Irgendwas mit War: Abschluss Phase 1

Das war sie also, die erste Phase unserer Road to Irgendwas mit War! Am ersten Juli 2020 haben sich vier wackere Kartoffeln daran gemacht, eine 2000 Punkte Warhammer 40.000 Armee auszuheben. Heute seht ihr das Ergebnis des ersten Abschnitts. Ziel war es, eine Start Collecting Box und damit ca. 500 Punkte zu bemalen.


Micha

Ich habe fertig! Mein erstes Projekt dieser Art und ich habe unerwartet souverän abgeliefert. Ich war mir nicht wirklich bewusst, worauf ich mich eingelassen habe, aber die Tyraniden haben mir eine riesen Menge Spaß gemacht und ich freue mich auf mehr. Den Anfang haben die 12 bekannten Termaganten gemacht.

Danach hieß es ran an die Starterbox! Auch hier hatte ich riesen Spaß, wobei mich der Trygon auch in den Wahnsinn hätte treiben können. Ich glaube, nur für den Trygon habe ich genau so lange gebraucht, wie für alle anderen Modelle zusammen. Ich bin aber auch stolz wie Bolle auf dieses, für mich, riesige Modell und ich finde er sieht einfach großartig aus. Das Base zu gestalten war nochmal eine ganz eigene Herausforderung und hat richtig Laune gemacht.

Der Broodlord ist ein großer Genestealer, sieht großartig aus (vor allem im Vergleich mit den alten Symbiarchen), lässt sich aber fast genauso wie die kleineren Verwandten bemalen, so dass ich nichts besonderes zu ihm zu sagen habe.

Nach der SC-Box wollte ich eigentlich noch 12 Hormaganten bemalen, aber nachdem die neuen Punkte für die neunte Edition veröffentlicht wurden, habe ich festgestellt, dass die 8 Sporenminen, die ich quasi nebenbei bemalt habe, schon ausreichend waren um auf 535 Punkte zu kommen. Somit wandern die Ganten in Phase zwei und werden dort angemalt. Außerdem habe ich nebenbei noch die Geländestücke/Infestation Nodes aus der Macragge-Box bemalt, die mir zwar keine Punkte bringen, aber endlich vom Pile of Opportunity gewandert sind und den Spieltisch verschönern können. (Oder sogar von den Genestealern genutzt werden können)

Zum Abschluss noch ein Gruppenbild meiner ersten 500 Punkte meiner Tyraniden Schwarmflotte Golem für Warhammer 40000.

In Phase II werde ich wohl die Hormaganten und mehr Termaganten bemalen, sowie mein HQ mit dem Schwarmlord bereichern. Mehr Truppen sind hoffentlich nicht verkehrt und der Schwarmlord sind schon mehr als die Hälfte der benötigten Punkte, sodass ich hoffentlich nicht endlos viele Figuren bepinseln muss.


Sebbo

Ich habe es tatsächlich geschafft! Früher als erwartet und sogar mit zehn zusätzlichen Modellen abseits der SC-Box. Das war aber auch nötig, andernfalls wäre ich nie auf 500 Punkte gekommen. Bis auf die hübschen Wasteland-Tufts sind meine Bases fertig geworden. Die Flora dieser toten Welt werde ich aber erst nach der Versiegelung der Modelle anbringen, da ich befürchte, die einzelen Fasern und Borsten der Tufts könnten sonst verkleben. Das Projekt macht mir bisher wirklich einen Heidenspaß und ich freue mich schon sehr auf die nächsten 500 Punkte. Als Beweis dafür habe ich auch schon einen kleinen Teaser für die kommende Phase vorbereitet.

Zuerst zeige ich euch jedoch meine Ergebnisse aus Phase I.

Den Anfang machen meine insgesamt 20 Plaguebearer inklusive Musiker, Standarte und je einem Plagueridden:

Als nächstes habe ich den Poxbringer sowie meine drei Nurgling-Bases:

Zu guter Letzt habe ich dann die Nurglefliegen mit ihren Reitern bemalt. Die Fliegen haben besonders viel Spaß gemacht, auch wenn ich nicht alle Spalten ordentlich schließen konnte. Das muss beim nächsten Mal besser werden. Außerdem hat Fliege Nummer zwei eine selten dämliche Pose und wirft ihren Reiter fast ab. Und ja, ich habe sie streng nach Anleitung zusammengebaut. Ich werde mir dafür aber noch etwas einfallen lassen, so dödelig kann das nicht bleiben. Die anderen beiden finde ich aber sehr schön:

