Sonntagsmaler Ausgabe 12 / 2019

Advent, Advent, die Mini brennt. Erst eine, dann zwei, dann drei, dann vier, dann steht der Sonntagsmaler vor der Tür!
Bald ist Weihnachten und wenn ihr noch schnell ein wunderschönes Geschenk sucht oder euer Modell-Adventskranz schon heruntergebrannt ist, schaut doch mal durch den dezemberlichen Sonntagsmaler.


Altores Studio

Wie gewohnt gibt es auch diesen Monat von Altores Studio wieder etwas Neues. Einen Trompeter aus dem russischen Husaren-Regiment (1:24) und… hmm, ich glaub, ich hab ein Déjà-vu… die mittelalterliche Frau muss scheinbar mal wieder einkaufen gehen. How much is the meat? gibt es dieses Mal aber in 1:24.

Aradia Miniatures

Anlässlich der Scale Model Challenge haben vier Hersteller von Großmodellen und Büsten sich zusammengetan und für die vier Elemente Wasser, Feuer, Erde und Luft je ein streng limitiertes Modell herausgebracht. Hier könnt ihr als erstes The Water (150 mm, € 80,00) von Aradia Miniatures bewundern.
Aber Aradia Miniatures haben sich auch weiter in der griechischen Mythologie und in der göttlichen Komödie vertieft. Eros und Psyche (€ 48,00) ist einer Skulptur von Antonio Canova nachempfunden. Styx (75 mm, € 59,00) präsentiert sich als muskelbepackte gehörnte Nashorn-Fledermaus, während Ciacco: King of Gluttons (75 mm, € 150,00) in seinen Fettmassen das genaue Gegenteil darstellt.

Black Crow Miniatures

Bei Black Crow geht es direkt weiter mit muskelbepackten Humanoiden. Der Minotaur The Beast (75 mm, € 48,40) sieht nach gewohnt hochwertiger Qualität aus. Mir gefällt das Modell obendrein super, ich hab seit meiner WoW-Tauren-Zeit was über für starke Rindviecher. xD

Black Scorpion Miniatures

Na, was dieser Gaukler wohl für ein Ass in seinem Ärmel versteckt hat? The Gambler (55 mm, £ 30,00) von Black Scorpion Miniatures sieht wunderbar authentisch aus.

Bombshell Miniatures

Nazis auf Dinosauriern, Nazis auf dem Mond, Nazi-Zombies. Gefühlt kann man mit denen ja alles machen. Aber dass es im Zweiten Weltkrieg Gremlins gab, ist sogar mir neu. Bombshell Miniatures sind jedenfalls der festen Überzeugung, dass Betty und Shrapnel (75 mm, $ 34,99) damals ein unschlagbares Duo waren.

Dark Star Miniatures

Diese Reptilienbüste (£ 30,00) erinnert mich irgendwie an den Steinfresser aus der unendlichen Geschichte. Damit tue ich dem guten Stück von Dark Star Miniatures aber ganz schön Unrecht, ich weiß.

DG Artwork

Diese Black Cohort-Schützin (1:24) gibt es entweder ganz allein (US$ 30,00) oder gemeinsam mit ihrem motorisierten Zweirad (US$ 65,00). Wer das saucoole Battle-E-Bike separat erwerben will, kann auch das tun: E-Bike (Battle version) (1:24, US$ 28,00).

Kimera Models

Kimera Models präsentiert das zweite der vier Elemente: The Fire (150 mm, € 115,90). Mir persönlich gefallen solche themenübergreifenden Miniaturen sehr. Umso schöner, wenn mehrere Hersteller sich zusammen tun und gemeinsam so etwas großartiges auf die Beine stellen.

Life Miniatures

In blond und mit rotem Mantel könnte diese junge Dame fast als Fullmetal Alchemist durchgehen, oder? Bad Blood 2 (75 mm, $ 56,00) dürfte auf jeden Fall nicht zu unterschätzen sein.

Medieval Forge Miniatures

Bei Medieval Forge Miniatures kommt wieder die volle Historien-Dröhnung. Dieser Berber (1:24) gehört einer alten Volksgruppe in Nordafrika an. Die Berber sind wahrscheinlich vor allem durch die Tuareg bekannt. Diese sind aufgrund der indigoblauen Turbane, die auch auf die Gesichtshaut abfärben, als blaue Ritter aus der Wüste ein Begriff. Der Bogenschütze aus dem 15. Jhd. (1:10) dürfte eher europäischer Abstammung sein. Womöglich ist er gegen den europäischen Ritter aus dem 15. Jhd. (1:24) in die Schlacht gezogen.

Michael Kontraros

Michael Kontraros steuert das dritte Element zum Viererbund bei: Earth Element (150 mm). Eva hätte auch gut als Name gepasst, sind doch Schlange und Apfel wunderbar in das Motiv mit eingearbeitet.

Mitches Military Models

Bei Mitches Military Models geht es zum ersten Mal in diesem Sonntagsmaler realistisch-modern zu. Beginnen wir mit Sergeant Larry Ansell (200 mm, £ 60,00), einem britischen Paratrooper, der im September 1944 Teil der 1st Airborne Division war. Das zweite Modell stellt einen Fighter Pilot (120 mm, £ 30,00) dar. Ich kann mir so richtig vorstellen, wie er nach einem anstrengenden Tag in der Eckkneipe sitzt, die Pilotensonnenbrille noch auf der Nase, Marlboro raucht und sich ein Bier zischt.

Neko Galaxy

Neko Galaxy ist alles, aber kaum realistisch. ZYL-02 (1:10, € 47,00) scheint ein frühadoleszenter, rebellischer Roboter zu sein. It’s a perfect day for some mayhem!

