Radio Longfall – Flaschenpost #4

Wir trotzen der Krise und stellen Euch, trotz Verbot des Landganges, die Neuheiten für den April vor. Ein neuer Charakter und ein neues Haus stehen auf der Liste.
Um Euch die Zeit daheim zu versüßen, wagen Michael und Florian auch einen kleine Ausblick in den weiteren Verlauf des Jahres 2020 und was Euch alles in Leonera erwarten wird. Ihr werdet überrascht sein.
Feedback entweder in den Kommentaren oder unter info@radio-longfall.de
Teilt uns gerne Regelfragen, Kritik oder Themen mit, die Euch interessieren
Musik:
Thanks to:
“Prelude & Action”
Kevin MacLeod (incompetech.com)
Licensed under Creative Commons: By Attribution 3.0
“Brave Pirates”
fri.events Orchestra

Über Hannes

Hannes ist seit 2015 im Team, sein Aufgabenbereich umfasst: Blogs, Podcasts und kleine Menschen Ärgern.

Alle Beiträge von Hannes →

15 Comments on “Radio Longfall – Flaschenpost #4”

  1. Vielen Dank Mal wieder!

    Jetzt muss ich mich beeilen, noch ein paar Minis fertig zu bekommen… Den Typ mit den Pfannen will ich haben, habe mir aber fest vorgenommen, nur neue Sachen zu kaufen, wenn ich größerer Menge den Pile of Shame reduziere.

    Ansonsten würde mich mal interessieren, was das Kombüsengeflüster so zum geplanten Angebot für die Roteröcke sagt… Einem anderen habe ich entnommen, dass es erst im Mai so weit sein soll?!

    1. Mit Rotröcken meinst du bestimmt die Armada.
      Genaue Veröffentlichungen gibt es eher selten, eher ein ungefähren Plan. Aber denke auf ein neues Modell dürfte für sie nicht zu lange zu warten sein. Ist bei der momentanen Lage natürlich schwer zu sagen, weil da die Lieferungen auch mitspielen müssen

      1. Nein… Das war ein Missverständnis: Ich meinte den angekündigten Kickstarter für England/ internationale Kunden

        Ich habe die Hoffnung, dass da für mich auch irgendwas spannendes dabei ist.

          1. Da hätte ich mich glatt angeschlossen.

            Der Unterschied ist mir sehr bewusst .

            Ich bin erst letztes Jahr dazu gekommen, finde es unter Fäntelaltergesichtspunkt aber immer noch unerklärlich, dass man neben der Armada mit spanisch/portugiesischen Anleihen noch Debonn als Fraktion erschaffen hat, es aber keine direkte Anspielung auf die Briten gibt… Aber mal abwarten, was dann nach den Schatten kommt (wobei eine dritte Militärische Seite auch nicht Not tut).

        1. Zum Kickstarter kann ich aktuell wenig sagen.

          Hatte aber Werner auf der Tactica mal angesprochen und er meinte das er auch versuchen möchte, etwas für deutschsprachige Kunden hinzuzufügen

        2. Am Ende muss du Werner fragen. Ich kann immer wieder nur wiederholen, dass englische Namen primär bei den Piraten zu finden sind, und so der Verfremdungseffekt stärker ist. Ingesamt ist ja der Stil der Modelle eher Renaissance/Frühbarock als das typische Bukanier-Spätbarock mit Britischer Hegemonie in der Karibik.

          Maland als abtrünnige Provinz gibt es noch, dass sind aber eher schottische als englische Anklänge. Machen aber guten Brandy und Flinten.

  2. Auf das Szenariobuch freue ich mich schon unheimlich. Das ist eine richtig tolle Ankündigung.
    Die Idee mit den Kampagnen gefällt mir auch.
    Die Themenmannschaften hören sich auch interessant an.

    Es ist schön das es neben der Entwicklung der neuen Schattenmannschaft noch klappt so viele neue Sachen zu bearbeiten. Gerade neue Szenarien waren meiner Meinung nach auch dringend nötig. Danke für die Arbeit an alle Beteiligten.

