Adventskalender: Türchen 21 – Tutorial: Weathering auf Fahrzeugen

Weathering: cheap, fast and dirty

Hallo Freunde der gepflegten Püppchenschubserei!

Da draussen noch alles grün ist, habe ich mich auch etwas Grünem angenommen. Passend zu Daniels Kampfschäden möchte ich euch heute Anregungen zur künstlichen Alterung von Modellen geben. Als Beispiel dient mir ein Sherman M4A1 von Plastic Soldier Company, Sowie ein Pershing von Battlefront im 15 mm Maßstab.

 

Zuerst wird das Modell entsprechend der Grundfarben bemalt und, ganz wichtig, mit Klarlack versiegelt. Danach werden etwaige Decals und Washes aufgetragen. Danach eine neue Schicht Klarlack. Ich habe hier schon einmal etwas vorgearbeitet.

Nun kommen die AK Weathering Farben Streaking Grime und Rust Streaks zum Einsatz. Diese werden großzügig mit einem Pinsel auf die entsprechenden Stellen aufgetragen. Wichtig: Dies sind Emaillefarben! Wer seine Pinsel liebt sollte sie mit Terpentinersatz oder ähnlichem sofort reinigen…

Das Ergebnis nach dem ersten groben Farbauftrag, noch sieht es nicht so vielversprechend aus.

Nach Trocknung werden die Farbstreifen mit White Spirit auf dem Modell verwischt, hierbei ist es wichtig, in Richtung der gemalten Streifen zu arbeiten. Wenn alles klappt, verwaschen die Farben und machen einen angenehmen Witterungeffekt. Was mir besonder gefällt, ist das Auswaschen an den Rändern. Bei Washes wirkt es bei mir immer irgendwie fleckig… Das kann man hier einfach nochmal mit White Spirit ausfaden, wenn man will. Im Bereich der Front habe ich hier zum Beispiel einige Streifen stärker erhalten als auf den Seiten.

 

Ich hoffe, dieses kurze Tutorial konnte einigen von euch  Anregungen bieten. Der Effekt ist wirklich leicht zu erzielen. Mit mehreren Schichten und weiteren Farben lässt sich hier noch einiges herausholen, dieses Modell hat zehn Minuten gedauert und dient nur als Anschauungsobjekt.  Pigmente und andere Ergänzungen können jetzt noch aufgetragen werden. Am Ende empfiehlt sich dann eine Schicht Mattlack.

Eine besinnliche Weihnachtszeit wünscht euch Maik.

P.S.:  Pro-Tipp: An alle Pinsellecker da draussen… Macht´s einfach hier bitte nicht. Ich habe den Panzer in einer Nachtschicht gemalt und gedüst… Der Geschmack hält fast einen ganzen Tag und gesund kann das auch nicht sein 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.