Sonntagsmaler #4/2020

Es ist Sonntag und das heißt, dass ich wieder ein neues Projekt zeigen werde.

Dieses mal entführe ich euch in die Welt des Modellbaus. Jens Trenkle baut und bemalt Fahrzeuge im 1/16 Maßstab und präsentiert diese auf Facebook in einer passenden Gruppe. Doch das ist noch nicht genug, denn seine Modelle werden im Anschluss auch noch extrem gut verwittert. Eingestaubt, verrostet, zerkratzt, ölig oder einfach nur kaputt – die angewandten Techniken sind äußerst umfangreich. Auch die vielen (und wie beim Candy Van verstörenden) Details machen dies zu einem meiner Lieblingsprojekte. Hier seht ihr ein paar seiner Arbeiten.

 

Über Daniel "stix0r"

Seit 2000 im Hobby tätig. Angefangen habe ich mit Warhammer Fantasy und 40K. Neben Auftragsarbeiten male ich hauptsächlich für die Vitrine, aber spiele auch ganz gerne mal. aktuelle Projekte: Alien vs Predator, Death Guard, Tau, US & 8th Army für Bolt Action, Dropzone Commander UCM, US & British Army für Flames of War, Hydrophilia, Gelände und Monster für Frostgrave, Relic, diverse Großfiguren und Büsten Modelcount:  2016 - 115 / 2017 - 111 / 2018 - 211 / 2019 - 125 / 2020 - 20

Alle Beiträge von Daniel "stix0r" →

One Comment on “Sonntagsmaler #4/2020”

  1. Diese extreme Alterung der Modelle sieht schon beeindruckend aus. Der Maßstab 1:16 ist allerdings auch schon recht groß. Die meisten handelsüblichen Modellbausätze für Autos sind im Maßstab 1:24 oder 1:25 gefertigt.

    Ich persönlich bevorzuge allerdings eine eher dezente Alterung meiner Modelle. Gerade wenn sie noch einen fahrtüchtigen/einsatzfähigen Zustand darstellen sollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.