#161 Plauderrunde: Was gibt es Neues? (Pilotfolge)

Moin moin und hallo!

Wir haben etwas Neues für euch. In dieser Pilotfolge stellen wir euch unser Format “Was gibt’s Neues?” vor. Zwei Mitglieder der Magabotato-Redaktion setzen sich zusammen und fragen sich abwechselnd gegenseitig, was es so Neues gibt. Der Clou ist, dass beide die Themen des anderen nicht kennen und so ungezwungen und ungefiltert ein Hobbygespräch entsteht. In dieser ersten Folge sitzen Tom und Jonas zusammen. Da es sich um einen Piloten handelt, kommt es auf euer Feedback an. Wie gefällt euch dieses neue Talkformat in unserem Podcast? Kommentare und Feedback sind dringend erwünscht. Viel Spaß!

Themen:

Links:

Kalendertür 19 – Holz bemalenStaedler Fine LinerHobbyzimmer Podcast

Über Tom

Tom ist seit 2014 bei Magabotato. Er hatte die Idee für den Podcast und ist seitdem der offizielle Podcast-Heini. Nebenher bloggt er bei Magabotato und wenn Not am Mann ist schreibt er auch mal News. Tom spielt vieles und hauptsächlich Fantasy. Sein derzeitiges Hauptsystem ist Freebooters Fate.

Alle Beiträge von Tom →

29 Comments on “#161 Plauderrunde: Was gibt es Neues? (Pilotfolge)”

  1. Da guck, ein Plauderformat. Schön! 🙂
    Diese Fragestellung und das unvorbereitete auf die gegenseitigen Fragen macht es locker – gute Idee. Fragt sich, ob das dann auch noch schön ist, wenn man dem Gegenüber Themen vorgibt, mit denen er/sie sich so gar nicht auskennt. Aber ich denke in unserem Hobby dürfte das kaum bis gar nicht vorkommen und selbst dann auch nicht weiter stören. Also ab dafür! 🙂

    Hobbyzimmer: geht mir genauso. Habe mich beim Hausbau mit einem Hobbykeller bedacht, wo ich auch Platz für meine sonstigen Sammlungen habe. Ich bin aber kaum da unten, weil ich auch lieber in Gesellschaft bin. Heißt, ich habe einen mobilen Malplatz oben im Wohnzimmer, den ich schnell ein- und auspacken kann, dass passt mir viel besser. Zum Geländebauen ist der Keller aber super, da ich mich da einfach austoben und Sachen mal liegen lassen kann. Zum Spielen ist das natürlich auch super, da ich da niemanden störe und auch auf niemanden aus der Familie Rücksicht nehmen muss. Allerdings: ein teurer Spaß! 😀

  2. Ein sehr lustiges und nettes Gespräch hattet ihr beiden da. Hat großen Spaß gemacht euch auf dem Arbeitsweg zu lauschen. Das Format lebt vermutlich davon, wenn die Zusammensetzung öfters mal wechselt… sonst gibt es vielleicht nichts Neues. Macht gerne weiter damit!

  3. Sehr schöne Plauderrunde! Das neue Format weiß zu gefallen.

    Das tote System auf Basis von ‘War of the Worlds’ war vermutlich ‘All Quiet at the Martian Front’ 😉

    @Malplatz/Zimmer: In unser neues Haus ist nun auch ein DETOLF (Schweden-Vitrine) ins Wohnzimmer eingezogen. Auf “Verlangen” meiner Frau, ich wollte das nie präsentieren. 🙂
    Ein Arbeitszimmer existiert zwar, aber gemalt wird auch eher in Gesellschaft im Wohnzimmer. Ich hab so ein Rack von TheSystem, damit sind nun leider auch noch die Farben mobil und es gibt eigentlich gar keinen Grund mehr im Arbeitszimmer zu malen….

  4. Der neue Podcast ist ganz nach meinem Geschmack!!! Ich finde ihn durchaus besser anzuhöhren als die Stammtische, nicht so viele Ausschweifungen, aber mindestens genau so informativ. Das Format werde ich auf jeden Fall gern weiter hören.
    Mit den entsprechenden Gästen kann man sicher auch sehr weite Bereiche des Hobby´s abdecken ohne langweilig zu werden.

    An alle Magabotato´s – Vielen Dank! Macht weiter so!

  5. Also ein richtig schönes neues Format.
    Kann mich all den Vorschreibern nur anschließen.
    Es macht Spaß zuzuhören und ist euch gelungen das auch sehr interessant zu gestalten.
    Freut mich sehr das du (Tom) wieder mehr mit Warmachine machst. Bleib dran und erzähl darüber. 😉
    Ich zieh bald in mein eigenes Haus und hab auch da einen riesigen Hobbykeller. Bin gespannt was ich da so drauß machen kann und ob es mir so ergehen wird wie euch. 😀
    Freu mich auf mehr von diesem Format.
    Grüße Feanor

  6. Ich weiß noch nicht wie ich das Format bewerten soll. Es hat Spaß gemacht beim Anhören. “Aber” es fühlt sich wie ein Stammtisch in kleiner Besetzung an. Das ist überhaupt nicht negativ, nur kein neues Format.
    Ich werde noch ein paar Folgen hören müssen bevor ich es bewerten kann.

