Kickstarter-News der 33. KW

Wir waren wieder auf Kickstarter unterwegs und haben euch paar mal mehr, mal weniger interessante Projekte mitgebracht.


Brett- und Tabletopspiele

Breachstorm

Aller guten Dinge sind drei… Das Finanzierungsziel für Breachstorm wurde nun auf gerade mal 650,00 $ gesenkt. Damit sollte es ja bis 3. September machbar sein.

Sore Loser Games

Mit Dawn & Demons soll die erste Erweiterung für Rise of the Necromancer erscheinen, welches ebenfalls über Kickstarter finanziert wurde. Bis zum 14. September fehlt nicht mehr viel zur erfolgreichen Finanzierung.

Boyd’s Toys

Chronicles of the Wayfarer ist ein neues Fantasy-Skirmish-System. Bisher fehlt noch einiges zum Erfolg, aber es bleibt noch Zeit bis 15. September.

Panda Cult Games

Hier haben wir den nächsten Wiederholungstäter. Panda Cult Games starten ihren Sidescroller Shovel Knights neu und wollen einige Änderungen, die von der Community gewünscht wurden, einbringen. Das Projekt steht kurz vor der Finanzierung und läuft noch bis 7. September.

Goblinko

Dem Entwickler von Dungeon Degenerates hat definitiv jemand was in den Kaffee gemischt. Wenn ihr auf grelle, augenkrebserregende Farben und “Retro-Designs” steht, könnt ihr das Projekt bis 9. September unterstützen. Einige Anhänger scheint das Spiel doch zu haben, denn immerhin ist es bisher erfolgreich und findet das dritte mal seinen auf die Plattform.

Seth Reynolds

Ein gutes Beispiel, wie man einen Kickstarter nicht aufziehen sollte, zeigt uns Seth Reynolds mit seinem Spiel Zombie Run. Vielleicht kommt ja bis 22. September noch ein wenig mehr Content.


Miniaturen

Flags of War

Für den Jakobitenaufstand gibt es hier Nachschub für die Briten. Wenn ihr euch die Miniaturen für diesen Konflikt sichern wollt, könnt ihr noch bis 1. September mitmachen.

Dragon Fury Miniatures

Der Urvater des Tabletops bekommt hier ein neues Gewand. So können bei Jurassic Chess auch die Pflanzenfresser böse austeilen. Bis zum 14. September könnt ihr euch die Metallvariante sichern.


Gelände- und Kleinkram

Archon Studios

Bereits letzte Woche habe ich euch von den Dungeon & Lasers Teilen berichtet. Hier nun nochmal der Vollständigkeit halber. Wie zu Erwarten war, ist das Projekt deutlich finanziert und es gibt einiges als kostenlose Stretch Goals obendrauf. Bis zum 27. August können aber noch mehr freigeschalten werden.


Vitrinenmalerei

First Legion

Wenn ihr noch auf der Suche nach einer Herausforderung seid und euch nicht vor Boobies scheut, dann sind die Femmes Fatales vielleicht was für euch. Bis zum 28. August könnt ihr noch mitmachen.

Ouroboros Miniatures

Ob Peter Pan das neue Glöckchen auch gefallen würde? Die Cyber Belles könnten euer zweites Projekt werden und kommen in einem sehr speziellen Design daher. Bis zum 23. August läuft das Projekt noch.


3D-Druck

Culverin Models

Ihr wolltet schon immer eine komplette Imperiale Festung haben? Hier könnt ihr nun die Dateien erwerben um sie euch selbst zu drucken. Das Projekt läuft noch bis 25. September.

Tomb Guardians

Wie viele Dungeons brauchen wir noch? Hier könnt ihr euch eine Zwergen Mine ausdrucken. Bis 10. September könnt ihr noch mitmachen.

Dobbel Dragon

Römisch Gothische Tempel sehen gar nicht so schlecht aus. Bis zum 14. September könnt ihr diesem Architektur-Projekt zum Erfolg helfen.

Über Daniel "stix0r"

Seit 2000 im Hobby tätig. Angefangen habe ich mit Warhammer Fantasy und 40K. Neben Auftragsarbeiten male ich hauptsächlich für die Vitrine, aber spiele auch ganz gerne mal. aktuelle Projekte: Alien vs Predator, Death Guard, Tau, US & 8th Army für Bolt Action, Dropzone Commander UCM, US & British Army für Flames of War, Hydrophilia, Gelände und Monster für Frostgrave, Relic, diverse Großfiguren und Büsten Modelcount:  2016 - 115 / 2017 - 111 / 2018 - 211 / 2019 - 50

Alle Beiträge von Daniel "stix0r" →

5 Comments on “Kickstarter-News der 33. KW”

  1. Alles so “meh” bis “nich meins” aber die 3D Dateien von Culverin Models sind ja ein schlechter Witz. So simple geometrische Formen kann ja nun jeder, der einen 3D Drucker hat an einem Nachmittag am PC selber erstellen…

    …oder gleich aus einem Stück Hartschaum schnitzen. Das geht schneller.

  2. Dungeon Degenerates ist eine Wucht.
    Das an Robert Crumb angelehnte Artwork ist fantastisch.
    Ist mir tausendmal lieber als die hochnotpeinlichen Illustrationen bei KD:M. Wer braucht so einen pupertären Quatsch.

    Auch spielerisch überzeugt Dungeon Degenerates. Ein wirklich tolles Abenteuerspiel in einer einzigartigen Welt und das nicht nur wegen des artworks.

  3. Was war nochmal KD:M?

    Bei Crumb fällt mir auf die Schnelle nur Fritz the Cat ein! Aber auch nur weil Ralph Bakshi (dem Schaffer von Fire & Ice ) dies mal verfilmt hat^^

      1. KD:M ist Kingdom Death; Monster. Kein schlechtes Spiel aber die Illustrationen sind nichts.
        Und Robert Crumb ist tatsächlich der Comic Zeichner aus dessen Feder Fritz the cat stammt.

        Dungeon Degenerates hat eine krasse Farbgebung welche oben als “Augenkrebs” beschrieben wurden. Ich kann verstehen, wenn einen das abschreckt, aber ich finde das Spiel super.
        Die Zeichnungen sind abgefahren, die Welt ist auch durchgeknallt aber einzigartig. Die Welt hat eine überraschende Tiefe. Die Designer haben sich wirklich viel Gedanken gemacht.

        Das Spiel ist ein Abenteuerspiel das eine lebende Welt erschafft.
        Die Mechanik ist eher einfach gehalten. Man würfelt meistens D6. Trotzdem habe ich Spaß mit dem Spiel.

        Aber wie oben erwähnt, das Artwork und die Farbgebung sind sicherlich nicht jedermanns Sache. Wer Interesse an dem Spiel haben sollte, bei youtube findet man jede Menge Rezis. Viele mögen das Spiel, manche aber auch nicht.

        Gruß
        Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.