Aug03

Malathon 2017: Das Team zeigt seine Ergebnisse

von Tom

Moin moin und willkommen im Blog!

Der Malathon-Monat liegt hinter uns und damit ist es höhste Zeit, dass wir aus der Redaktion euch unsere Projekte noch einmal zeigen. Wir haben alle deutliche und weite Fortschritte gemacht und deshalb hier ein Wort der Warnung. Dieser Blog enthält eine wirklich große Anzahl von Bildern und wir haben uns in der Auswahl schon eingeschränkt. In einigen Tagen, wenn genug Mails zusammengekommen sind, wollen wir euch hier Blog auch die Ergebnisse unserer Community zeigen.

Tom

Mein großes Ziel war die Untoten Armee für Fantastic Saga und als generische Untote für Frostgrave fertig zustellen. Bis auf meine Reiterei sind die Untoten alle fertig geworden und hatten bei TWS im Video schon ihren ersten Einsatz. Die Armee umfasst momentan 12 Zombies, 8 Ghule, 8 Rachegeister, 12 Bogenschützen, 48 Skelettkrieger und ein White Walker als Anführer. Die meisten Miniaturen stammen von Mantic und alle Modelle aus Kunststoff waren sehr angenehm zu bemalen. Eher die Pest waren die Rachegeister aus Restic. 

Ebenfalls fertig sind 12 Bogenschützen und 4 Standarten meiner Elfen-Saga Armee von der ich letzten Jahr schon die Veteranen bemalt hatte. Die Krieger waren im Malathon weit fortgeschritten und wurden schon im März fertig.

Für Freebooters Fate habe ich meine restlichen 15 Ratten und 6 Dodos bemalt. Drei Mannschaftsmitglieder meiner Bruderschaft sind spielbereit. Für meine Normannen sind 3 Ermüdungsmarker und für die Wikinger 3 Krieger fertig und für Frostgrave sind 1 Bär und 10 Gefolgsleute einsatzbereit.

Den Abschluss machen dann noch 34 Clanratten, ein Anführer und ein Rattendämon, welche auch schon seit einem Jahr grundiert auf Farbe gewartet haben.


Macht in Summe 175 Figuren. Ich bin sehr zufrieden.

Gregor

Gregor hat sein "Plansoll" an bemalten Miniaturen aus dem Malathon 2016 halten können. Die Custodes sind ebenso fertig geworden, wie die Silvertower-Modelle, die Alchemisten von Dirz und rund 100 Minions und Gegner-Kreaturen aus dem Conan-Brettspiel. Alles in seinen Augen solide Ergebnisse für den Spieltisch, aber ganz sicher keine hochklassige Bemalung. Ausserdem sind die Bases nicht gemacht! Erstaunlicherweise hat die Motivation gehalten und er hat bereits die nächsten Conan-Modelle auf dem Tisch, um das Spiel bis Jahresende komplett bemalt zu haben.



Felice

Bei Felice ging der Malathon gut los, so hatte sie nach zehn Tagen ihr erstes Projekt Maus & Mystik abgeschlossen. Danach ging es bei ihr nur noch schleppend weiter. Zunächst wurde sie durch ihre keine Tochter sabbotiert, indem sie ihr Laptop unter Wasser setzte und anschließend hatte Felice ein kleines Motivationsloch. Am Ende hat sie jetzt ihre beiden Cassadeure und den MAGABOTATO Space Marine beinahe fertig und die erste Debonn Miniature begonnen. Mit ihren 22 abgeschlossen Figuren hat sie einen Halbmalathon erreicht und ist damit auch zufrieden, auch wenn sie gerne noch ein mehr gemalt hätte.

Jonas und Nessi

Nessi hat in einem Monat Malathon wahrscheinlich mehr bemalt als stellenweise in einem ganzen Jahr. Geschafft hat sie die Helden und Gegner (insgesamt 22 Miniaturen) des Maus und Mystik Grundspiels. Außerdem konnte sie ihrem Schwarm 35 Sklaven, 4 Gnoblar-Sklaven, 2 Rattenschwärme und 20 Klanratten hinzufügen. Dazu kommen noch 20 Sturmratten, die die Farben der Welt bisher nur halb erblickt haben, aber ebenfalls kurz vor ihrer Vollendung stehen. Macht Summa summarum 103 Nager und anderes Kleingetier.

Die Düsterelfen von Jonas haben in diesem Monat eine Punktlandung hingelegt. Exakt 42 Modelle sind am vorletzten Tag bei Jonas (inklusive Bases!) fertig geworden. Besonders in Anbrecht der Tatsache, dass ein paar der Modelle bereits bei einem P500 vor über 2 Jahren mal auf der Paintstation standen, ist es natürlich umso erfreulicher, dass sie jetzt endlich mal bemalt wurden. Der Malathon hat Jonas neue Malmotivation beschert, die hoffentlich bis zu einer Auffrischung in einem Jahr anhält. In jedem Fall stehen bereits die nächstes Miniaturen auf seiner Paintstation.