    1. Die Ähnlichkeit zum Stammtisch ist natürlich da, weil wir locker übers Hobby reden. Man muss aber auch die Unterschiede sehen:

      * kleinere Besetzung, Dialog
      * keine News, sondern persönliche Themen
      * keine Absprache der Themen, kein ja das haben wir beide rausgesucht!
      * kürzer und knackiger
      * kann theoretisch öfters als einmal pro Monat kommen.

      Aber klar es ist ein Magabotato-Laber-Format, wie der Stammtisch, da bleiben Parallelen nicht aus.

  7. Mir gefällt das neue Format sehr gut. Es hat viel Spaß gemacht euch zuzuhören und ich freue mich auf weitere Ausgaben von “Was gibt´s neues?” 🙂

  8. Hallo

    Habe mir den Podcast leider noch nicht anhören können. Aber meine Erfahrung zum eigenen Hobbyzimmer: Ich habe roundabout 30qm im Dach fürs Hobby. Das reicht schon lange nicht mehr. 🙂 Allerdings ist das Haus jetzt 17 Jahre alt. Schlussfolgerung: Entweder Anbauen oder alle 10 Jahre alles wegschmeissen. Zweites ist naturgemäß keine Option.

  9. Nettes Format. Gefällt mir vor allem, weil es ein Stammtisch ‘light’ ist, mit sehr viel weniger Abschweifungen. Gerne mehr davon.

    Zu den Scale Farben:
    Wie eigentlich bei allen Farben malt es sich SEHR viel leichter, wenn man akzeptiert, dass die Farben transparent sind. Statt dagegen zu kämpfen kann man sich das zunutze machen. Gerade mit 2K-Grundierung ist es völlig egal ob man eine deckende Grundschicht hat. Man geht ja eh noch in die Schatten und die Lichter. Ich habe früher auch mit (oder besser gegen) deckenden Farbauftrag gekämpft. Mittlerweile lebe ich mit der Transparenz und habe eigentlich nur noch Spaß biem Malen.

    Inks: Achtung Tom, das sind keine Washes! Die verhalten sich ganz anders und werden meistens eher verwendet um Farben zu verstärken (Inktense Wood ist da vielleicht eher die Ausnahme).

  10. Ist für gut befunden und kann weitere Folgen geben!

    Dieses Format würde sich doch auch für Sonderfolgen zum Thema Airbrush, 3D Druck, usw.

    Beim Thema 3D Druck habe ich auch einen Wunsch, nämlich für die Gäste: Tobi (Bier & Brezel), Anatol Locker (all3dp) und Tom.

  11. Na denn, gebe ich Mal dem dringenden Drang nach zu kommentieren, da ich beim hören schon wieder anfing mitzudiskutieren.l

    Warmachine MK3 und Teamwochenende:
    Count me in. Bin wegen des TWE ganz eurer Meinung. Ich packe meine Cygnar und Searforge dazu.

    Scal75
    Wie die Vorredner schon sagen, das sind Inks und keine Shades. Aber ich verdünnen ja sogar ArmyPainter Shades (und die wurde bei mir noch nie milchig. Montagsware???)
    Felice schwört auf die Scale Model Colour, gerade wegen der hohen Pigmentierung, aber eben nur mit Farbverdünner.

    Hobbyzimmer:
    Räumt Bloss das Zeug raus und seid nicht so dumm wie ich! Ich habe jetzt einen guten Teil der nächsten Urlaubswoche darauf verplant, mein Hobbyloch zu entrümpeln, während die Mädels noch in der Schule sind
    Auf keinen Fall einreißen lassen! Sonst findet ihr plötzlich einen Umzugkarton Papiermüll, obwohl ihr eigentlich nur fegen wolltet.

  12. Schönes Format. Und gut Gelegenheit mal das zu präsentieren was einen auf den Herzen liegt. Bin ja auch seit 3 Jahren Besitzer einen Hobbyraums mit permanenter Platte. Aber wir können auch in meinen Esszimmer noch 2 zusätzliche Platten aufbauen. Und dann gibt es noch meine Arbeitszimmer/Malstation. Die perfekt Nerd-Hö(h)l(l)e.
    Airbrush braucht Zeit und man macht auch nicht alles damit. Aber es hilft.

