Redaktions-Weihnachtswichteln 2022: Das große Auspacken

Hohoho!

Es weihnachtet sehr, auch in der Redaktion. In alter Tradition hat unsere Glücksfee Michelle Lose gezogen und uns durchgewichtelt.

Für alle, die es nicht kennen sollten: Beim Wichteln werden (geheim)  Namen gezogen und dann bekommt jeder von seinem Wichtel eine Kleinigkeit geschenkt. In unserem Fall natürlich irgendwas aus dem Hobbybereich.

 

Hannes

Zu einem Pasch gehören mindestens zwei Gleiche. Klar, dass mein Wichtel mir zwei Modelle von Pasch-Spiele schickt. Die beiden Kollegen kommen gerade zur rechten Zeit. Denn ich habe mir das Grundset der Speed Paint Farben von ARMYPAINTER gekauft. Ich wage also die ersten Versuche mit dieser Maltechnik ink. Slap Chop. Mal sehen was dabei rumkommt. Der Werwolf kam mit einem (ungewöhnlichen) Basetopper. Dem Krieger habe ich eine Base von meinem Base-Dealer Denis spendiert.


Steven

Letztes Jahr gab es von meinem Wichtel eine verrückte Affenbande aus dem Judge Dredd Universum. Die drei Minis haben einiges an Zeit und Mühe gekostet, doch hat die Bemalung sehr viel Spaß gemacht. Kann das dieses Jahr noch getoppt werden?

Mein diesjähriger Wichtel hat mir zwei Minis zugesendet, von denen ich noch nicht weiß, wo sie dazu gehören. Ich meine aber Lemmy von Mötörhead und Ozzy Osbourne zu erkennen. Selbstverständlich in sehr einprägsamen Posen – auch wenn ich nicht verstehe warum Ozzy eine Krähe auf der Schulter hat und keine Feldermaus. Vielleicht ist es doch nicht der dunkle Fürst. Ihr werdet mich sicher aufklären.

Auf jeden Fall freue ich mich auf die Bemalung. Auch, wenn ich noch nicht genau weiß, wie ich sie bemalen will. Eins steht aber fest – No Slapchop! Obwohl… ich habe ja nun die neuen Vallejo-XPress Farben?!  – Nein, nicht für diese Minis. Ich überlege mir etwas schönes. Auf jeden Fall schon einmal ein herzliches Dankeschön an meinen Wichtel für diese klasse Metal(l)-Püppchen.


Seppel

Ich mag dieses Wichteln! Da habe ich die letzten zweimal so coole Modelle bekommen. Deswegen war ich auch diesmal wieder mega gespannt, was in dem Päckchen ist.

Und Tadaaa: es sind gleich drei Minis. Irgendwie kolonialistisch angehaucht… Mmhh…. und einer mit Jetpack.

Ding! Ich hab’s. Das gibt eine Erweiterung meiner bösen Kräfte für PulpAlley. Aber irgendwie wirken die riesig neben meinen anderen Minis. Mal schauen, wie ich das argumentiere. Da fällt mir aber bestimmt was passendes ein. Lasst euch überraschen.


Markus

Ich habe von meinem Wichtel einen Blister „Achtung! Cthulhu bekommen. Ich hatte bis jetzt noch nie Miniaturen von diesem System. Bisher gefallen mir die Minis sehr gut und ich bin gespannt, wie sie sich anmalen lassen.

Bis jetzt habe ich die Minis auf die Bases geklebt, diese dann besandet und alles mal grundiert.

 


Thorsten

Mein Wichtel war sich wohl sehr bewusst, dass ich eine Thousand Sons Armee habe. Oder es handelt sich um einen Zuf… eine göttliche Fügung des Herrn des Wandels. Noch dazu kam der Hexer sauber entgratet, zusammengebaut und auf einer sehr schicken, modellierten Base. Hoffentlich kann ich den Ansprüchen Tzeentchs gerecht werden. Ansonsten werde ich vielleicht in eine Kröte verwandelt. Ach halt, das war nur die letzte Runde Talisman.


Sebbo

Wichteln ist super: Man weiß nie was man bekommt. Dieses Jahr habe ich einen Dinosaurier aus Kunststoff bekommen. Ich hab ihn einfach mal Dino-Dave getauft. Dave ist eher ein Spielzeug als eine „richtige“ Miniatur. Die Bewegungsfunktion unterstreicht diese These noch: Bewegt man den Dinoschwanz, wackeln die Arme lustig auf und ab. Außerdem hat er ein keckes Grinsen auf den Lippen, bzw. dem Schnabel. Das Material macht einen guten Eindruck und die Bemalung sollte gut funktionieren… obwohl meine „Miniatur“ ja eigentlich schon Farbe mitgebracht hat.

Noch weiß ich nicht, wie ich Dave bemale oder ob und wenn ja, wie ich ihn umbauen werde. Als Reittier für einen post-apokalyptischen Krieger? Als Teil der Fauna von Eternia? Als Gegner für Godzilla? Oder als Entertainer in einer anthropomorphen Welt? Wir werden sehen 🙂


Daniel

Das letzte Redaktionswichteln lief noch ohne mich und ich war gespannt, was ich bekomme. Und es ist etwas, das ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte. Zwei adrette Damen für/von Wolsung – und dazu noch sehr schicke Modelle! Die Frage ist nun nur, für welches System ich sie nehmen und wie ich sie entsprechend base? Von den Settings, die ich spiele, würden sie am ehesten noch in eine technoide Wild-West-Welt passen. Zum Beispiel passend zu einem Doc Brown mit einer Zeitmaschine?
Ich denke, ich werde sie erst ein mal provisorisch für die Bemalung basen und während des Malens entscheiden, wo ich sie einsetzen werde.
Danke an meinen Wichtel für den Blick über den Tellerrand!


Michi

Eine Figur, eine Nette Nachricht und ein System, dass ich nur vom Hörensagen kenne: Confrontation. Der Dude geht wohl etwas öfter ins Fitnessstudio als ich aber ich freue mich aufs bemalen. Beim Zusammenbau ist mir die Base aufgefallen, die entweder Diagonal oder Gerade aufgeschnitten werden kann um den Slot einfügen zu können. Genial! Ich werde mich wieder an einem Diorama versuchen. Nach der Kuh vom letzten Jahr vielleicht dieses mal etwas mit Fischen…


Wie und wann habt das letzte mal gewichtelt? Wichtelt ihr lieber „nett“ unter Freunden oder klassisch als Schrottwichteln NACH Weihnachten? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Über Redaktion

Unsere Redaktion durchsucht für euch die Weiten des Internets auf der Suche nach Neuheiten. Momentan besteht die Redaktion aus: Felice, Hannes, Christian, Steven, Michael und Sebastian

Alle Beiträge von Redaktion →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.