Killtember – Micha legt nach

Moin Moin!

Ich nochmal 🙂

Was soll ich sagen? Noch haben wir Killtember und warum sollte ich mich mit nur einem Team zufriedengeben. Wo es doch so schöne neue Modelle gibt? Also habe ich mich hingesetzt und nach den Tactical Marines auch noch das Death Korps of Krieg Veteranen Team bemalt.

Nicht ganz einfach fand ich die Auswahl der Spezialisten, da im Gussrahmen nur genĂĽgend Teile fĂĽr zehn Figuren vorhanden sind. Nach einigem Ăśberlegen habe ich mich fĂĽr Folgendes entschieden:

  • Einen Unteroffizier mit Plasma Pistole und Energie Waffe (Der AnfĂĽhrer),
  • Einen Vertrauten mit Boltpistole und Kettenschwert
  • Einen ScharfschĂĽtzen
  • Einen Sanitäter
  • Einen Sprengstoffspezialisten
  • Einen Funker
  • Einen Abgehärteten
  • Einen Beobachter
  • Einen Waffenspezialisten mit Melter und
  • Einen Waffenspezialisten mit Plasmawerfer

Die ersten neun Spezialisten, die ich bauen wollte, waren mir sehr schnell klar.  Den letzten, noch offenen Platz, wollte ich mit einem Nahkämpfer füllen. Hier hatte ich die Wahl zwischen Zelot, Abgehärtetem und Nahkämpfer. Ich habe mich für den Abgehärteten entschieden, weil ich seinen mechanischen Arm einfach am coolsten fand.

Die meisten Figuren konnte ich so bauen wie ich wollte, einige haben sich allerdings die Körper mit anderen Optionen geteilt, sodass ich ein paar Arme tauschen musste. Der Scharfschütze z.B. sollte eigentlich den Körper vom Sprengstoffspezialisten bekommen, hat nun aber den des Beobachters. Dadurch zielt der Scharfschütze mehr nach unten als nach oben. Da ich ihn aber auf Aussichtspunkte setzen möchte, gefällt mir das sogar besser. Die Arme des Beobachters wurden dann einfach an einen anderen, stehenden Körper geklebt und sehen auch gut aus.

Der Vertraute teilt sich viele Teile mit dem Unteroffizier, sodass ich ihm den rechten Arm vom Zeloten und irgendeinen linken Arm, der noch über war, gegeben habe. Dieser linke Arm ist etwas steif, stellt aber einen schönen Aufwärtsschwung des Kettenschwertes dar.

Bemalt habe ich mein Todeskorps in einem hellen Blau, welches ich eigentlich etwas mehr ins Graue rücken wollte, mit dem ich aber auch so sehr zufrieden bin. Besonders gefällt mir, dass ich die Waffen an einigen stellen Rot gemacht habe, um einen Kontrast zum Blau der Uniformen zu erzeugen. Das Leder habe ich braun und die Masken weiß bemalt. Dazu bekamen alle Soldaten rote Augenlinsen mit gelben Punkten. Die gefallen mir nicht besonders gut, bleiben aber vorerst mal so.

Besonderen SpaĂź hatte ich mit den Bases weil die meisten davon auch eine kleine Geschichte erzählen, wie ich finde. Ich wollte Gräben darstellen, habe sie aber sehr niedrig gehalten, damit die Bases auch Bases bleiben und keine GeländestĂĽcke werden. Ein paar “Geschichten” meiner Bases möchte ich euch hier “erzählen”. Der Sanitäter läuft quer zum Graben, um schnell zu seinem nächsten Patienten zu kommen, während der PlasmaschĂĽtze mutig aus dem Graben, den er eben noch ausgebessert hat, steigt. Dabei tritt er auf Stacheldraht, lässt sich davon aber nicht aufhalten. Der ScharfschĂĽtze wiederum ist so weit weg von den Gräben, dass auf seiner Position viel Botanik und kein Stacheldraht zu finden ist. Der Beobachter steht an einer Stelle, die erst vor kurzem zerbombt wurde und versucht, die gegnerische Artillerie zu entdecken.

Oh! Und meine Grey Knights hätte ich auch noch fast fertig bekommen… wenn ich die Waffen schöner hinbekommen hätte. Leider bin ich sehr unzufrieden mit dem Ergebnis und habe sie deshalb erstmal beiseite gestellt. Ich werde sie aber definitiv noch fertig machen. FĂĽr die Bewaffnung habe ich mich entschieden, von allem etwas mitzunehmen: Hammer, Stab, Glaive, groĂźe Pistole (ein Psibolter, glaube ich), groĂźes Schwert fĂĽr den AnfĂĽhrer und zwei kleine Schwerter. Die “Rule of Cool” hat hier geherrscht!

Wie sehen eure Kill Teams aus? Hattet ihr SpaĂź beim bauen, sammeln und bemalen? Wollt ihr noch mehr Kill Teams sehen? Lasst es mich wissen. Ich freue mich auf eure Kommentare.

 

Bleibt gesund!

Euer Micha

3 Comments on “Killtember – Micha legt nach”

  1. Ich habe grobe einige Space-Marines aus jeweils 2 Inhalten der Conquestausgaben #1 und #2 gebaut. Wobei sich gerade die Seuche Marines als dankbare Umbauten anboten um eben mehr al drei gleiche Figuren zu haben.
    Die Ork-Commandos sind zusammen mit Necromunda-Escher-Mädels und einem Subjugatorentrupp für den Malathon eingeplant.
    Gespielt habe ich zugebenermassen noch keins der Spiele wobei ich gerne auf die Regelalternativen von Onepagerules ausweichen wĂĽrde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.