Jan10

Daniels Jahresrückblick 2017

von Daniel

Mein Tabletopjahr 2017

2017 gestaltete sich bei mir ähnlich wie letztes Jahr. Die Spiele, welche ich bestritten habe, kann ich schätzungsweise an 2 Händen abzählen und der Berg an unbemalten Miniaturen ist auch nicht wirklich kleiner geworden. Dies hat 2 Gründe. Zum einen da ich relativ langsam bemale und zum Anderen da ich wieder mal meinen Vorsätzen nicht treu geblieben bin und mal wieder einige Projekte hinzugekommen sind.

Wobei wir schon bei den Highlights diesen Jahres angekommen sind. Mein erstes Highlight im Tabletopjahr 2017 ist das Erscheinen der 8. Edition von Warhammer 40K. Ich besitze ca. 180 Bücher in diesem Universum und bin absoluter Fan der Geschichten. Daher freut es mich um so mehr, dass die Geschichte nun weiter geschrieben wird. Auch das Spiel ist deutlich entschlackt wurden und macht nun bedeutend mehr Spaß, auch wenn meine Tau durch diverse Regeländerungen absolut langweilig zu Spielen geworden sind. Meine Tau-Armee, welche ich Anfang des Jahres auf gut 3500 Punkte ausbauen konnte, habe ich dann erstmal auf Eis gelegt.

Die neue Edition und Grundbox habe ich dann gleich als Anlass genommen um mir ein neues Projekt ans Bein zu binden - die Death Guard.


Hier habe ich viele neue Techniken, Farben und Effekte verwendet und ausprobiert, welche ich mir im Zuge der Umgestaltung meines Maltisches besorgt habe.

Da sind wir auch gleich bei meinem zweiten Highlight diesen Jahres. Ich bin wieder in meine Heimat gezogen und habe in der neuen Wohnung meinen Malplatz umstrukturiert und erweitert. Ich habe jetzt nicht nur mehr Fläche, sondern auch einige neue Regale und eine bessere Beleuchtung. Meine Farbrange wurde nun auf ca. 350 Farben erweitert und umfasst nun neue Hersteller wie Scale75 und AK Interactive, sowie neue Effekte, Pigmente und Material zur Basegestaltung und zum Dioramenbau.

Das nächste Highlight war der Malathon. Hierbei habe ich es geschafft ein Projekt komplett innerhalb eines Monats anzufangen und zu beenden. Meine Flotte der UCM für Dropfleet Commander umfasst nun 55 Schiffe und nimmt endlich keinen Platz mehr im Pile-of-Shame ein, sondern hat ihre eigene Ebene in meiner Vitrine bekommen.

Das absolute Highlight im Tabletopjahr 2017 war unser erstes gemeinsames Radaktionsmaltreffen. Hier haben wir uns ein Wochenende komplett in einem Ferienhaus verbarrikadiert, gegessen, getrunken, gemalt und gespielt. Ein sehr gelungenes und lustiges Event, was wir mit Sicherheit wiederholen werden.

Da das Spielen dieses Jahr nicht so im Vordergrund stand, habe ich mich eher aufs Bemalen konzentriert, weshalb ich meinen ersten Bemalauftrag abschließen konnte - Roboute Gulliman der Primarch der Ultramarines.

Außerdem konnte ich für unser Redaktionsreview der Stoessies Heroes ein Minidiorama von Colonel Klink und Schultz fertig stellen.

Das letzte Projekt dieses Jahr, ist dann die Erweiterung meiner Frostgravebande, sowie mein "Monsterprojekt" im Zuge des P500 auf der Tabletopwelt. Hierbei möchte ich für jeden Eintrag im Bestiarum von Frostgrave die passende Miniatur bemalen. Dabei kommen sehr viele unterschiedliche Hersteller wie Wyrd, Mierce Miniatures, GW, Red Box Games, Reaper, u.v.m. zum Einsatz. Dies wird sich noch bis April 2018 hinziehen und der Pile of Shame wird deutlich reduziert werden und einige nette Geländeteile werden erschaffen.

Damit habe ich es dieses Jahr immerhin auf 111 bemalte Miniaturen geschafft und wir sind nun beim Ausblick auf 2018 angelangt. Die Zahl der Projekte ist nicht gerade kleiner geworden, aber der Plan ist, dass einige nächstes Jahr beendet bzw. erst einmal angefangen werden :)

Hierzu zählen:
- Alien vs. Predator

- Erweiterung der Death Guard
- Erweiterung der Tau, wenn der neue Codex erscheint
- Erweiterung der Dark Angels um die neuen Primaris Modelle
- Vitrinenmodelle und Dioramen
- Cartoon Miniatures
- Knight Models Star Wars
- Inquisitor von GW
- Büsten von Relic
- Büste von Galapagos Miniatures
- neue Armee der Chaoszwerge von Russian Alternative für 9th Age

Mal schauen ob es dabei bleibt, oder ob nicht doch noch das ein oder andere Projekt hinzu kommt.

2018 wird auch noch ein wenig mehr passieren. Zum einen habe ich mir vorgenommen wieder mehr zu spielen und zum Anderen stehen ein paar Events an. Hierzu zählt die Tactica, welche ich das erste mal selbst live anschauen möchte. Die Spiel in Essen steht ebenso auf dem Fahrplan. Des Weiteren freue ich mich sehr auf die nächste Runde unseres Bemalwochenendes, welches wahrscheinlich im Frühjahr stattfinden wird. Und zu guter Letzt steht das 4. PaintPals Wochenende auf meinem Plan.
Es wird also ereignisreich und ich werde euch hier, bei Facebook und auf Instagram weiterhin auf dem Laufenden halten.

Wie sieht es bei euch aus? Was waren eure Highlights? Was habt ihr geschafft?

Kommentare (5)

  • Michael

    10 Januar 2018 um 09:09 |
    Herrlich schöne Modelle hast Du im vergangenen Jahr erschaffen, riesen Kompliment! Vor allem die Frostgrave-Monster gefallen mir (natürlich :D )
    Auf den 1A-Fotos kommt auch alles optimal zur Geltung!

    Malifaux von Wyrd ist übrigens eines meiner 2018er Projekte, genauer gesagt die Gremlins.

    antworten

  • Altertroll

    10 Januar 2018 um 10:54 |
    Gut bemalt und schöne Ideen dabei.

    antworten

  • Ljevid

    10 Januar 2018 um 11:57 |
    Sehr beeindruckend

    und ich würde mich über die Geschwindigkeit nicht beschweren, wenn am Ende so schöne Figuren dabei herauskommen(!!) Hier toppt Qualität ganz eindeutig Quantität

    antworten

  • Ursus der Bär

    11 Januar 2018 um 09:52 |
    bin hin und weg !!!
    Danke für die schönen Bilder

    antworten

  • BigKahuna

    12 Januar 2018 um 18:25 |
    Sehr schick! Tolle Bemalung!
    Bei mir stapelt sich das Zeugt auch weil lauter KS ankommen... :)

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Single Sign On provided by vBSSO