  3. Szenarienbuch finde ich super, besonders wenn auch ordentlich neue Szenarien drinne sind.
    Kampagne ist auch genial, besonders bei einem stimmungsvollen Spiel wie Freebooters. Regeln, Balancing und Dauermotivation sind dabei natürlich wichtige Punkte.
    Zum Thema Großmodelle kann ich nur sagen, hoffentlich kommen noch 1-2 neue und man sieht sie dann öfters. Witzig finde ich sie eh!
    Themenlist, besonders als Download, finde ich auch ne geniale Idee.
    Also… klingt alles gut!
    Bleibt gesund!

  4. Hm, der Pfannenmann spricht mich nicht so an.

    Themenmannschaten klingen sehr gut, da freue mich mich drauf, aber bei den Modellen verliere ich gerade etwas den Überblick. Fehlt da ein klares Thema?

    Kampange: Das wäre toll! Wird denn auch irgendwie verhindert, dass man als Unterlegener Gegner abgenutzt wird, bzw, dass der führende Spieler nicht zu stark und unangreifbar wird? Ich denke noch mit Schaudern an Mordheim.

    1. @Nik ja es wird auch Mechanismen geben die die Übermacht einer Mannschaft ausgleicht oder einschränkt. Wir wollten aber erstmal nur eine Übersicht geben, wie eine Kampagnenrunde abläuft, einfach weil das schon relativ fest ist und das meiste noch in der Beta-Phase festhängt.

      Bzgl. Charaktere: Nicht immer alle Charaktere haben ein klares Thema, gibt es eigentlich bei jeder Mannschaft. Aber normalerweise fügen sie sich spätestens mit dem Hintergrund schon logisch ein.

  5. Heute während der Arbeit gehört und gefreut!
    Schade, dass der Topf-Mann doch nicht zu der Bruderschaft gekommen ist – das wäre extrem lustig gewesen 😉

    Danke für den Ausblick und den Rückblick.
    Zu den Cabana’s direkt einmal die Frage: Baut ihr eure so, dass ihr sie von innen bespielen könnt (indem die Etagen dann abnehmbar sind), oder nur als Außendeko mit eventuell bespielbarer Fassade?

    Freue mich auf die nächste Flaschenpost – und viel Spaß beim Charakterbauen!

  6. Ahoi.

    Da sind ja gleich zwei (für mich) sehr ansprechende Themen zukünftig dabei.
    – das Kampagnensystem
    – Themenmannschaften

    Isch freuä misch drauf. Alors.

    @Christian Brüggen: Ich persönlich sehe da keinen wirklichen Gegensatz. Die Etagen würde ich persönlich nicht zusammenkleben. Alleine schon um die Gebäude auch untereinander teilweise austauschen zu können.

  7. @Kampagne
    Die meisten Kampagnen belohnen die Gewinner zu sehr in den nächsten Spielen, sodass es anschließend unfairer wird, zu spielen.
    Wenn der Gewinner im nächsten Spiel, oder sogar Spielen, belohnt wird und der Verlierer bekommt eine Bestrafung oder auch einfach nichts, geht das auf die Motivation und die Kampagne “schläft ein”.
    Wie man das ändert weiß ich auch nicht.

    Um hier mal zu triggern: Systeme, die ein Bayern München oder einen Michael Schumacher hervorbringen, vertreiben den Spaß… (durch vorheriges Siegen wird gewinnen leichter bzw. schon früh das Gesamtergebnis bestimmen zu können)

  8. Das von dir zitierte Bayern München System motiviert halt Teilnehmer wirklich der Beste zu werden, was anfänglich den Wettbewerb beflügelt

    Um es Mal umzudrehen: Es gibt auch Spiel und Kampagnesystem die den Early-Leader bestrafen, zum Beispiel in dem in jeder Runde meh Punkte verteilt werden oder der letztplatzierte bestimmte Vorrechte erhält. Netter Gleichmacher, aber auch die können nach hinten los gehen, in dem der Gesamtsieg zu beliebig oder nur von einer Runde entschieden wird..

    Sagas Zeit der Wölfe hatte das relativ gut hinbekommen. Ich bin da bei den Freibeutern ganz zuversichtlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.