Mär05

Workshop-Bericht: Jarhead's Beginners Class mit Ergebnissen

von Evelien

Moin, moin und herzlich Willkommen zum Blog!

Letztes Wochenende habe ich mit vielen netten weiteren Hobbyisten verbracht. Zusammen waren wir in Heidelberg bei der "Beginner's Class" von Roman Lappat a.k.a. Jarhead von Massive Voodoo.

Wir haben acht Kursteilnehmer während des Kurses mit der Kamera begleitet und möchten euch gerne ihre Anfänge, Zwischenschritte und Endergebnisse zeigen!

Los geht es aber erstmal mit ein paar "allgemeinen" Bildern vom Kurs:

Jeder "Ersttäter" war angewiesen eine Dämonette von Games Workshop zu bemalen, da diese perfekt auf den Kurs abgestimmt ist.

Und so bastelten die meisten von uns erstmal eine Dämonette nach ihren Vorstellungen zusammen.

Weiter ging es dann erstmal mit Basebau.

 

 

 

 

Natürlich gab es auch ein wenig Theorie.

 

Malen nach Zah.. eh.. Farbkreis. Die Theorie wurde zur Praxis. Und das Rätsel warum ein Wasserfarbmalkasten benötigt wurde, wurde gelüftet.

 

Draußen wurde fleißig eingenebelt. Erst schwarz..

 

.. dann weiß.

 

So sollte es dann aussehen.

 

 

 

Zwei der Wiederholungstäter.

 

 

 

 

 

 

Roman's Hand

 

 



 

Ein Blick auf die "Demo-netten".

 

 

 

Ein aktuelles WiP von Roman.

 

 

Die wunderschöne Stadt Heidelberg, die keiner von uns an diesem Wochenende gesehen hat ;)

 

 

 

 Und nun zu den Ergebnissen unserer "Versuchsobjekte":

Maren

Maren ist Auftragsmalerin für Tabletopper und sie malt nun seit etwa 3-4 Jahren. Gerne möchte sie noch etwas dazu lernen, vor Allem eine neue Sichtweise kennen lernen. Ihre Idee zur Figur: es soll ein Schachbrett auf das Base, aus dem magenta-farbene Kristalle wachsen. Als Kontrast zum Magenta wurde die Dämonette blau. Bei dieser Idee ist sie auch geblieben. Am Ende war Maren sehr zufrieden mit dem Kurs, sie würde es jederzeit wieder machen. Es gab 5 von 7 Gummipunkte! Was hat sie gelernt? Mehr Geduld zu haben, und weniger zu Tuschen.

 

Steffen

Steffen malt auch seit etwa drei Jahren, allerdings für sich selbst und für Demotische. Daher liegt sein Schwerpunkt darauf "sauber & robust" zu malen, da die Figuren viel angefasst werden. Steffen wünschte sich nach dem Kurs "wunderschöne, saubere & robuste" Miniaturen zu malen. Seine Idee: Steampunk! Ein angelaufenes Non-Metallic-Metal Zahnrad! Die Dämonette wurde zur Korrosionette, denn sie lässt alles anlaufen. Auch Steffen war am Ende sehr extrem ultra zufrieden. Er hat Gelassenheit beim Malen gelernt, weiß jetzt wie man die meisten Probleme löst und dass man vom Groben ins Feine arbeiten sollte. 

 

Linus

Linus war unser jüngster Teilnehmer, das Tabletop-Wunderkind! Er ist 8 Jahre alt und malt nun schon seit fast zwei Jahren mit Papa mit. Seine Dämonette steht im Kristallwald und zaubert gerade den Würfel weg. Ihm hat der Kurs sehr viel Spaß gemacht, er hat viel gelernt, und er hat sich gefreut, dass er so viel mitmachen konnte. 

 

Markus

Markus ist Studiomaler bei Laughing Jack. Er malt nun seit 15 Jahren und ist ein "Armies on Parade"-Gamesday-Gewinner! Auch er möchte noch was lernen, seine Techniken verfeinern und die künstlerische Sichtweise kennen lernen. Seine Dämonette ist eine Meerjungfrau die gerade Perlen sammelt. Zum Schluss war auch Markus sehr zufrieden, er würde es Jedem empfehlen. Er hat gelernt offener zu sein, mehr auszuprobieren, mehr loszulegen und weniger zu Planen.