Nocturna Models

Nocturna Models war zuständig für Element Nummer Vier: The Air (150 mm, € 90,00) – ob ihrer Anmutigkeit mein absoluter Liebling der vier Grazien. Damit allein aber nicht genug, Hécate (70 mm, € 65,00) gibt es auch noch. Sie hat als griechische Göttin der Magie, der Theurgie, der Nekromantie, der Wegkreuzungen, Schwellen und Übergänge und als Wächterin der Tore zwischen den Welten sicher jede Menge zu tun. Klingt anstrengend, oder?

Pegaso Models

Dieser napoleonische Chasseur à cheval der kaiserlichen Garde (75 mm, €54,90) von 1814 sieht reichlich selbstbewusst und gleichzeitig erschöpft aus. Sicher kein leichter Job, den Herrn Bonaparte zu eskortieren und zu beschützen. Als zweites Modell bringen Pegaso Models noch einen Mohawk Krieger (75 mm, €54,90) heraus. Ob er 1760 schon mal Jamie und Claire auf Frasers Rich besucht hat?

Ristuls Creations

Ein Orkkrieger, ein Zwergenjäger, ein Menschenbarde und eine Elfenmagierin gehen auf Abenteuer. So oder so ähnlich sehen doch 80 % der Klischee-Rollenspielrunden aus. Diesen könnt ihr nun mit dem Fantasy Adventure Team (110 mm, € 150,00) von Ristuls Creations ein Gesicht verleihen.

Robot Rocket Miniatures

Mit dieser jungen Frau muss man sicher vorsichtig umgehen, sonst hat man schneller ein Loch zu viel im Körper, auch wenn man gar nicht auf Piercings steht. Lock N’ Load (1:9, £ 55,00) könnt ihr als Pre-Order bei Robot Rocket Miniatures bekommen. Schicke Frisur hat sie!

SK Miniatures

SK Miniatures haben wieder zwei historisch korrekte Kriegs-Modelle herausgebracht. Zum einen gibt es einen Deutschen Soldaten der Waffen-SS (120 mm, £ 44,00), der an der Ostfront frieren musste. Zum anderen gibt es ein US-Panzer-Besatzungsteam (1:35, £ 24,00).

White Wolf Miniatures

Welchen Blitz Agedalf, Wizard of the North (100 mm, € 49,50) wohl in seinen Stein einschlagen lassen will? Sein kleiner Hausdrache ist auf jeden Fall sehr putzig! Thor Ironfist (75 mm, € 49,50) hingegen zieht dir eins mit seiner Kriegsaxt über den Schädel, wenn du es wagst, ihn putzig zu nennen. Seinen Kuschelteddy lässt er trotzdem nicht daheim.

Young Miniatures

Zum Abschluss wie gewohnt eine Büste aus dem Zweiten Weltkrieg. Dieser junge Mann war Teil der Red Devils (1:10), einem britischen Parachute-Regiment, das 1942 aufgestellt wurde.

Über Nessi

Nessi ist über Jonas im Oktober 2018 zu Magabotato gekommen. Sie wurde schon 2011 mit Hilfe einiger Blutinselboxen zum Hobby angefixt und hat die wahrscheinlich größte Skavenarmee auf diesem Erdenrund unter ihrem Kommando. Zu Jonas' Leidwesen liegt ihr das Bemalen von Miniaturen deutlich mehr als das Spielen. Abgesehen davon verstärkt sie das Redaktionsteam beim Bloglektorat und bei der Newsarbeit in der Hoffnung, auch mal andere Systeme für sich zu entdecken.

Alle Beiträge von Nessi →

6 Comments on “Sonntagsmaler Ausgabe 12 / 2019”

  1. Wieder sehr schöne Sachen dabei. Die Elemente finde ich echt schick. Es ist auch interessant wie jeder Künstler seine Eigenarten mit integriert, aber dennoch alle Elemente irgendwie zusammen passen.

    Doch am besten gefällt mir der Emo-Cyberpunk. Absolut ausdrucksstarke Miniatur. Wenn ich nicht noch drei Büsten im Pile-of-Shame hätte, würde ich mir die holen.

  2. Moin,

    Danke fürs zusammentragen!

    Dir Elementare sind richtig schick. Mir gefällt hier aber das Erdelemtar am besten 😉

    Der Taure hat was, packt mich aber noch nicht so ganz.

    Der Rest ist cool, erregt aber nicht meinen “müsste” ich haben Reitz.

    Ansonsten muss man denjenigen Respekt zollen die zu so tollen künstlerischen Erschaffungen fähig sind

    1. Das Erdelementar schaut etwas zu erschrocken aus der Wäsche, aber insgesamt habe ich mich schon eine ganze Weile darauf gefreut, euch in diesem Monat dieses Vierergespann präsentieren zu dürfen. 🙂

      Die Cyberpunk-Lady, die Daniel anspricht, gefällt mir auch richtig gut. Einfach eine rundum gelungene Büste.

      1. Na gut, stimme euch zu, das die Cyber Lady was drauf hat. Die Bemalung unterstützt aus ganze noch Mal. Aber meinst ist es nicht.

        Fantasy und Steampunk geht immer 🙂

  3. Wieder eine sehr schöne Auswahl.

    Interessant, ich kenne die bemalten Sachen meistens schon von Putty&Paint, hier sehe ich dann wo ich sie bestellen könnte.

    1. Stimme dir da voll und ganz zu. putty&Paint ist immer ein Blick wert. Ich finde die Seite hat was beruhigendes an sich.

      Habt ihr den Beitrag von Banshee gesehen, den Hellboy? Richtig gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.