Hobbytagebuch Review Copplestone Girls with Guns

Heute nehme ich euch mal wieder mit, wenn ich ein paar neue Minis auspacke. Für mein 2022er Spiel- und Plattenprojekt, trudeln nach und nach Bestandteile zu ein und da lasse ich euch gerne immer wieder mal dran teilhaben. Zur Erinnerung: das S.W.A.T.-Team gehört auch dazu.

Diesmal habe ich Figuren von Copplestone Miniatures geliefert bekommen.

Harte Fakten

  • Hersteller:     Copplestone Miniatures
  • Serie:                 Future Wars – Civilians
  • Preis:                 8,50 Pfund
  • Inhalt:               5 Zinnminiaturen

Die omnipräsenten Blister beherbergen jeweils 5 Miniaturen aus Zinn. Ich konnte mich bei der Bestellung nicht entscheiden zwischen „Girls with Guns I“ oder „II“, deshalb habe ich beide bestellt. Da die zukünftigen Crews sowieso aus mindestens sieben Figuren bestehen müssen, passt das soweit recht gut mit der doppelten Menge.

Die Damen, wovon uns eine ganz besonders bekannt vorkommen sollte, sind jetzt nicht sehr dynamisch modelliert. Insgesamt eher stehende Posen, mit den Waffen als Vorzeigeobjekt. Stört mich persönlich jetzt allerdings weniger.

Die Gussqualität ist okay, jedoch sind einige Gussnasen oder –grate zu entfernen. Auch sind die Details bei anderen Herstellern durchaus schärfer. Besonders die Waffen sind recht schlicht gehalten. Auch manche Körper- oder Waffenhaltung ist, sagen wir mal, anatomisch eher suboptimal.

Trotzdem passen sie für meinen Geschmack recht gut in das „80er-oldschool-Setting“, welches mir vorschwebt.

Ja, Sebbo, ich weiß. Oldschool ist keine Entschuldigung für hässlich/knubbelig/schlecht.

Bei Lieferung war nichts verbogen und auch die Aufstandsflächen sind jetzt nicht so riesig, dass sie nicht auf oder in der Basegestaltung verschwinden könnten. Auch ein eventuelles basen auf Acryl, sollte gut möglich sein. Ich werde berichten.

Alles in allem sind die Zinn-Minis von Copplestone trotzdem einen Blick wert. Eigenartig ist zwar, dass fast jeder „Civilian“ eine Waffe trägt, aber sei es drum.

Auch die anderen Ranges wissen meistens zu gefallen. Gerade die Hunter aus der „Future Wars–NonHuman-Reihe“ kommen einem sehr bekannt vor und sind auch für mich noch eine Überlegung wert…

Was sagt ihr, passen die Girls zum SWAT Team? Interessiert euch das Projekt und ich soll euch weiter auf dem Laufenden halten oder eher nicht? Habt ihr schon Erfahrungen mit den Copplestone Minis? Vielleicht auch im 15mm Maßstab oder aus den historischen Serien? Lasst es mich wissen und schreibt es mir in die Kommentare.

LG

Seppel

6 Comments on “Hobbytagebuch Review Copplestone Girls with Guns”

  1. Puh – die Modelle haben ja ganz schön üble Wespentaillen, und das ohne Korsage zu tragen.
    Viele wirken auch eher bauchfrei, was mich jetzt mehr an die späten 90er erinnern würde.

    Ja, ich bin auf dein Projekt gespannt, Seppel, aber kaufen würde ich mir die wohl eher nicht.

    1. Mir sehen sie leider auch zu „unlebendig“/ künstlich aus. Bei schönen Sci-Fi-Zivilisten (mit schicken Proportionen) kann ich einen Blick auf Hasslefree empfehlen oder gar die Colony-87-Minis von Crooked Dice. Die finde ich großartig!

      1. Moin Hybrid,

        bei Hasslefree und Crooked Dice gebe ich dir vollkommen recht. Die Figuren sind echt schick und im Fantasy-Bereich habe ich da auch schon einige.
        Hatte allerdings etwas Lieferprobleme bei der letzten Bestellung (3/4 Jahr) bei Hasselfree.
        UND die CD und HSF Minis haben leider nicht ganz so diesen „oldschool“ Charme, den ich gerne hätte.

        LG
        Seppel

    2. Hey,

      danke für den Kommentar.
      Ja die Optik ist teilweise etwas Übertrieben „gewöhnungsbedürftig“. Aber für mein Projekt passend.
      Es soll ja eigentlich ein 80er Jahre Setting sein/werden, da passen die 90er so relativ gut ; )
      Musste ich aber auch dran denken: bauchfrei mit den weiten „Techno“-Hosen. Und irgendwie kam mir auch gleich die „Arabella“-Talkshow in den Kopf.

      Halte euch auf den jeden Fall auf dem Laufenden.

      LG
      Seppel

    1. Guten Morgen MGP,

      danke für deinen Kommentar.

      Mit der Farbe kann eventuell noch etwas dauern, aktuell dremel ich gerade alle Zinnkanten an den Füßen weg, weil die Figuren alle auf Acrylbases sollen. Bin mir da aber auch gerade nicht sicher, ob das der Weisheit letzter Schluss war…
      Genau das ist der Plan, mit dem SWAT-Team. Gut erkannt ; )

      LG
      Seppel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.