Quick-Tipp – Würfelschalen

Was haben Fred Frohberg und Tabletop gemeinsam? Dieser essentiell wichtigen Frage wollen wir heute auf den Grund gehen.

Eigentlich ist die Frage schnell beantwortet: nichts. Doch wenn man eine Schallplatte dieses Ausnahmekünstlers besitzt, kann man daraus sehr schnell und einfach eine hübsche Würfelschale basteln. Natürlich funktioniert der Umbau auch mit jeder anderen Vinyl-Schallplatte.

Jeder Spieler hat mit Sicherheit schon erlebt, dass die Schwerkraft am Spieltisch irgendwie höher zu sein scheint als normal. Denn des Öfteren fallen die Würfeln vom Tisch herunter und rollen im ungünstigsten Fall unter die Couch und werden nie wieder gefunden.

Um diesen Dilemma vorzubeugen, kann man die Würfel in eine extra Schale werfen. Für die hier gezeigte Variante braucht man lediglich eine alte Schallplatte, einen Heißluftfön und ein wenig Geduld und Geschick.

Wir nehmen die Schallplatte in die Hand. Mit dem Heißluftfön wird nun eine Seite erwärmt, sodass das Material weich wird und sich leicht verformen lässt. Je wärmer der Kunststoff wird, desto biegsamer wird die Platte.

 

Am besten ihr schwenkt dem Fön immer hin und her, denn wenn der heiße Luftstrahl zu lange auf eine Stelle gerichtet ist, bilden sich sehr schnell Blasen. 

Hat man die benötigte Flexibilität erreicht, kann man diese nun in die gewünschte Form bringen. Nach der Abkühlungsphase ist der Stoff wieder hart und fest wie vorher.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Ausprobieren und lasst mich gerne eure kreativen Werke sehen.

Über Daniel "stix0r"

Seit 2000 im Hobby tätig. Angefangen habe ich mit Warhammer Fantasy und 40K. Neben Auftragsarbeiten male ich hauptsächlich für die Vitrine, aber spiele auch ganz gerne mal. aktuelle Projekte: Alien vs Predator, Death Guard, Tau, US & 8th Army für Bolt Action, Dropzone Commander UCM, US & British Army für Flames of War, Hydrophilia, Gelände und Monster für Frostgrave, Relic, diverse Großfiguren und Büsten Modelcount:  2016 - 115 / 2017 - 111 / 2018 - 211 / 2019 - 125 / 2020 - 88

Alle Beiträge von Daniel "stix0r" →

7 Comments on “Quick-Tipp – Würfelschalen”

  1. Die Idee ist cool. Aber man könnte sich das viel einfacher machen indem man eine Zylinderform auf ein Backblech stellt, die Schallplatte oben drauf legt und das ganz dann bei geringer Hitze im Ofen weich werden und “absacken” lässt.

    So werden jedenfalls Glasschalen gemacht 😉 (Wenn auch nicht im Backofen)

    Ich weiß aber nicht ob es zu Dämpfen kommt im Backofen, die eventuell einen Geschmack hinterlassen, also auf eigenes Risiko probieren und nicht unbeobachtet lassen!

  2. Grundsätzlich nette Idee. Allerdings stelle ich mir das akustisch katastrophal vor. In die Vynilschale Würfel zu werfen.

    Ich weiß schon warum mein Favoritensystem ohne Würfel auskommt. 😉

    1. Sehr schön… noch jemand der auf sowas wert legt 🙂

      Ich finde es hört sich ganz gut, kommt vielleicht auch auf die Musikrichtung der verwendeten Platte an 😉

      Da du ja aber sowieso nicht würfelst, kannst du dir auch einen Kartenhalter formen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.