#197 – Plauderrunde – Irgendwas mit War…

Die neunte Edition von Warhammer 40K wurde angekündigt. Das freut nicht nur Daniel, denn bisher ist er der einzige aktive Spieler in der Redaktion gewesen, sondern auch Steven, Micha und Sebbo hat der Hypetrain erwischt. Den Editionswechsel nehmen unsere zukünftigen Generäle zum Anlass ein gemeinsames Aufbauprojekt zu starten. In Form einer “Road to” werden vier neue Armeen ausgehoben und in diversen Formaten der Aufbau dokumentiert. 

Da “Die Vier Generäle”, “Die vier Kriegsherren” oder “Road to” schon total ausgelutscht sind, wird es bei uns “Irgendwas mit War…”.

Somit haben sich alle vier zu einer kleinen Plauderrunde zusammengefunden und erzählen von ihren bisherigen Berührungen mit 40K und was sie von der neuen Edition erwarten.


Unterstützt wird unser Projekt durch die Spielebude. Ihr erhaltet in ihren Online-Shop nicht nur die passenden Produkte für 40K, sondern auf ihren YouTube Channel findet ihr jede Menge Spielberichte und Analysen.

Links
Onlineshop
Patreon
YouTube

Über Daniel "stix0r"

Seit 2000 im Hobby tätig. Angefangen habe ich mit Warhammer Fantasy und 40K. Neben Auftragsarbeiten male ich hauptsächlich für die Vitrine, aber spiele auch ganz gerne mal. aktuelle Projekte: Alien vs Predator, Death Guard, Tau, US & 8th Army für Bolt Action, Dropzone Commander UCM, US & British Army für Flames of War, Hydrophilia, Gelände und Monster für Frostgrave, Relic, diverse Großfiguren und Büsten Modelcount:  2016 - 115 / 2017 - 111 / 2018 - 211 / 2019 - 125 / 2020 - 88

Alle Beiträge von Daniel "stix0r" →

16 Comments on “#197 – Plauderrunde – Irgendwas mit War…”

      1. Lass dich überraschen… schnell kann es gesehen… werden Träume Wirklichkeit, werden Wünsche wahr *summ* (Na, wer kennt es noch?)

        Und so lange GW nichts neues mit den Orks macht…. ohne Orks, ohne mich! *streichelt seine 3.500 Punkte 3rd edt. Orks 😉

  1. Moin, und ja zum 40k lore Podcast!

    @Sebbo seit 2008 sind gefühlt 100 40K Bücher erschienen. Einige gibt es zum hören auf Spotify. Ich empfehle Dan Abnett der hat auch schon den ein oder anderen Dr. Who Roman geschrieben. Ian Watson ist natürlich auch super.

  2. Das ist ja mal klasse . Ich hoffe man wird zeitnah etwas von euch hören wie ihr euch bei euren Armee -Aufbau so schlagt. Zum Thema Death -Guard ,es wird demnächst ein Psychic Awakening Buch geben in der sie ein Update bekommen werden.. Welches natürlich auch in der9 Edition seine Gültigkeit hat.

  3. Technische Anmerkung vorweg: Bei mir werden die Avatare der Benutzer unter Artikeln und Kommentaren nicht mehr angezeigt (Firefox).

    Das klingt nach einem tollen Projekt! Nochmal mit der Einstiegsdroge anfangen, mit dem Unterschied, dass man jetzt schon eine Menge andere fancy Systeme ausprobiert hat und weiß wie der Hase läuft. Oder es zumindest wissen sollte.
    Vielleicht schaffe ich es einen Kollegen zu einem ähnliche Projekt zu übereden.
    Ein paar Anregungen die mich interessieren würden, nicht nur rein auf 40k bezogen, sondern auch allgemein zum Thema Armeeaufbau. Vielleicht greift ihr die Punkte ja in einem künftigen Podcast oder den Blogartikeln auf:
    – Ich selbst bin nach der 6ten (oder 7ten?) ausgestiegen, auch was den Hintergrund angeht. Eine Auffrischung des Fluffs der letzte Jahre (Cadia jetzt auch tot), wäre ne nice Sache.
    – Wie geht ihr an den Aufbau ran und bleibt auch bei der Sache? Kauft ihr alles und baut erst eine graue Horde die per Airbrusch eingenebelt wird, Einheit für Einheit oder Bit für Bit?
    – Wie haltet ihr die Hobby-Motivation aufrecht, gerade bei eher monotonen Armeen?
    – Braucht ihr Umbau Unikate in der Armee oder reichen euch die Figuren out of the box?
    – Denkt ihr euch ein übergreifendes Konzept (Bases, Farbschema, Umbau, Ausrüstung, etc.) für die Truppe aus oder macht ihr das je nach Einheit?

