Steven´s Sammlung

“Hey Steve. Das mit dem Vorstellen war ja schon ganz nett, aber die User wollen die Minis sehen und nicht deine Fresse!” – Na gut auch wieder wahr. Dann schauen wir mal was wir da so haben:

Blood Bowl

Groß ist meine Sammlung im Vergleich zu den anderen Megakartoffeln natürlich nicht, aber das ist auch nicht meine Intension. Da Blood Bowl mein Steckenpferd ist, besitze ich jedes derzeit verfügbare Team seit dem Restart durch GW. Bemalt habe ich natürlich noch nicht alle, doch immerhin sind die Orks im klassischen Rot und die Menschen in den Green Bay Packers Farben. Diese Farbwahl verdanken Sie Sebbo, da ich gegen sein Menschenteam mit meinen Nekromanten selten Land gesehen habe. Und mit selten meine ich nie. Dieselbe Antipathie empfinde ich für die Käseköpfe aus Wisconsin.

Ansonsten habe ich es leider bisher nur geschafft das Zwergenteam noch fertig zu stellen. Hier gab es allerdings keinen besonderen Grund für meine Farbwahl. Mein erklärtes Ziel ist es irgendwann von jedem Team die maximale Anzahl an jeweiligen Spielertypen zu haben, damit Gäste sich einfach ihr eigenes Team zusammenstellen können und nicht bei der Zusammenstellung eingeschränkt sind.

 

Zombicide

Nachdem ich die Zwerge fertiggestellt hatte, merkte ich, dass ich mit meinen Teams bemaltechnisch nicht so zufrieden war. Ich musste üben. Doch wie? GW Sets waren mir zu teuer um da rum zu experimentieren. Auf Magabotato fand ich eine News zum Kickstarter für Zombicide Green Horde. “Hmm Zombies gehen doch immer und über 100 Minis zum Bemalen”, dachte ich mir und backte den Kickstarter, nur so lange warten wollte ich nicht und holte mir zum Überbrücken der Wartezeit Black Plague. Ok, Minis zum Bemalen hatte ich nun genug ohne die teuren GW-Minis zu versauen, aber wie bemale ich die? Auf Youtube nach Tutorials gesucht und bin auf Sorastro’s Painting gestoßen. Nach seiner Anleitung habe ich die Minis bemalt, was mega viel Spaß gemacht hat und mit jeder weiteren bemalten Mini sich der Lernerfolg auch zeigte. Gut drei Helden stehen noch aus, aber ansonsten ist das Spiel einsatzbereit und wurde natürlich… noch nicht gespielt. Bin zu sehr mit bemalen beschäftigt.

Star Wars: Legion

Hannes und Sebbo kamen irgendwann auf mich zu, mit der Nachricht, dass mit Star Wars: Legion ein gutes Tabletop im Star Wars-Universum erschienen sei und ich das doch unbedingt bräuchte. Eigentlich wollte ich kein weiteres System mehr, da ich mir auch schon Necromunda direkt beim Start gekauft hatte, aber hey: Wir reden hier von Star Wars. Hier habe ich bisher nur die imperiale Seite zusammengebaut und bemalt. Viel gibt es zu der Farbauswahl nicht zu sagen, da klassische Sturmtruppen halt auch klassisch weiß sind. An diesen konnte ich aber wunderbar das Blacklining testen und verfeinern. Beim AT-ST habe ich neben der Bemalung noch dafür gesorgt, dass die Waffen sich durch die eingelassenen Magnete wechseln lassen. Auf der Dunklen Seite steht so nur noch Vader aus. Ansonsten kann sich das Ergebnis sehen lassen.

Derzeit bemale ich für einen Freund seine Descent-Figuren. Sobald ich mit diesen durch bin kann ich endlich mit meinen eigenen fortfahren. Denke es wird mal wieder Zeit für ein Blood Bowl Team. Vielleicht die Halblinge. Die sind so klein, wie lange kann da schon die Bemalung dauern?

Zum Abschluss wollte ich euch noch einmal meine allererste, über 15 Jahre alte von mir bemalte Miniatur zeigen. Ein Werwolf des Nekromantenteams. Er ist der einzig verbliebene seines Teams mit dieser Bemalung, den Rest habe ich entfärbt und nun wartet das Team auf einen neuen Anstrich. Hach, wenn man doch nur mehr Zeit hätte, aber wen erzähle ich das 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.