Ich glaube, mein Schwein pfeift

Willkommen zu der ersten Seite meines Hobbytagebuches. Der ein oder andere weiß mittlerweile ja bereits, dass ich dieses Jahr mit Great War und Flames of War gleich zwei Systeme im Maßstab 15 mm angefangen habe.

Da ich derzeit immer mal wieder am Bau und der Gestaltung meines Spielfeldes rumgestalte, brauche ich auch ein “wenig” Scatter Terrain. Das Geschehen bei Great War und Flames of War spielt sich auf meinem Spielfeld an der Westfront bzw. genauer in Frankreich ab und ich habe mir überlegt, wie ich die Landschaft gestalten könnte. Sebbo wies mich hierbei vor einiger Zeit auf den britischen Hersteller Peter Pig hin. Hier wollte ich ursprünglich in erster Linie verwundete deutsche und französische Soldaten für den ersten Weltkrieg bestellen, um damit Gräben und sonstiges Gelände etwas zu dekorieren.

Zu meiner Freude führt Peter Pig, wenn man sich mal durch den Internetauftritt der 90er Jahre geklickt hat, auch Alltagsgegenstände, wie zum Beispiel Fahrräder und verschiedene Bauernhoftiere. Da ich nicht unbedingt Zivilisten auf die Platte stellen möchte – in meiner Vorstellung haben diese das zukünftige Schlachtfeld bereits verlassen – kamen mir gerade die Farmtiere sehr gelegen. Diese wurden bei dem hastigen Aufbruch der Zivilbevölkerung zurück gelassen und stehen nun auf ihren Weiden oder sind durch zerstörte Weidezäune entflohen.

Und so wanderten neben den verwundeten Soldaten auch Schweine, Schafe, Ochsen, tote Pferde und Kühe in meinen Einkaufskorb. Darüber hinaus auch noch eine Packung Fahrräder, welche sich hervorragend an Zäune oder Häuserwände gelehnt oder am Straßenrand liegend einbauen lassen. Für den ganzen Einkaufskorb habe ich insgesamt 50,01 € inklusive Versand bezahlt, was ich angesichts der Menge an Teilen die man hier bekommt, als sehr angemessen empfinde.

Alle Miniaturen sind aus Metall und die Gussqualität hat mich positiv überrascht. Hatte ich bei meinen Great War-Franzosen von Battlefront Miniatures doch teilweise arg vergossene Miniaturen, waren hier bis auf ein paar Grate und Gusshäutchen bisher keine Fehler zu finden. Die Ausrüstungen und selbst die Gesichter der getöteten Soldaten haben für 15 mm eine überraschend gute Qualität.

Bisher habe ich nur die Schweine geöffnet und genauer begutachtet. Von den acht enthaltenen Schweinen war das oben gezeigte noch das “schlimmste” bezüglich Gusshäutchen, was ich entdecken konnte. Es handelt sich also um nichts, was mit ein paar Handgriffen und einer Schlüsselfeile nicht zu lösen wäre.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden und freue mich darauf, die vielen kleinen Miniaturen auf meinem Spielfeld zu verbauen, sodass dieses etwas belebter und natürlicher aussieht. Ich bin gespannt, ob bei Peter Pig in Zukunft noch weitere solche Tiere und Ähnliches erscheinen und bin auch im Angesicht des bevorstehenden Brexits (wenn er denn mal kommt) bereit, einen Mehrpreis zu bezahlen.

Ich hoffe, euch hat dieser kleine Einblick in mein Hobbytagebuch gefallen und ich melde mich wieder, wenn ich bereit bin, die nächste Seite zu schreiben.

Über Jonas

Jonas stieß 2016 als Unterstützung des Newsteams zu Magabotato. Als beinahe einziger in der Redaktion tut er sich schwer mit Skirmishern und sieht sich eher im Rank & File Bereich beheimatet. Wobei Jonas kaum spielt und mehr Zeit mit Sammeln und ab und an mit dem Bemalen verbringt. Sein derzeitiges Hauptsystem ist The 9th Age.

Alle Beiträge von Jonas →

7 Comments on “Ich glaube, mein Schwein pfeift”

    1. Ich glaube die Tiere leben noch wenn ich das richtig verstanden habe.

      Aber generell eine echt coole Sache sein Spielfeld lebendiger zu gestalten.

        1. Ja die Kühe und Pferde sind tot. Die Ochsen, Schafe und Schweine leben noch. Ich habe leider erst jetzt gesehen, dass es auch lebende Hüher gibt. Ich denke über kurz oder lang kommen da noch die ein oder anderen Tiere zu 🙂

  1. Kleinkram, in Form von Kisten, Fässern, Planen, usw. bietet die Fa Skytrex im Maßstab 1:100 an. Die “hölzernen” Munitioskisten gefallen mir dabei perönlich sehr gut.

    Eigendlich als “Stowage” (Gerödel) für WW2 Fahrzeuge gedacht sollte es auch zu WW1 auch passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.