    – Wir das eher eine Podcast- oder Artikelreihe? Oder beides?

    1. Hey,
      freut mich, dass wir schon mal deine Aufmerksamkeit haben 🙂

      Deine Fragen werden wir auf jeden Fall aufnehmen und in unsere Artikel und Podcasts einfließen lassen. Das beantwortet dann deine letzte Frage: Wir werden alle uns zur Verfügung stehenden Mittel nutzen, um euch teilhaben zu lassen.

  4. Habe gerade den Podcast durchgehört.
    Ich zähle auch zu den Leuten, die vor mehr als einer Dekade das Spiel in die Vitrine gestellt haben. Mich reizt es tatsächlich derzeit nicht, doch verstehe ich, wie man sich daran reizen kann 😉

    Ich freue mich darauf, mehr von eurem Projekt und euren Erfahrungen zu hören, und bin auch schon sehr auf das erste Testspiel gespannt! Bitte berichtet dabei via Podcast davon, das finde ich super!

  5. Gut, dann geht es nicht nur mir so!
    Bin auch gespannt und freue mich auf die 9. Edition. Überlege meine Grey Knights zu reaktivieren. Obwohl ich GW erstmal kein Geld mehr geben wollte. Spiele noch aktiv, aber Blood Angels, die nicht fertig sind.

    Übrigens. Das passt schon alles, wie ihr das macht. Schön, mal das Spiel aus dem Blickwinkel von Neu-, und Wiedereinsteiger mitzubekommen.

  6. Ich bin gehyped…seit ich den Podcast gehört habe bin ich richtig begeistert und freue mich mit euch quasi in die neue Edition zu starten.
    @Daniel hab ich nur noch die Frage wo Cawl darüber redet das er die Emperors Children Gensaat verbastelt hat. Ich weiß das er quasi alle 9 “Verräter” – Legionen schon als Primaris im Keller hat. Das lässt es Gulliman gegenüber durchblicken.

    1. Belisarius Cawl wollte die Gensaat aller Legionen in die neuen Primaris einfließen lassen. Roboute Guilliman (ich hoffe es gibt irgendwann mal eine einheitliche Schreibweise 🙂 ) war davon nicht begeistert und hat dies Cawl strikt untersagt. Dieser fand es dann nicht mehr so erwähnenswert, dass er die Emperors Children bereits integriert hat. Ich glaube der Orden heißt Sons of Phoenix oder so ähnlich.

      Ich vermute mal, dass er mit den anderen Gensaaten auch schon begonnen hat.

  7. Was mir dazu spontan einfällt das es vielleicht etwas unpraktisch ist
    3 “böse” Armeen und eine gute zu haben.
    Primaris gegen alle… wobei Necrons und Tyranniden ja auch keine verbündeten haben sollten
    also 2 vs 2 fällt eher aus aber ihr könnt natürlich jeder gegen jeden spielen..
    das wäre doch mal ein Spielbericht….

  8. GW ködert eben die Leute weil Sie es teilweise total gut machen.
    Werbung, Präsentation, Figuren sind halt wirklich gut.
    Über Preise und die Schnelligkeit Regeln komplett über den Haufen zuwerfen sowie der sich ewig drehenden Rüstungsspirale sind braucht man wohl nicht zu reden weil das eben einfach echt Mist ist…
    aber die wollen halt Geld verdienen überall sonst regt man sich darüber auch nicht auf..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.