 

Felice

Felice ist "blutige" Anfängerin, sie malt seit letzten Sommer. Angefangen hat sie mit Freebooter's Fate und sie würde gerne mehr über Licht und Schatten wissen, und die Techniken kennen lernen. Ihre Dämonette steht im Fabelwald, sie ist die Beschützerin des Waldes. Zum Schluss war Felice etwas unzufrieden, da sie nicht ganz fertig geworden ist. Doch sie hat jede Menge gelernt und freut sich darauf alles anzuwenden.

 

Tobias

Tobias malt seit fast neun Jahren, jedoch weniger im Fantasy-, sondern mehr im historischen Bereich. So kam es dann auch dazu, dass seine Dämonette ein Albtraum von Varus ist, in dem er vom bevorstehenden Verrat träumt. Am Ende ist Tobi sehr zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn seine Dämonette nicht so bunt ist wie die der anderen. Die Technik ist nun bekannt, jetzt wird zuhause an den nächsten Figuren geübt. Der Kurs war sehr intensiv und unglaublich lehrreich. Man kann ihn nur Weiterempfehlen.

 

Hansrainer

Hansrainer malt seit Mitte 2012 hauptsächlich für den Spieltisch, hat aber immer wieder versucht mehr über das Malen zu lernen und seine Fähigkeiten zu verbessern. Trotz Wiederholungstäter (immerhin das vierte Mal) hat Apok ebenfalls eine Dämonette bemalt mit dem Ziel, eine Vitrinenfigur auch mal zum Ende zu führen. Die Idee ist beim Bauen gewachsen, erst etwas planlos, dann kam die Farbe Himmelblau, dann kam die Idee "der Winter naht". Er ist echt zufrieden mit dem Kurs und sehr beeindruckt, wie sehr Roman seit 2013 am Konzept gefeilt hat. Apok hat seine bisher beste Figur abgeliefert und ist bereit für die "Advanced Class" im April! 

 

Evelien

Und zum Schluss meine Wenigkeit. Ich male nun seit fast neun Jahren, seitdem Tobi mir das Hobby gezeigt hat. Zu Beginn des Kurses kam mir die Idee, dass diese Dämonetten doch ein ziemlicher Albtraum sind und so entstand das Mädchenzimmer bei Nacht, mit einem Albtraum aus dem Kleiderschrank. Es war nicht ganz leicht, da ich so in einer Farbe bleiben musste, doch gerade so konnte ich vieles Lernen ohne zu sehr abgelenkt zu werden. Auch ich bin sehr zufrieden mit dem Kurs und freue mich darauf alles auf meine Spielfiguren und Gelände umzusetzen!

 

So, das war es wieder einmal von mir. Ich hoffe, es hat euch gefallen und ich konnte euch einen kleine Einblick in die "Beginner's Class" von Roman bieten. Nun zu euch, habt ihr auch schon Malworkshops besucht? Wollt ihr welche besuchen? Ich freue mich auf eure Kommentare!

Kommentare (15)

  • Held der Arbeit

    05 März 2017 um 00:32 |
    Echt klasse Artikel. Normalerweise überfliege ich die nur. Doch hier wollte ich wirklich wissen, was jeder einzelne fabriziert hat. Danke dafür.

    antworten

  • Feli

    05 März 2017 um 09:52 |
    Meine Unzufriedenheit bezog sich aber nur auf mich selber ;) Der Workshop war toll und ich habe sehr viel gelernt. Zudem habe ich viele nette Menschen kennengelernt und werde jetzt versuchen am Ball zu bleieben und das Gerlernte bei meinen Freebooter's Püppis anzuwenden und zu verbessern.