Daniel

Daniel konnte sich am Anfang noch nicht wirklich für ein Projekt entscheiden. Wie bei den meisten Hobbyisten hat sich in den letzten Jahren einiges angesammelt. Da er in seine einzelnen Miniatur viel Zeit in Detailarbeit steckt, war so ein Massenprojekt eine besondere Herausforderung für ihn. Es müsste also etwas gefunden werden, was schnell zu bemalen ging. Zur Auswahl standen seine Tau, die Aliens aus AVP oder die UCM für Dropfleet Commander. Nach den ersten Testminis entschied er sich dann für die Raumschiffe. Kurz durchgezählt und ja, es sollte genau aufgehen. Die ersten Modelle wurden noch weiß grundiert, die farbigen Flächen bemalt, im Anschluss mit Liquid Mask abgeklebt und dann erst die Hauptfarbe aufgetragen. Das dauerte dann doch viel zu lange und die Verarbeitung der Maskierflüssigkeit war eher bescheiden. Daher wurden dann die Arbeitsschritte abgeändert, schwarze Grundierung benutzt und durch einige Effektfarben und Pigmente verschiedenster Hersteller, sowie die Tatsache, dass er jeden Abend im Discord zu finden war um mit den anderen Redaktionsmitgliedern zu malen, war er auch ziemlich schnell fertig mit seiner Flotte. Neben den Eigenbauten der 10 Korvetten enthält diese auch ein großes Battleship, ein Zivilschiff, 11 Kreuzer, 20 Fregatten sowie 2 Kickstarter-Exclusive Modelle. Zusammen mit dem Goblinpiraten, den er als Abwechslung zwischendurch gebraucht hat, sind es dann immerhin 45 Modelle geworden. Das letzte Drittel des Malathons musste er dann leider aussetzen, da sein Umzug kurz bevor steht und einige Vorbereitungen getroffen werden müssen, sonst wären noch ein paar Miniaturen von Mierce Miniatures für seine Frostgrave-Bande fertig geworden. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Er wird uns bei Facebook, Twitter und Co. auf dem Laufenden halten, sobald sein Maltisch wieder steht.

 

Hansrainer

 

Genau wie schon bei der Planung hatte Hansrainer auch bei der Umsetzung diesen Monat leider wieder mal mehr Zeitdruck als vorher geplant. Trotzdem kann sich die Summe von um die 60 Modelle sehen lassen:

Da er am Anfang noch Reste wegmalen musste, wurden erstmal die neuen Primaris Space-Marines aus der 40k Grundbox fertiggestellt, erst danach konnte er sich an die 42 Imperialen Gardisten setzen - mit Bonus 4 Schweren Waffenteams.

Leider hat die Motivation für die Bases im Moment nicht mehr gereicht:

Dafür gabs am Schluss nicht nur wie geplant eine, sondern gleich zwei Chimären und sogar einen Corvus Blackstar als Fahrzeuge.

Insgesamt also ein produktiver Monat :)

 

So wer bis hierhin gekommen ist: Respekt! Schreibt gerne wie es euch gefallen hat in die Kommentare!

Kommentare (15)

  • Nexus

    03 August 2017 um 21:06 |
    Wow, wirklich beeindruckend all eure Ergebnisse zu sehen! Mir hat der Malathon wieder extrem gut gefallen und ich bin mit Freude auch im nächsten Jahr wieder dabei.
    Persönlich bin ich mit dem, was ich erreicht habe, extrem zufrieden, auch wenn ich mit etwas mehr Zeit und Motivation gerade in der letzten Woche noch etwas mehr hätte rausholen können.

    Schön finde ich, wie sehr die Beiträge der vielen Teilnehmer es doch immer wieder geschafft haben, dass ich den Pinsel zumindest für ein zwei Stunden abends noch in die Hand zu nehmen. Tolle Aktion, für die ich euch wirklich dankbar bin!

    antworten

  • The-Everl@st

    03 August 2017 um 22:50 |
    respekt der Redaktion !!

    antworten

  • Larkin

    04 August 2017 um 01:21 |
    Glückwunsch an die Redaktion!
    Tolle Ergebnisse!
    Ich selber konnte auch fast 60 Dark Eldar fertigstellen :)
    leider gefallen mir Gregors Miniaturen seit Beginn des Malathons überhaupt nicht. Alles sehr lieblos und auf Masse getrimmt. Daniels Arbeiten sind großartig! Ich freue mich schon auf das nächste Jahr!

    antworten

  • Butch

    04 August 2017 um 07:59 |
    Wow! Da habt ihr aber in der hohen Taktzahl wirklich tolle Minis bemalt.

    Insbesondere Toms Ergebnis kann sich bei der Menge wirklich sehen lassen! Daniels UCM finde iebenfalls extrem klasse. Tolles Farbschema! Jonas Dunkelelfen sehen ebenfalls nicht nach Schnellmalen aus. Respekt.