Wie es sich gehört, habe ich natürlich noch ein Klassenfoto der ganzen Bande gemacht. Ich muss sagen, ich bin wirklich zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe und sogar noch ein bisschen mehr. Ich hoffe, es geht genau so weiter:

Die Punktkosten bzw Armeeliste bisher möchte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten:

Poxbringer [75pts]

  • Warlord

10 Plaguebearers [115pts]

  • 9x Plaguebringer
  • 1x Plagueridden
  • Demonic Icon
  • Instrument of Chaos

10 Plaguebearers [115pts]

  • 9x Plaguebringer
  • 1x Plagueridden
  • Demonic Icon
  • Instrument of Chaos

Nurglings [54pts]

Plague Drones [175pts]

  • Demonic Icon

Gesamt: 534pts

Und jetzt kommt noch, wie Eingangs versprochen, der Ausblick auf Phase II. Aufstellen werde ich den Guten wohl als Lord of Contagion oder eben als Typhus, sofern ich ihn in meine Armeeliste packe:

Damit Typhus/der Lord nicht alleine auf dem Schlachtfeld herumirren muss, stelle ich ihm ein wenig Unterstützung zur Seite. Folgende Modelle habe ich für meine zweiten 500 Punkte eingeplant:

Als weitere HQ-Einheit werde ich einen geflügelten Dämonenprinz des Nurgle aufstellen, einfach weil ich Dämonenprinzen schon immer mochte und ich da gerade etwas Schönes gebastelt habe.

Und was wäre ein Lord ohne Befehlsempfänger? Genau. Nix! Deshalb werde ich zwei Trupps zu je sieben Plague Marines inklusive Spezialwaffen und Icon of Despair mitnehmen. Ob das wirklich alles so sinnvoll oder spielstark ist, weiß ich natürlich nicht. Das werden unsere ersten Scharmützel zeigen. Aber mit Standardeinheiten kann ich hoffentlich nicht so viel falsch machen.


Daniel

Das war noch mal ein ordentlicher Endspurt und ich hätte nicht gedacht, dass ich es noch packe, aber nach zwei Nachtschichten kann ich sagen: “Ich habe fertig”. 

Ich war zwischendurch äußerst demotiviert, was unter anderem daran lag, dass die Marines mit dem nächsten Codex wieder eine ordentliche Portion mehr Stuff und Gimmicks bekommen werden. Ob das nun die Tatsache ist, dass jetzt auch die “normalen” Space Marines zwei Lebenspunkte bekommen, Flammenwerfer eine erhöhte Reichweite haben oder diverse Nahkampfwaffen ordentlich gebufft wurden – irgendwie stieß mir das alles etwas sauer auf. Aber wir werden sehen, was die nächsten Codizes so bringen werden.

Bis dahin habe ich meine Ziel erreicht und die Start Collecting Box bemalt. Hier ein Überblick über die Einheiten:

10 Infiltrators

Die waren echt Fleiß- und Fliesbandarbeit. Ich hätte nie gedacht, dass Space Marines doch so viel Details haben.

Lieutenant in Phobos Armour

Normalerweise bemale ich Charaktermodelle immer einzeln. Dieses mal musste er aber mit den anderen zusammen fertig bemalt werden.

3 Suppressors

Nachdem ich die dicken Läufe und die “Kufen” etwas gestutzt hatte, wurden die Bases der Miniaturen so angepasst, dass die Modelle darauf stehen können. Danach haben die mir gleich besser gefallen.

3 Eliminators

Bei denen habe ich lange überlegt, wie ich sie bemalen werde. Immerhin sind sie sneaky Stealth-Sniper und sollten nicht so leicht entdeckt werden. Eine goldgelbe Rüstung inmitten einer zerstören Ruine könnte da etwas hinderlich sein. Also erhielten sie eine graue Rüstung und einen Tarnmantel, der sowohl in urbanem Setting, als auch in natürlicher Umgebung wirkt. Als verbindendes Element zum Rest der Armee, wurden dann wenigstens die Schulterpanzer gelb bemalt.

Der Vollständigkeit halber noch die Liste:

Lieutenants in Phobos Armour [80pts]

Infiltrator Squad [255pts]
– Infiltrator Comms Array
– Infiltrator Helix Adept
– Infiltrator Sergeant
– 7x Infiltrator

Suppressor Squad [105pts]
– 2x Suppressor
– Suppressor Sergeant

Eliminator Squad [90pts]
– Eliminator Sergeant
– 2x Eliminator with Bolt Sniper

Gesamt: 530 pts

Ausblick Phase 2

Wer nun glaubt, dass jetzt die Einheiten aus der Indomitus-Box folgen werden, den muss ich leider enttäuschen. Vorher gilt es, ein wenig den Pile-of-Shame abzuarbeiten und einige Modelle aus der Conquest-Reihe zu bemalen. Zusammengebaut sind sie schon mal. Da die Easy-to-Build Marines aber nur drei unterschiedliche Modelle liefern, habe ich diese mit meiner Bitzbox ein wenig umgebaut. Ich habe mich auch entschlossen, nicht mehr die Etched Brass Ordenssymbole zu nutzen. Warum werdet ihr in einem späteren Beitrag erfahren.


