooters Fate), Brettspiel und Rollenspiel. Aktive Tabletopsysteme sind: Freebooters Fate, Saga, Bolt Action, Dropzone Commander, bald wohl auf Dead Man’s Hand und Frostgrave

Alle Beiträge von Christian →

7 Comments on “Spotlight: MagaboBlogArchiv -Einstieg in den Geländebau”

  1. Danke für den Hinweiß, ein Lektorat findet statt, muss hier aber durchgerutscht sein. Ist gefixed.

    Es tut mir leid, wenn du mit der Qualität unserer kostenlosen Seite nicht zufrieden bist. Wir sind immer für Anregungen und Gastbeiträge offen.

  2. Ich finde es erstaunlich, dass von euch bei Kritik immer gleich die “unsere Seite ist kostenlos”-Begründung kommt. Nahezu reflexartig… Dabei zeichnet sich das wirklich ab… Alles was ihr macht wirkt halbherzig. Malaktionen, Podcast, Blog Artikel… Und vom Malathon dieses Jahr brauchen wir nicht anfangen.

    Viele andere im Hobby machen Dinge auch kostenlos. Aber dafür mit Sorgfalt.

    Für mich war es das hier langsam. Danke für euer kostenloses Angebot.

      1. Der Malathon stand dieses Jahr mit dem Wetter/Hitze bedingtem Doppelstart unter einem ungünstigem Stern. Mehr nicht. Ich habe Spaß dran gehabt und auch was geschafft. Außerdem hat das Team ja auch gerade einen Schwerpunkt auf Interaktion mit den Lesern/Hörern auf Discord. Da rumpelt sich alles noch ein, denke ich 😉

        “Für mich war es das hier langsam.” Reisende soll man nicht aufhalten, so heißt es doch oder?

        PS: Für mich ist Magabotato nicht gratis/kostenlos/umsonst denn ich bin ein Patreon. Ich fühle mich als “berechtigt” zu sagen: Die Megakartoffeln machen ihre Sache gut. (Auch wenn ich nicht immer mit allem einverstanden bin ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.