    antworten

    • DonCurrywurst

      07 März 2017 um 06:36 |
      Sehr schön zu sehen, dass jemand da draußen auch den Begriff "Püppis" für Miniaturen benutzt xD

      antworten

    • Sanguinius

      08 März 2017 um 00:07 |
      Du sollst die Figur anmalen und nicht deine Hand ;-). Aber für den Anfang schon recht nett. Weiter so Cousine:-)

      antworten

      • Feli

        08 März 2017 um 09:48 |
        Aber, aber....der Farbe muss doch das Wasser entzogen werden...

        antworten

  • BigKahuna

    05 März 2017 um 13:30 |
    Sieht nach viel spaß aus!
    TolleThemen bei der Bemalung!

    antworten

  • Calgar

    05 März 2017 um 15:14 |
    Sieht interessant und nach viel Spaß aus. Außerdem gab es wohl Kekse.
    Da sind ein paar interessante Themen für Dioramen dabei. Bisher male ich nur für die Vitrine/Spieltisch, aber ich werde mich wohl auch mal an so einem Diorama versuchen.

    Danke für die Inspiration

    antworten

    • Hybrid

      05 März 2017 um 23:25 |
      Na wenn's Kekse gibt... wo kann ich mich anmelden? ;-)

      Seit meine Freundin mir meine Hobbits abgenommen hat, sind wir auch dran Dioramen dafür zu basteln... fehlt gerade etwas die Zeit und beim Lesen des Berichtes oben werde ich schon wieder viel zu sehr motiviert... Mist!

      Nein, nein, erst BA fertig machen *seufz*

      antworten

  • Denny Crane

    06 März 2017 um 14:03 |
    Romans Worskshop sind einer der besten Ws die ich kenne. Pädagogisch sinnvoll aufgebaut, ein sympathischer Typ und man geht nach dem WE mit maximal geladenen Mal-Akkus nach Hause.
    Der initiale Preis erschreckt vlt etwas, aber wenn man sich andere Hobbygenres anschaut, was man da für einen 2 1/2 tätigen WS bezahlt ist das mehr als fair.
    Ich würde so gerne mal Roman im Mainzer/Frankfurter Raum sehen, aber Räumlichkeiten sind hier sehr schwierig zu bekommen.

    antworten

    • Feli

      06 März 2017 um 15:27 |
      Ich kann dir da nur zustimmen, wobei ich nach dem Wochenende, erstmal Pause brauchte, weil meine Akkus insgesamt doch etwas leer waren... Aber die Motivation zu malen ist jetzt gerade sehr hoch :D

      antworten

    • Louie

      06 März 2017 um 16:45 |
      also in den Workshop in Heidelberg kamen auch Leute von der niederländischen Grenze oder der kölner Gegend.

      Hat mich auch überrascht, aber wenn der Berg nicht zum Propheten kommt,muss der Prophet halt zum Berg gehen und noch zusätzlich die Übernachtungen auf den Workshop drauf rechnen :|

      Aber klar - es ist natürlich unendlich angenehmer, wenn der Workshop näher ist

      antworten

  • Denny Crane

    06 März 2017 um 15:53 |
    Das stimmt. Am Sonntag abend ist man erst mal leer. Meine persönliche Erfahrung ist, das man die neu gewonnenen Erkenntnisse am besten umsetzen kann, wenn man nach dem WS noch ein paar Tage frei hat

    antworten

  • Butch

    09 März 2017 um 08:14 |
    Schöne Fotos! Gerade das erste beim Grundieren finde ich megagut.

    Als einer der Wiederholungstäter kann ich auch nach dem dritten Mal beim Anfängerkurs immer noch sehr viel lernen. Ich bekam von Roman und Peter eine individuelle Betreuung bei meinem mitgebrachtem Projekt. Meine Ziele Weiß malen, Schwarz malen, Stimmungsfarbe fürs Diorama festlegen sind zu 100% erfüllt worden.
    Wer mal bei einem Projekt einen gehörigen Schubs nach vorne möchte kann wirklich jederzeit auch als Wiederholer vom Workshop provitieren. Und ausgiebiges malen in der Gruppe mit netten Leuten ist auch immer wieder toll.

    antworten

  • elkantino

    11 März 2017 um 22:48 |
    Die Letzte gefällt mir am besten schönes Spiel mit Licht und Schatten

    antworten

  • Michel

    17 März 2017 um 08:30 |
    ...leider ist meine Dämonette nicht auf den Fotos zu sehen! :-(

    antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Single Sign On provided by vBSSO