Tutorial: Wasserplatte selbst gemacht

Ahoi,

heute wird es nass. Wie mehrfach erwähnt, habe ich mir vor einiger Zeit das “Street of Venice” Gelände von TT-Combat gekauft. Dafür habe ich nun eine passende Platte gebastelt. Per se nichts Spektakuläres: eine 90 cm auf 90 cm Holzplatte mit einem schönen Rahmen aus dunklem Holz. Interessant wird es aber bei der Gestaltung der Oberfläche. Zuerst überlegte ich, dass ich mir einfach ein Wassermatte kaufe. Kraken Wargames hat da durchaus schöne Matten im Angebot. Dann habe ich mich aber dagegen entschieden, denn mir war der Aufwand zu groß. Ich hätte die Platte um die Matte herum bauen müssen, sodass sie exakt hineinpassen würde und selbst dann wäre nicht garantiert, dass es nicht zum Faltenwurf kommt.

Ich wählte eine simplere Lösung und malte die Holzplatte einfach an. Leichter gesagt als getan. Wasser zu malen ist nicht einfach. Es gibt keine Struktur um Tiefe zu schaffen. Ich schaute mich im Internet um und kam auf die Idee, es mit Sprühfarbe zu probieren. Ich werde euch meine Technik nun anhand eines IKEA Sets demonstrieren.

Schritt 1:

Ich sprühte die Platte mit weißer Farbe an. Während die Holzplatte sehr leicht zu grundieren war, brauchte ich für das Set mehr als eine Schicht.

Schritt 2:

Die weiße Grundierung wird fleckig mit “Caliban Green” übersprüht. Lasst aber noch genügend weiße Farbe sichtbar.  Natürlich wäre auch ein günstigeres Grün geeignet gewesen 😉

Schritt 3:

Nun wird es Blau, DECO COLOR Lackspray Blau, um genau zu sein. Ich wählte ein dunkles Blau und sprühte großflächig, aber nicht deckend über das Set.

Schritt 4: 

Um einen Kontrast zu schaffen, gibt es eine zweite Schicht mit einem hellen Blau (DECO COLOR Lackspray Hellblau).

Schritt 4: 

Der vorletzte Schritt ist ein leichter Nebel mit einem Pastellblau und Weiß. Fertig!

Das Endergebnis kann sich meiner Meinung nach sehen lassen:

Ich hoffe, ich konnte euch mit diesem kleinen Tutorial inspirieren.

Viel Spaß beim nachsprühen.

Hannes

Über Hannes

Hannes ist seit 2015 im Team, sein Aufgabenbereich umfasst: Blogs, Podcasts und kleine Menschen Ärgern.

Alle Beiträge von Hannes →

4 Comments on “Tutorial: Wasserplatte selbst gemacht”

  1. Der Aufwand den Kasten um die Matte zu bauen ist zu hoch. Da musste ich doch schmunzeln 😉 Ich glaube, unterm Strich tut sich das wenig vom Aufwand her. Geschmackssache würde ich sagen. So ist es jedenfalls ein Unikat.

    1. Die Platte habe ich im Frühling während des Lockdowns gebaut, da war alles etwas aufwendiger;) Ich hätte erst die Matte kaufen müssen und dann die Platte zu bauen. Aber ich hatte schon alles da, und da haben wir einfach losgelegt;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.