Coronathon – Die ersten Tage

Daniel

Nachdem der Coronathon für mich bereits letzte Woche gestartet ist, konnte ich schon einiges bemalen. Einkaufen musste ich zum Glück nicht, denn es ist noch genug Klopapier da. So habe ich immerhin 12 Marines für Bolt Action bemalen können.

Da mein Pile of Shame abgearbeitet werden soll, habe ich mir eine Großminiatur geschnappt, welche ich vor Ewigkeiten auf irgendeiner Messe bekommen habe. Diese wurde dann nurglefiziert und natürlich auch gleich bemalt.

Und weil es gerade richtig Spaß macht, “alte” Miniaturen aus dem Berg der Schande rauszukramen, widme ich mich meinen Goblinpiraten für Freebooters Fate. Alle meine Modelle bekommen einen schwarzen Baserand und Captain Rugg ist zumindest gregor-fertig.

Nächste Woche erhalten die Gobbos dann ein neues Zuhause…


Steven

Wie Daniel konnte auch ich schon etwas an meinem Pile of Shame arbeiten und habe angefangen, ein paar Miniaturen für Descent zu bemalen. Sobald ich diese fertig habe, kann ich endlich die Helden bemalen und das Projekt Descent, welches ein Freundschaftsdienst für einen Freund ist, nach 2 Jahren endlich beenden.

Jetzt kann ich mich auch wieder meinen eigenen Minis widmen und da ich sie taufrisch habe, steht für mich der Goblin Starter von Freebooter’s Fate an. Ich muss mir aber noch überlegen welches Grün die Freibeuter zieren soll. Habt ihr vielleicht Vorschläge?

Gleichzeitig habe ich mich von Daniel inspirieren lassen, ebenfalls ein Display für meine Mannschaft zu gestalten. Da ich nicht einmal eine Basis dafür mein Eigen nennen darf, muss ich kreativ werden. Kein Problem! Ich gehe in den Tim-Taylor-Modus und halte euch dabei auf den Laufenden.


Sebbo

Seit ca. einer Woche bin auch ich Zuhause in Quarantäne. Zum Glück ist auch meine Freundin Michelle hier und mein Stapel der Schande droht das ihm zugewiesene Holzregal unter sich zu begraben. Also was liegt da näher, als Michelle unser schönes Hobby näher zu bringen. Sie wollte schon länger mal ein eigenes Modell bemalen und hat sich aus meinem Fundus das Trollthing von Lumberjacks Studio ausgesucht. Der klotzige Kerl wird ihr erstes Modell überhaupt und von Anfang bis Ende nur von ihr bearbeitet werden. Wir sind beide gespannt, wie das Ergebnis aussehen wird.

Ich selbst habe mir zwei Riesen aus dem Hause Games Workshop bzw. Forge World ausgesucht. Der Marauder Giant von GW erschien 1990 und ist somit mittlerweile 30 Jahre alt. Es wird also höchste Zeit, ihm Farbe zu spendieren. Der noch riesenhaftere Riese ist aus dem Hause Forgeworld und hört auf den klangvollen Namen Bonegrinder Gargant. Der Gute ist wesentlich jünger als sein Pendant, aber er soll ja nicht das gleiche Schicksal erleiden und 30 Jahre farblos herumstehen.

Zu guter Letzt habe ich mir noch einen KV2 Toon Tank von Meng geschnappt. An diesem möchte ich gerne ein paar Tricks und Kniffe ausprobieren, die ich in verschiedenen YouTube-Tutorials gesehen habe. Mal sehen, wie das wird.


Was habt Ihr Euch denn so vorgenommen? Hebt Ihr neue Armeen aus oder versucht Ihr angefangene Modelle zu vollenden? Fangt Ihr Systeme an, die schon lange auf Eurer Wunschliste stehen oder vertieft Ihr Euch in bereits bekannte Spiele, um später, wenn alles wieder etwas normaler wird, mit euren Gegnern den Boden aufzuwischen?

Egal was es ist, lasst es uns wissen und teil fleißig mit dem Hashtag #Coronathon auf allen üblichen Kanälen. Wir wünschen Euch viel Spaß und Erfolg dabei!

Bleibt alle gesund und lasst Euch nicht unterkriegen!

 

Eure Magabotatos

 

 

 

Über Redaktion

Unsere Redaktion durchsucht für euch die Weiten des Internets auf der Suche nach Neuheiten. Momentan besteht die Redaktion aus: Daniel, Felice, Hannes, Christian, Steven, Michael und Sebastian

Alle Beiträge von Redaktion →

5 Comments on “Coronathon – Die ersten Tage”

  1. Sehr schöne Projekte die ihr bisher angefangen hat, ich bin gespannt was noch alles kommt!

    Ich selbst habe mir für bis nach Ostern (schon vor dem eigentlichen Coronathlon) vorgenommen eine Flames of War/Battlegroup Armee fertig oder zumindest zu großen Teilen zu bemalen. Das könnte diesmal „dank“ Kurzarbeit auch echt gut funktionieren… und wenn das alles rum ist, ist ein über 10 Jahre altes Projekt abgeschlossen – irre!

    Bleibt gesund und macht weiter so.

  2. Das sieht doch schonmal gut aus! Ich bin auf die (weiteren) Ergebnisse gespannt 🙂

    Ich bin mit acht Punkten Wikingern für Saga dabei. Wobei ich bei meinem Kriegsherrn schon vorgearbeitet habe.

    Also auf geht’s! Schwinget die Pinsel im Kampf gegen des Vater Nurgles Brut!
    (Entsprechende Minis ausgeschlossen^^)

  3. Was ich mir vorgenommen habe? *Durchsichtige Plastikboxen mit in den letzten beiden Wochen zusammengeklabten Minis betrachtet*
    Ich glaube fast schon wieder zu viel. Von daher schauen wir mal. Genug Baustellen sind jedenfalls da, ohne zu sehr in eine Systemecke zu gehen. (Seien es jetzt Chaos Space Marines, Sororitas, D&D-Gemischtwarenlager oder Freebooters Amazonen…. und ein paar ewig übrig gebliebene Reste aus der fernen Vergangenheit der 90er.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.