  13. War schön, euch zuzuhören.

    Zum Thema Great War: Battlefront vereinheitlich nach und nach seine Regeln was ich sehr gut finde. Ich spiele selber die aktuellen Versionen von Flames of War (V 4) und Team Yankee (V 1), welche zwar zu Gefühlt 90% identisch sind, sich aber in wichtigen Details wie zum Beispiel dem Test auf die Armeemoral unterscheiden. Diese Unterschiede führen bei mir regelmäßig zu “Blätterorgien” in den Regelbüchern.

    Was mich mal interessiert, es wurden ja doch ein paar teurere Anschaffungen vorgestellt, wie hoch ist eigendlich euer Monats- oder Jahresbudget fürs Hobby?

    1. Das Budget hat bei mir/uns so gesehen keinen festen Rahmen. Wenn Geld da ist, ist Geld da, wenn nicht, eben nicht. Zumal Nessi und ich uns ja auch so Werkzeuge wie die Airbrush gemeinsam anschaffen. Aber ich glaube im Endeffekt will ich auch gar nicht darüber nachdenken, wie viel Geld ich teilweise schon in das Hobby gesteckt habe 😀

  14. Tolles Format sehr gerne fortsetzen! Ich mag den Plauderstil und auch die ausgewählten Themen.

    Ich bin damals voll eingestiegen bei all quiet on the Martian front. Hatte tolle Regeln und die Figuren sind schick – die Fahrzeuge etwas undetailliert wenn man sie mit modernen 15mm Fahrzeugen von Battlefront oder Plastic Soldier Company vergleicht aber hey….

    Die Regeln haben sehr schön die krasse Überlegenheit der Marsianer dargestellt und die Tricks, Tarnungen und Kamikazetaktiken der Yankees. Leider pleite, aber hey zwei bemalte Armeen wenn Leute Lust zum Spielen haben.

    Ausstieg aus dem Hobbydruck habe ich auch, mich hat es vor zwei Jahren zu 40k zurück geholt. Und solange man nicht super competitive spielt, ist meine Armee auch seit dem ersten Einkauf völlig okay und spielbar. Klar gucke ich manchmal neidisch auf Rangers of Shadow Deep, FoW oder Song of Ice and Fire oder Oil Wars oder Adeptus Titanicus… Aber Zeit und Hobbybudget ist endlich. Mir geht es wesentlich besser seitdem und die Mütter und Väter in unserem Umfeld sind auch mal bei 40k dabei anstatt dem aktuellen Schmetterlingssystem.

    Geralt Boom ist der Hammer und hat vermutlich Styroporschneider an den Mann gebracht als Proxxon alleine. ^^

    15mm Gelände gibt es in Gebäudeform ganz gut (1. Weltkrieg kriegt man IMHO gut mit einer Mischung aus Renaissance, Mittelalterlichen und WW2 Gelände hin, Najewitz hat gutes Normandie und Market Garden Gelände) aber Gelände wie Hügel, Flüsse, Wälder, Zäune, Seen, Bocage leider gar nicht so viel.

  15. Ich finde das neue Format toll. Es wäre schön, wenn ihr sowohl in die Breite (viel eunterschiedliche Teilnehmer), als auch in die Tiefe (in einem Jahr nochmal drüber reden, was aus Tom’s Warmachine Plänen wurde, oder ob ihr immer noch the great war spielt) gehen.

    Eine konkrete Frage: wie heißen, denn das Türkis und Violett, die sich so ähnlich sind?

    1. Elandil Violet und Innsmouth Blue von Scale aus der Fantasy Reihe. Ergänzt sich gut mti den lederfarben von Scale75 und dem Blue Green von Vallejo aus der Model Color Reihe.

  16. Moin,

    das Format finde ich sehr gut. Klare Unterschiede zum Stammtisch sind erkennbar. Ne Ideen könnte auch sein sowas mit “Gästen” wir Tobi von BuB oder dem öfters erwähnten Denis von Diced zu machen. Vielleicht lasst ihr auch mal die Zuhörer sich bewerben für eine Ausgabe dieses Formats.

    Konnte mich beim Schmetterling und dem Arbeitszimmer, das keines ist, deutlich wiederfinden. Bin aber auch dazu übergegangen einfach das zu bearbeiten worauf ich bock habe, wodurch die Minis in verschiedenen Stadien der Bearbeitung über den Maltisch rotieren.

    LG an alle Magabotatos

  17. Moinsen!
    In einen Augen ist es noch recht schwierig hier eine vernünftige Bewertung abzugeben, da es es bisher erst eine Folge gab.
    Einiges wurde schon gesagt, dass es eine angenehme kleine Runde ist, der es Spaß macht, zu zuhören. Auf der anderen Seite habe ich die Befürchtung, dass wenn ihr nicht häufig durchwürfelt, wer mit wem, dass es dann doch nicht “so viel neues gibt”. Je nachdem, wie viele Neuanschaffungen jeder tätigt, ist das sonst eher auf Visuelles ausgelegtes Hobby schwieriger darzustellen.
    Aber egal in welchem Format:
    Macht weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.