Steven

Phase 1 endet und meine 500 Punkte Armee ist quasi fertig. Sie besteht aus der Start Collecting Box plus einen weiteren Necron Krieger ohne die Skarabäen, da ich sonst über das vorgeschriebene Limit kommen würde. Mein Trupp sieht nun wie folgt aus: 

HQ

1 Overload mit Regeneratorsphäre und Kriegssense für 105 Punkte

1 Catacomb Command Barge mit Tesla Kanone, Stab des Lichts und Regeneratorsphäre  für 165 Punkte

Standard

5 Immortals mit Gauss Blaster für 90 Punkte

11 Necron Krieger mit Gauss Desintegrator für 132 Punkte

Insgesamt: 492 Punkte

Die Barge verfügt über die Option auch zur Annihilation Barge umgebaut zu werden. Dies ist aber für das erste 500-Punkte-Spiel nicht geplant. Viel mehr sollen die beiden HQs gemeinsam mit je einem Trupp gegen die feindlichen Einheiten vorgehen.  

Meine Modelle sind alle zusammengebaut, grundiert und abgesehen von der Barge, sind alle bei der Veröffentlichung des Blogs spielbereit. Das große HQ wird aufgrund von diversen familiären Geburtstagen leider nicht mehr rechtzeitig zum Ende der ersten Phase fertig werden. Ich hoffe jedoch, dass ich das Modell bis zum Teamtreffen fertig bekomme. Da es in den letzten Tage sehr heiß war und ich mich nicht wirklich zum Bemalen aufraffen konnte, habe ich die Zeit genutzt weitere Necrons zusammenzubauen und zu Grundieren.

Ich sollte somit bestens gewappnet sein für Phase II, in welcher ich mich mehr auf Spezialeinheiten konzentrieren möchte. Außerdem möchte ich endlich die Indomitus-Necrons angehen – aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg. 


Phase II

15.08. – 30.09.2020

Die nächste Herausforderung lautet: “Bemale ein Charaktermodell und erschaffe eine Geschichte zu ihm oder deiner Armee bzw. dem Konflikt, in dem sie kämpfen.”

Eure Fortschritte könnt ihr dann per Instagram, Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #Irgendwasmitwar posten. Wir haben dazu eine extra Gruppe in Facebook angelegt. Für alle Facebook-Verweigerer gibt es auf unserem Discord-Server ebenfalls einige Channels um sich zu beteiligen.


Wie lief eure erste Phase denn? Habt ihr euer Ziel erreicht oder gar übertroffen? Und wie sehen eure weiteren Pläne aus? Lasst es uns wissen und schreibt es uns in die Kommentare oder einen unserer anderen Kanäle.

Bleibt gesund!

Eure Magabotatos


Unterstützt wird unser Projekt durch die Spielebude. Ihr erhaltet in ihrem Online-Shop nicht nur die passenden Produkte für 40K, sondern findet auf ihrem YouTube Channel auch jede Menge Spielberichte und Analysen.

Links
Onlineshop
Patreon
YouTube

Über Redaktion

Unsere Redaktion durchsucht für euch die Weiten des Internets auf der Suche nach Neuheiten. Momentan besteht die Redaktion aus: Daniel, Felice, Hannes, Christian, Steven, Michael und Sebastian

Alle Beiträge von Redaktion →

2 Comments on “Irgendwas mit War: Abschluss Phase 1”

  1. Sehr cool was ihr alles geschafft habt.

    Bei mir hat es leider nur für 2 Rubric Marines und den Aspiring Sorcerer gereicht und 2 weitere Rubric und ein Test-Tzaangors in Grundfarben. SCHANDE
    Es hat aber gereicht um mit meinem Kumpel nach den Conquest-Heften spielen zu können da ich die für ihn auf Sons statt Guard umgeschrieben hatte.
    Sobald ich aus dem Urlaub zurück bin kann ich mich wieder an den Maltisch setzen und werde versuchen Phase 1 nachzuholen.
    Freue mich auf eure Fortschritte besonders in Podcast-Form ein Genuss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.