Malathon 2020: Die Ergebnisse der Redaktion

So schnell ist der Oktober schon wieder vorbei und damit auch der Malathon 2020. Auf den Accounts unserer verschiedenen Social Media Kanälen und auf unserem Discord-Server habe wir unzählige Beiträge und Statusupdates zu euren Miniaturen bekommen. Doch wie steht es um die Ergebnisse unserer Redaktion?


Hannes

Mir war klar, dass ich diesen Oktober wenig schaffen werde. Ich musste viel arbeiten und war zwei Wochenenden unterwegs. Dazu kam noch die digitale Spiel und andere Ausreden. Aber es gibt ein Licht am Ende des Tunnels. Ich habe das erste Drittel der Tiles geschafft und bin mit der neuen Technik zufrieden. Ich habe den Marmoreffekt basierend auf diesem Video versucht: Marble Painting

Insgesamt habe ich zehn der kleinen Tiles geschafft und die acht Mittleren sind zumindest schon in der Mache. Da ich am Anfang folgende Schritte parallel mache: Abkleben, Sprühgrundierung auftragen und Fehler ausbessern sowie das Mauerwerk anmalen, werden die Tiles alle Einigermaße gleichzeitig fertig. Gerade bin ich vielleicht bei 30 % des zweiten Drittels. Mal schauen, ob ich die im November fertig bekomme.

Hier sind als Beispiel zwei der Tiles, die ich fertig bekommen habe.

Zur Wahl der Grundierung: Ich habe mich für das Grau entschieden, es hat sich im zweiten Versuch als super Grundierung für MDF erwiesen. Es deckt sehr gut, ohne Details zu verdecken. Das Weiß hingegen war ein Schuss in den Ofen, da bleibe ich bei Citadel.

 

Mehr zu meinem Malathon gibt es auch im Stammtisch Oktober zu hören.


Micha

Der Malathon ist vorbei und ich habe etwas mehr als die Hälfte geschafft, bin aber dennoch zufrieden mit meinem Vorankommen. Den Anfang machen meine Tyraniden aus Phase 3 zu Irgendwas mit War. Gerade die Großen haben viel Zeit in Anspruch genommen, so dass ich fast gewillt bin, die einzeln Absorber als je eine Figur zu werten. Aber ganz so verzweifelt bin ich dann doch nicht! Die Hiveguards haben mich auch länger beschäftigt als geplant, gefallen mir dafür aber auch richtig gut und ich freue mich darauf sie irgendwann einzusetzen.

Tyraniden: +10

Neulich haben mich zwei Brettspielfreunde gefragt, ob ich ihnen nicht mal zeigen kann wie man Figuren bemalt und so haben wir uns alle einen Elfen aus Runewars vorgenommen um die Einstiegstechniken (Grundfarbe, Wash, Trockenbürsten, Highlights) zu üben. Den Minion habe ich dann einmal Quick und Dirty mit der Airbrush in wenigen Minuten fertig bemalt.

Random Figuren: +2

Ich möchte bald mal wieder zum Spielen kommen und diese tollen Marktstände stehen schon seit über einem Jahr bei mir rum. Nun habe ich sie endlich auch mal fertig gemalt und werde sie als acht Modelle für den Malathon zählen.

Marktstände: +8

Ebenfalls seit über einem Jahr habe ich Rasputin aus dem Brettspiel Scythe im Karton liegen und da das Spiel endlich mal wieder auf den Tisch gekommen ist, habe ich auch ihn an einem Nachmittag schnell fertig gemacht.

Brettspielfigur: +1

Dann komme ich zu einem neuen Projekt, das plötzlich in die Redaktion geflattert kam; Eine Review zu “Rapture” von Gravity Bay. Und da ich nicht unbemalt spiele und die Figuren wirklich schön sind, mussten diese im Akkord bemalt werden. Die Engel habe ich größtenteils mit der Airbrush bemalt, bin aber auch sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ich habe nicht versucht NMM zu malen, aber es ist doch sehr in die Richtung gegangen und so habe ich zufällig etwas ganz Neues ausprobiert. Die Atlanter sind nicht von mir, sondern von meiner bezaubernden Frau bemalt, die mir auch als Test-Gegnerin zur Verfügung stehen wird. Da sie aber aus einem Haushalt kommen, zähle ich sie einfach dreist mit zu meinen Modellen. Mehr zu “Rapture” in einem späteren Beitrag.

Rapture Startersets: + 10 Figuren

Damit komme ich, mit meinem Piraten aus den ersten Tagen, auf 32 Modelle, was deutlich mehr ist als ich die letzten Male geschafft habe. Ein eindeutiger Erfolg! Hätte ich noch die zehn Ganten fertig bekommen, hätte ich den Malathon sogar geschafft. Leider sind diese beim Aufräumen aus den Augen und somit dem Sinn entschwunden und die Motivation war auch nicht mehr vorhanden. Aber Ausreden kann ich viele finden. Nächstes Jahr gilt es die 32 zu schlagen!