    Ich weiß nicht ob es an den Fotos liegt, aber bei Gregors Minis will der Funke nicht überspringen. Tolle Masse, aber mehr für mich dann auch nicht. Aber selbstverständlich immer noch sehr viel besser als Einheitsgrau!

    antworten

  • BigKahuna

    04 August 2017 um 14:40 |
    Super Ergebnisse!

    Hat echt Spaß gemacht.

    antworten

  • Jan

    05 August 2017 um 10:57 |
    Wow. Ihr seid echt heftig. Sowas bräuchte ich eigentlich auch mal. Danke.

    Aber wozu braucht man so viel UCM Schiffe? Die setzt man doch nie ein, oder?

    antworten

  • Khan

    10 August 2017 um 07:02 |
    Ich bin neugierig, habt ihr eure Turnus geändert? Ich habe das Gefühl dass in letzter Zeit die Blog Beiträge seltener erneuert werden?

    antworten

    • Tom

      10 August 2017 um 10:45 |
      Im Moment ja. Die Blogleitung ist beruflich sehr eingespannt und viele im Team waren, sind oder werden noch ín Urlaub sein.

      antworten

      • Khan

        10 August 2017 um 18:59 |
        Vielen Dank für die Antwort! Ich war wie gesagt nur neugierig. Ihr macht einen super Job und ihr habt den Urlaub redlich verdient!

        antworten

  • Lars

    10 August 2017 um 20:17 |
    Es ist echt ein Wahnsinn was ihr in nur einem Monat alles bemalt habt. Ich habe leider nur 11 Piraten meiner Freebooters Fate Mannschaft bemalt bekommen. Da ich noch recht neu im Hobby bin, bin ich aber mit meinem Ergebnis schon recht zufrieden.

    antworten

    • Feli

      11 August 2017 um 10:46 |
      11 Freebooter's Fate Minis sind doch echt gut! Außerdem soll das Bemalen Spaß machen ;)

      antworten

  • der stille Don

    17 August 2017 um 20:44 |
    Hallo Tom! Ich hätte noch eine Frage zu den Mantic-Untoten ... heute kam bei mir eine Bestellung an – Zombies und Ghoule. Alle sehr schön, ich werde die bald zusammenkleben, aber bei den Ghoulen ist mir aufgefallen, die haben Eisennägel und eventuell auch Dolchklingen in verschiedenen Körperteilen stecken. Das habe ich an den Bildern auf der Mantic-Seite übrigens nicht erkannt, aber egal. Weißst Du da Näheres? Gehört das bei den Ghoulen (vermutlich für Kings of War gedacht) irgendwie zur Grundausstattung? Oder sind bei denen (im Kings of War Universum) Ghoule eher Widergänger, die durch Eisenstücke in ihren Gräbern hätten gehalten werden sollen oder sowas in der Art?
    Danke im voraus & gute Nacht für heute!

    antworten

    • Tom

      18 August 2017 um 01:14 |
      Ich habe keine Ahnung und habe das immer als Design Mumpitz abgetan. Viele davon habe ich abgeknipst oder sie sind bein harten Trockenbürsten weggebrochen. Also leider keine Ahnung wieso...

      antworten

      • der stille Don

        18 August 2017 um 11:54 |
        Ah! Danke für Deine Antwort, das (Wegzwacken) hatte ich nämlich auch vor, zumindest beim Großteil ... jetzt mache ich das ohne schlechtes Gewissen, prima!
        Danke nochmals & beste brutopische Grüße!

        antworten

      • der stille Don

        25 August 2017 um 13:58 |
        Hallo Tom!
        Ich hab's nicht lassen können, und bei Mantic nachgefragt, die Antwort war allerdings auch nicht wirklich aufschlußreich, wenngleich sehr freundlich (oder „patronising“, da bin ich mir bei Engländern nie ganz sicher):
        „The Ghouls are cruel individuals that have become twisted cannibals, so they end up becoming rather weird-looking and deformed!
        Kind regards,
        Rob“
        Naja ...
        ... außerdem habe ich jetzt beim noch mal genauer Hinschauen entdeckt, daß Du ebenfalls (für die Gefallenen / Verwundeten) auf Conquest Games Miniaturen zurückgegriffen hast. Ich bin mit denen (nicht nur mit den casualties) recht zufrieden, und voraussichtlich im November bringen die (oder der, ein gewisser Michael Hoddinott [???]; dürfte auch so ein Ein-Mann-Betrieb sein) wieder einmal ein neues Set an Rittern (ca. 1150 – 1215, schreibt er, also die angevinische Epoche von Heinrich II. bis zur Magna Charta) heraus. Habe ihm vorgeschlagen, vielleicht auch einmal an Zivilisten aus Plastik zu denken ... mache mir zwar keine großen Hoffnungen, aber das wäre doch mal schön!

        antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Single Sign On provided by vBSSO