Kickstarter-News der 19. KW

Nachdem wir letzte Woche weitestgehend von 3D-Druck-Projekten verschont geblieben sind, gibt es diese Woche wieder die ganze Breitseite – wenigstens bunt gemischt. Aber es gibt auch jede Menge schöner Brettspiele unterschiedlichster Genres.


Brett- und Tabletopsspiele

Peter Sandersen

In Mothership müsst ihr die Galaxis erobern. Nachdem die zweite Edition bereits über Kickstarter finanziert wurde, gibt es hier bis 3. Juni eine Erweiterung dazu.

Diea: Games

Euthia: Torment of Resurrection ist eine Mischung aus Rollen- und Strategiespiel. Ihr spielt einen Helden und erkundet in einer Open World die Gegend, müsst Quests erfüllen, Ressourcen sammeln und natürlich gegen Feinde kämpfen. Bis zum 2. Juni könnt ihr noch einsteigen.

Guildhall Studios

Ein ähnliches Prinzip verfolgt auch Sea of Legends, nur dass es uns hier in die Karibik verschlägt. Als einer von vier Captains geht es hier auf die Suche nach Schätzen und man muss Abenteuer gegen das britische Empire, die spanische Armada, Untote oder Cthulhu-artige Monster bestreiten. Am 4. Juni stechen wir in See.

BD Games

Crisis at Steamfall ist ein Spiel, bei dem die Synergien zwischen den gewählten Skills, Gegenständen und Anhängern ungemein wichtig sein soll. Neben dem Grundspiel wird bereits die erste Erweiterung finanziert. Bis zum 26. Mai könnt noch einsteigen.

High Noon Games

Auch für Western-Fans ist diese Woche was dabei. In High Noon versucht ihr mit eurer Bande Für (Un)recht in den Straßen von Seweetwater Gulch zu sorgen. Ab 4. Juni reiten wir los.

Olmec Games

Ulaya Chronicles erweitert das System The Drowned Earth um ein weiteres, eigenständiges Spiel. Im Solo- oder Koop Modus könnt ihr die untergegangene Welt bis 2. Juni betreten.

Brandon Le

Power 62 verbindet Brett-, Konsolen- und Mobile Game um Jagd auf außerirdische Monster zu machen. Ehrlich gesagt finde ich die ganze Aufmachung viel zu bunt und unübersichtlich. Da mich das Intro auch nicht wirklich überzeugen konnte, habe ich es mir gar nicht weiter angeschaut. So ergeht es wohl vielen, denn zum Erfolg fehlt noch ein gutes Sümmchen. Bis zum 7. Juni könnt ihr es mir ja mal erklären.


Miniaturen

Shieldwolf Miniatures

Die Imperiale Armee für Warhammer 40K wird von sehr vielen Herstellern mit alternativen Miniaturen versorgt. Imperium Immortalis hebt nun ein weiteres Regiment aus und neben Fahrzeugen und Infanterie bekommt ihr auch berittene Einheiten. Bis zum 19. Mai könnt ihr euch der Musterung anschließen.

Troublemaker Games

Technopocalypse ist ein noch sehr junges und spezielles Setting. Hier vermischen sich technische Elemente mit Postapokalypse ähnlich wie in Horizo: Zero Dawn. Wahlweise könnt ihr euch die fertigen Miniaturen oder die STL-Dateien sichern. Zur Finanzierung fehlt noch ein gutes Sümmchen, aber es bleibt noch Zeit bis 2. Juni.

AW Miniatures

A G Wilson erweitert seine Range historischer Miniaturen. Ihr bekommt hier die neuen Samurai Casualties und auch ältere Figuren sind bis 17. Mai erhältlich.

Moragami

Bunt gedruckte Miniaturen, die man auch noch selbst gestalten kann, gibt es ja bereits von Hero Forge, aber diese hier können auch noch sprechen. Per App könnt ihr die gesagten Text immer wieder ändern. Ganz günstig sind die Teilchen aber nicht, denn immerhin schlagen sie mit 32,- € zu Buche. Daher finden sich bisher kaum Unterstützer. Bis zum 4. Juni könnte sich das noch ändern.

Generic Miniatures

Ihr wolltet schon immer ein eher… spezielles Blood Bowl Team? Dann schaut euch mal The Black Cross Worshippers an. In diesem Projekt treten abgedrehte 2. WK Pseudo-Deutsche gegen Elfen an. Am 6. Juni ist Abpfiff.


Zubehör

Geeknson Team

Wenn ihr nicht wisst, wohin mit eurem Geld und ihr miniaturentechnisch schon alles besitzt, dann wird es Zeit sich einen passenden Spieltisch zu besorgen. The Megan lässt sich mit wenigen Handgriffen von Ess- zu Spieltisch umbauen. Wenn ihr das nötige Kleingeld übrig habt, könnt ihr euch bis 4. Juni neu einrichten.