Sebbo

Tja… was soll ich sagen? Eine Enttäuschung auf der ganzen Linie. Ich habe nichts von dem geschafft, was ich mir vorgenommen hatte. Die Arbeit, mein zweiter Podcast, die Vor- und Nachbereitung für das Freebooters-Event und noch ein paar gesundheitliche Probleme haben den Oktober zu einem hobbyarmen Monat gemacht. Ich werde mich davon aber weder entmutigen, noch unter Druck setzen lassen, sondern versuchen, meine Projekte bis zum Ende des Jahres umzusetzen. Es kann ja nur besser werden 🙂


Steven

Ich habe es tatsächlich geschafft über die Hälfte meiner gesteckten Ziel zu erreichen. Dies ist aber auch dem Umstand geschuldet, dass die Necronkrieger, deren Fertigstellung bereits Anfang Oktober erfolgte, ziemlich dankbare Minis waren. Da ich aber auch etwas Abseits unserer “Irgendwas mit War” bemalen wollte, habe ich die Hexen und Skelett-Bogenschützen der “Descent” Erweiterung “Kontrakt der Unbesiegten” fertig gestellt. Leider habe ich nur zwei Helden geschafft, da meine Malabende immer knapp bemessen waren. Mit zwei Freunden habe ich mich immer einmal die Woche zum Bemalen und Quatschen im Discord verabredet. Durch dieses schmale Zeitfenster sind es leider nicht die 42 Minis geworden, die ich mir vorgenommen habe.

Auch wenn der Malathon 2020 nun vorbei ist, habe ich noch einige Minis vor mir. Ich habe noch einige Immortals, welche auf Fertigstellung warten. Die restlichen Descent-Helden, sowie die letzten drei Monster stehen auch noch aus. Insgesamt aber bin ich doch froh, so viele Modelle geschafft zu haben.  Vielleicht schaffe ich die verbliebenen Minaturen ja im “Malvember” 😉 Ich werde euch auf jeden Fall im Discord und evtl. in Form eines Hobbytagebuchseintrags auf dem Laufenden halten.

 


Wie ist denn euer Malathon 2020 gelaufen? Habt ihr eure Ziele erreicht? Oder musstet ihr auf halbem Weg erkennen, dass es diesmal schwierig werden wird? Schreibt es uns in die Kommentare oder teilt es mit uns und der Community auf unserem Discord-Server.

Bleibt gesund und habt weiterhin viel Spaß beim malen.

Eure Magabotatos

 

Über Redaktion

Unsere Redaktion durchsucht für euch die Weiten des Internets auf der Suche nach Neuheiten. Momentan besteht die Redaktion aus: Felice, Hannes, Christian, Steven, Michael und Sebastian

Alle Beiträge von Redaktion →

4 Comments on “Malathon 2020: Die Ergebnisse der Redaktion”

  1. Puh, was habe ich diesen Monat geschafft… Keine 42 Miniaturen, aber ich habe es auch ruhig angehen lassen und mich darauf konzentriet, ältere Projekte, die schon zu lange nur grundiert herum lagen und meine erst kürzlich ertauschten, ersten bereits bemalten Second Hand Modelle fertig bzw. neu zu bemalen.

    Was ist bei mir im Oktober fertig geworden?
    – 2 Flugzeuge HS 129, einmal frisch aus der (schon älteren) Box, einmal ein noch älteres Second Hand Modell
    – 4 Priest Selbstfahrlafetten, aus dem “Fertig-Grundiert-Haufen”
    – 2 Scherman Panzer, auch aus dem “Fertig-Grundiert-Haufen”
    – 3 Universal Carrier “Panzer”, Second Hand, umgebaut
    – 3 Tobruk Pits “Bunker”, meine ersten 3-Drucke

    14 Miniaturen, hmm, mit den Fahrzeug- bzw. Bunkerbesatzungen 38 Miniaturen… Ich bin zufrieden.

    1. Hallo Nordländer,

      das kann sich doch trotzdem sehen lassen. Du konntest 14 Modelle fertigstellen und das für sich ist doch klasse.

      Viele Grüße,
      Steven

  2. Ach… weniger ist mehr. Wobei, eigentlich ist mehr mehr. Mist! 😀

    Eure Ergebnisse können sich doch sehen lassen! Außer Sebbo, der muss in die Ecke und im Novmeber in die Overtime gehen.

    Ich habe geschafft: 17 Geländeteile (Stege) bemalt, 3 Bruderschafts-Minis für Freebooters Fate. Fast ein Halbmalathon. 😀

    1. Hallo blackmail82,

      vielen Dank für dein Lob 🙂

      Ja für Sebbo und mich müssten wir eigentlich direkt einen Malvember einführen, damit wir fertig werden könnten. Wobei dann steigt wahrscheinlich auch die Anzahl der zu bemalenden Minis 😀

      Deine Bruderschaft-Minis können sich aber auch echt sehen lassen. Klasse Paintjob.

      Viele Grüße,
      Steven

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.