3D-Druck

John

In jedem Dungeon müssen Skelette liegen – je größer desto besser. Bones & Portals versorgt euch bis 6. Juni mit den Dateien dazu.

Georgi Shebov

In Timegate bekommt ihr ein Dungeon im Sci-Fi Setting. Dieses ist OpenLock kompatibel und bis 29. Mai erhältlich.

The Sculpt

Claudia Rodriguez versorgt euch mit Arkenia’s Heroes & Creatures mit STL Dateien für Fantasy Miniaturen. Von Anime-inspiriert bis cartoonig ist Einiges zu finden.Bis zum 31. Mai könnt ihr noch einsteigen.

3D-Art Digital

Survivors of Serath ist das neueste Projekt von 3D-Art Digital. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da haben sie wirklich geniale Resinminiaturen raus gebracht… Man wird eben alt… Das Projekt endet am 6. Juni.

Boneshop

Nachdem die Kampagne mit richtigem Gelände leider gefloppt ist, gibt es jetzt STL-Files für ihre 6 mm bzw. 8 mm Range. Bis 5. Juni könnt ihr noch mitmachen.

Forlorn Hope Soldiers

Hier bekommt ihr Palmen… zumindest die Dateien dafür.. sonst nix… Erinnern mich irgendwie an die alten GW Plastikpalmen aus der dritten Edition. Wenn eure Karibikinsel aufforsten wollt, dann steigt bis 9. Juni ein.

Über Daniel "stix0r"

Seit 2000 im Hobby tätig. Angefangen habe ich mit Warhammer Fantasy und 40K. Neben Auftragsarbeiten male ich hauptsächlich für die Vitrine, aber spiele auch ganz gerne mal. aktuelle Projekte: Alien vs Predator, Death Guard, Tau, US & 8th Army für Bolt Action, Dropzone Commander UCM, US & British Army für Flames of War, Hydrophilia, Gelände und Monster für Frostgrave, Relic, diverse Großfiguren und Büsten Modelcount:  2016 - 115 / 2017 - 111 / 2018 - 211 / 2019 - 125 / 2020 - 88

Alle Beiträge von Daniel "stix0r" →

9 Comments on “Kickstarter-News der 19. KW”

  1. Ok, also dieser “Power62” Trailer ist definitiv… etwas. 😀 Ich kann deine Verwirrung zu 100% nachvollziehen. Auch nachdem ich die komplette Kickstarter Seite durchgeschaut habe hab ich immernoch keinerlei Ahnung was genau das jetzt ist. (Die Beschreibung in den Sprechblasen unter dem Intro Video ist auch absolut großartig… “)

    Schade eigentlich, ich mag abgefahrene Ideen und Settings aber das hier wirkt eher als hätte ein (leicht verwirrter) 70er Jahre Sci Fi Autor einfach mal alle seine Ideen aufgeschrieben und dabei vergessen, dass er eigentlich ein Spiel verkaufen will.

    1. Das Artwork für “Power62” sieht sowas von zusammen geklaut aus. Alles mies zurecht gestückelte Photoshops. Ich würde eine Wette eingehen, dass mehr als die Hälfte davon nicht original ist oder von einem aus dem Team kommt. “Smells fishy”

  2. Zu Power62 – angeblich sitzen die Projektler in Las Vegas … vielleicht erklärt das schon mal das bunte Glitzer-Glitzer?
    Aber zum Selbstmörder-Samurai – warum zeigt der keine Bilder, wenigstens Skizzen, von den geplanten Samurai Casualties? Ist das nur für seine treuen Anhänger? Auch irgendwie verwirrend …
    Ansonsten vielen lieben Dank, Daniel „Stix0r“, für die Zusammenstellung!
    Diesmal gar nix für mich dabei (aber sehr gut fürs Geldbörsel) …

      1. Tja, wer weiß? Außerdem, aber das mag an meine Übermüdung liegen, habe ich nicht mal auf seiner AW Miniatures Seite herausgefunden, aus welchem Material seine Figuren überhaupt sind.
        Naja, bis jetzt verwende ich eh keine Samurai-Sachen, also wenn er so geheimnisvoll tut, kann’s mir letztendlich wurst sein. ¯\_(ツ )_/¯
        Beste brutopische Grüße,
        der stille Don

      2. @ Daniel „Stix0r“ – Hab’ ihn (AW Miniatures) gefragt, er hat tatsächlich auch schon geantwortet: Selbst Skizzen wären für das kleine Projekt ein zu großer Aufwand gewesen, offenbar macht er die Designs jetzt, da das Projekt finanziert ist. Naja, soll sein …

  3. Nun, der Kickstarter von Shieldwolf Miniatures mit ihrem “Imperium Immortalis” sieht schon verlockend aus, eine ganz homogene Mischung aus Stahllegion, Todekorps und nur hier und da einige Schädel. Aber da ich nicht aktiv spiele und mich mehrheitlich der Fluff an 40k interessiert, muß ich da leider dankend ablehnen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.